Abends alleine mit Kleinkind und Baby, wie macht ihr das?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von keep.smiling 09.06.10 - 13:39 Uhr

Hi Mamas,

meine Tochter ist 8 Wochen alt, mein Sohn wird im Juli 3.
Da mein Mann beruflich oft unterwegs ist, bin ich quasi zeitweise alleinerziehend.
Wem gehts auch so und wie macht ihr das abends, wenn ihr das ältere Kind bettfertig macht (jetzt im Sommer ist ja eh täglich baden / abduschen angesagt und Waschlappenwäsche reicht nicht), das Baby aber den ganzen Abend "Mama trag mich" schreit?

Gestern habe ich die Kleine in der Babyschaukel geparkt, als ich meinen Sohn badete und beim zu Bett gehen (ich lese ihm immer was vor und dann kuschlen wir noch), habe ich die Kleine mitgenommen.

Vielleicht geht es ja anderen ähnlich und ihr habt noch paar Tips? Auf den Bauch schnallen brauche ich mir den Zwerg nicht, da kann ich meinen Sohn im Bad nicht fertig machen.

LG ks

Beitrag von engelchen-123. 09.06.10 - 13:50 Uhr

Hallo,

also vorneweg, ich habe nur ein Kind und kann mich nicht so gut in deine Lage versetzten, frage mich auch immer schon, wie es wohl wird, wenn Lilly mal ein Geschwisterchen bekommt, aber das hat noch Zeit...

Ich habe nur gerade mal so gedacht, ob du die Kleine nicht vielleicht mitbaden kannst oder ist der Große zu "wild"?

LG
Michelle

Beitrag von keep.smiling 09.06.10 - 13:56 Uhr

Dafür ist sie noch zu klein, hält noch nicht mal ihren Kopf...Und wenn der Große doch mal reinpieselt...muß jetzt noch nicht sein.
Die Kleine bade ich meist alle 2 Tage vormittags wenn der Große in der Krippe ist. Da hab ich mehr Ruhe...

LG ks

Beitrag von cludevb 09.06.10 - 13:55 Uhr

Hi!

Eigentlich hat es zur Säuglings-Zeit bei uns immer super geklappt...
der Kleine war entweder am Schlafen oder hat sich-umguckend auf ner Decke rumgelegen, während ich den Grossen bettfertig gemacht habe...

Wenn der Kleine gerad nen nörgel-Tag hatte, durfte er mit ins Bad beim umziehen und zähneputzen auf dem Badeteppich zugucken und dann hab ich ihn kurz in sein Gitterbett gelegt und bin mit dem Grossen in sein Zimmer gegangen... kurz kuscheln, in Ruhe (auch wenn man sich dazu zwingen muss mit meckern im Hintergrund) ein Kurzgeschichte vorgelesen, Kuss, GuteNachtsagen und raus.

Ich habe gemerkt dass es für meinen Grossen unheimlich wichtig war (und ist!!), dass "wenigstens" diese Kleinen Rituale wie Abend-Ritual nur für ihn allein mit Mama übrigbleiben - ohne Baby.
Das sind dann 3-5 Minuten die das Baby halt mal ohne direkten Mama-Kontakt auskommen muss, und Mama sich nerven anschaffen muss falls das Baby da nicht von überzeugt ist - aber das fördert unheimlich das Gefühl von den Grossen "jetzt muss das Baby mal warten, ICH bin jetzt wichtig für Mama"...

es schadet keinem der drei, weder Mama, noch Kleinkind, noch Säugling, wenn man dem Grossen öfter mal zeigt "wir beide sind jetzt zusammen, das Baby muss warten"... z.b. Baby schläft, man ist gerad fleissig mit dem Grossen am lesen, Baby wacht auf... und man sagt demonstrativ einen Satz wie "das Baby muss jetzt erst warten bis wir die Seite zuende gelesen haben, dann holen wir es, OK?" und dann wirklich ohne (merkbare) Hast weitermachen bis die Seite (3 Min später) zu Ende ist.

Wir hatten wirklich NIE mit Eifersucht zu kämpfen von der Seite des Grossen. Er war immer kooperativ und hilfsbereit und hat ohne murren gewartet. Das Baby musste ja auch immer kurz auf ihn warten wenn er was mit mir gemacht hatte. Reine Logik ;-)

Und ich muss sagen: der Kleine hat das echt schnell verstanden, nach kurzem musste ich nur noch kurz meine Stimme hören lassen so nach dem Motto "ich hör dich, ich komm gleich" und er hat so ab der 10. woche dann die paar minuten gewartet und zugehört wie ich mit lukas am reden oder vorlesen war ohne weiterzumeckern. :-p

LG Clude, Lukas (3 1/2) und Michel (1)

Beitrag von lillytilly 09.06.10 - 13:56 Uhr

Hallo!

Ich bin abends eigentlich fast immer allein, meine "Große" ist grad 4 geworden, die Kleine 7 Monate. Mittlerweile ist es sehr einfach, da die Kleine so um 18:45h ins Bett geht und ich dann Zeit für die Große hab. Aber Anfangs war das anders, da meine Kleine arg Probleme mit 3Monatskoliken hatte. Ich hab sie einfach immer mitgenommen, im Bad auf der Krabbeldecke oder auch mal in der Wippe und ansonsten auch mal in der Trage oder auf dem Arm beim Zu-Bett-gehen...
Das ging eigentlich recht gut!

LG Sandra

Beitrag von yozevin 09.06.10 - 13:58 Uhr

huhu

wenn ich mal alleine bin (kommt zum glück nicht arg zu oft vor) und der dicke dann zu genau der zeit unbedingt baden muss, kommt das pummel mit ins bad, in ihre wippe, auf ein handtuch oder eine decke, drunter eine einmalwickelunterlage und dann darf sie da nackig vor sich hinstrampeln, das liebt sie total! dabei ist sie dann lauter als der dicke, welcher beim baden auch nicht unbedingt leise ist ;-)

wenn sie ins bett sollen, wird erst das pummelchen im wohnzimmer "abgefüttert" (es leben die mittlerweile fast festen zeiten #huepf), dann kommt sie in ihr beistellbettchen und der große mit in unser bett, wo er dann seine milch bei mir im arm trinkt, während wir zb ein buch anschauen oder so und dann schläft in den meisten fällen der große in meinem arm ein, während die kleine neben uns in ihrem bettchen liegt (häufig auch schlafend, oft aber auch ihr mobile betrachtend)

mag deine tochter vielleicht auch nackig strampeln? einfach mal probieren.... und das zusammen kuscheln kann man ja auch ins kinderzimmer verlegen, muss ja nicht unbedingt im großen bett stattfinden.... ich finde es so halt schöner!

genauso macht es übrigens auch mein mann, wenn er mit den kindern abends alleine ist, was öfter vorkommt als andersrum....

LG Yoze

Beitrag von manu72 09.06.10 - 13:59 Uhr

Hallo,

ich bin Abends auch sehr oft alleine da mein Mann Rettungsassistent ist und unterschiedeliche AZ hat!

Neela ist 3,5 Jahre und Greta 6,5 Monate und teilen sich ein Zimmer!!

#ole

Meistens gehen sie beide um 19 Uhr ins Bett. Greta gebe ich die Flasche während Neela noch etwas spielen kann. Die Kleine schläft erst bei uns im großen Bett.

Neela wird dann bettfertig gemacht und geht dann im Kizi in ihr Bett. Da sie aber immer noch ne Weile vor sich hin singt und erzählt bringe ich Greta dann später in ihre Wiege!

Bei uns gibt es also keine großen Probleme mit dem Zubettgehen. Greta ist ein sehr zufriedenes Kind das schnell einschläft.

Auch wenn wir Abends duschen lege ich Greta auf den Boden im Bad und dann schaut sie uns zu. Sollte sie dennoch einmal weinen und unruhig sein muß sie sich halt einen Moment gedulden. Dann trocknet Neela sich ab und ich dusche Greta ab! Irgendwie klappt das immer!!

;-)

So das war nu doch nen bischen länger als erwartet geschrieben.

:-D

GlG,die manu#sonnemit Neela Marie (*12.12.06) und Greta Luisa (19.11.09)

Beitrag von cludevb 09.06.10 - 14:03 Uhr

Und zum Thema baden/duschen...

entweder so legen dass die Kleine dann gerad schläft, oder sie die paar Minuten nörgel lassen, während sie auf ner Decke auf dem Boden im Badezimmer zugucken kann. Dass der Grosse nunmal gerad wegen dem Wetter, schwitzen, Sandkasten und co duschen oder baden muss ist ne Tatsache, dass das nicht mit Tragetuch und co geht ist auch ne Tatsache, also bleibt nur die eine Alternative: gute Nerven ;-)

Wirst du noch öfter erlegen und lockerer werden, dass einer was will/ oder muss ;-) und der andere quängelt #augen

und zusammenbaden geht erst problemlos wenn die zwerge mindestens den kopf sicher halten können, sonst ist das das reinste theater und stress #schein so ab 4. Mon haben beide zusammengebadet, das heißt ich hab den Kleinen eben mir reingesteckt und abgewaschen während der Grossen im Wasser spielt, seit der Kleine 10 Mon ist, baden beide sitzenderweise zusammen und ich kann mich mit nem Buch daneben setzen ;-)

Mein Mann ist übrigens auch variabel von 1-10 Tage am Stück weg, beruflich bedingt ;-)

Beitrag von sloonie 09.06.10 - 14:33 Uhr

Hi,

meine beiden Mäuse (2 Jahre und 7 Monate) werden zur gleichen Zeit bettfertig gemacht....die Kleine kann im Bad nackt strampeln, so lange ich die Große fertig mache und anschliessend kann mir die Große helfen, wenn ich die Kleine fertig mache.

Dann wird die Kleine noch gestillt und meistens schläft sie dann auch alleine in ihrem Bettchen ein und dann habe ich noch Zeit, um mit der Großen Bilderbücher anzusehen.

LG