PAYPAL-wehr kennt sich aus ?

Archiv des urbia-Forums Internet & Einkaufen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Internet & Einkaufen

Kein Gedrängel, keine Ladenöffnungszeiten, alles auf einen Klick. Das Internet wird immer beliebter als Shoppingmeile und Informationsbörse. Fragen zu Angebot, Abwicklung, Versand können hier gestellt werden.

Beitrag von frayer31 09.06.10 - 14:22 Uhr

Hallo,

bin total :-[:-[

Habe bei EBAY was verkauft-die gute Frau hat per PAYPAL bezahlt-Geld ist eingegangen-danach bekamm ich von ihr eine E Mail-das sie die Ware doch nicht mehr möchte-da sie nicht bis zum Ende gelesen hat #bla

Ich ihr geschrieben-das ich das nicht OKEY finde-weil es doch nicht mein Problem ist-wenn sie nicht bis zum schluß lesen tut.

So-dann hat sie bei PAYPAL einen Fall eröffnet -Ware nicht erhalten :-[:-[
PAYPAL behält jetzt das Geld ein-solange bis ich dazu was gesagt bzw. mich geäußert habe...wollte die Ware jetzt versenden-mit Nachweis über PAYPAL den Portoschein drucken...geht aber nicht-weil-genau das Geld was ich noch drauf hatte-soviel wahr der Betrag den sie überwiesen hat-ja einbehalten wird.

Meine Frage-wenn ich jetzt -Geld von meinem Konto-auf PAYPAL umbuchen lasse-kann ich dann erst den Portoschein drucken-wenn das Geld gutgeschrieben ist -oder sofort-da ja da steht-das es mit dem Gutschreiben zwei/drei Tage dauern kann #kratz

Oder soll ich es einfach mal versuchen ?

Was ist-wenn die Ware ankommt-habe dann ja mein Nachweis-mit dem Geld-was PAYPAL einbehalten hat-ist das gleich wieder auf mein PAYPAL Konto oder kann sie es-sich trotzdem zurückholen-weil sie mit der Ware nicht einverstanden ist ?

#danke ist lang geworden...sorry

Beitrag von gg82abt 09.06.10 - 16:38 Uhr

Hi,

das ist dreist.
Leite die Nachricht der Käuferin an Paypal weiter und teile denen mit das Ware raus gehen sollte und die Käuferin dich schickanieren will, erst zahlen und dann Rückzieher machen.

Da du privater Verkäufer bist hast ja sicher in der Auktion reingeschrieben das du Rücknahme ausschliest.

Melde den Fall selbst bei ebay.

Beitrag von traumkinder 12.06.10 - 15:07 Uhr

genau so und nicht anders!!!

wenn sie sich weigert, würde ich ihr anbieten das sie das geld freigibt und du es abzüglich der paypal kosten zurücküberweist und die ware behälst.

deswegen finde ich paypal mistig!!!! kosten unnütz und für den verkäufer lästig, weil er an sein geld nicht rankommt.

für den käufer gut, aber nicht bis zum ende durchdacht...