Warum seid ihr jetzt schwanger?Was waren die gründe für euren wunsch?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sexy-hexe 09.06.10 - 14:27 Uhr

ich weiß die frage klingt blöd aber was war der grund warum ihr jetzt ein kind erwartet???mir kommt es komisch vor aber manchmal denke ich mir das hier sehr viele leute des geldes wegen ein kind erwarten.mich regt so etwas auf und ich habe dafür null verständniss.ich kann auch nicht verstehen wie man mit seinem kind geld verdienen will oder kann?kinder sollen doch kinder sein und keine goldesel...

also bei uns war es ein wunschkind und wir wollten das mein sohn und unser gemeinsames kind nicht so ein extrem großen altersunterschied haben.wir haben das finanzielle vorher mehrmals durch gerechnet...wir können uns das leisten und können so blöd oder negative es auch klingt unsere drei dann weiterhin verwöhnen...

wie habt ihr das gemacht?worüber habt ihr euch gedanken gemacht?oder gehört ihr zu der sorte die nur ans geld denken?

mit der geldgeilheit meine ich euch nicht alle also fühlt euch nicht angesprochen denen es nicht betrifft.

Beitrag von knuffel84 09.06.10 - 14:30 Uhr

Hallo,

nur mal so ne Frage: Wie soll man denn mit seinem Kind Geld verdienen??? Meinst du etwa das Kindergeld?? #kratz

Warum wir ein 2. Kind bekommen?
Ganz einfach, weil wir uns ein 2. Kind gewünscht haben und kein Einzelkind haben wollten. Wir haben, wie ihr auch, mehrmals durchgerechnet, ob wir uns 2 Kinder "leisten" können und freuen uns jetzt einfach nur darauf, bald endlich komplett zu sein!

Gruß
Jasmin

Beitrag von wind-prinzessin 09.06.10 - 14:30 Uhr

Ich wollte jetzt gar kein Kind. Und von meinem Freund schon gar nicht (er wollte überhaupt keine). Aber der Zwerg hatte wohl nen größeren Willen als wir. Aber Abtreibung kommt für mich nicht in Frage. Übrigens stehen beide Familien dahinter und alle haben gesagt, dass sie mir eine Abtreibung nie verziehen hätten.

Und ich denke nicht, dass ein Kind Geld bringt. Eher im Gegenteil. Bis zur fertigen Ausbildung kostet ein Kind locker 100.000 Euro. Dafür könnte man sich auch ein Haus bauen.

Beitrag von sexy-hexe 09.06.10 - 14:38 Uhr

schön das manche auch so weit denken.
naja ich sag nur das bei alg2 kein elterngeld angerechnet wird,das kindergeld,andere förderunen die man beantragen kann wie z.B. willkommensgeld und und und...das meiste bekommen manche kinder nicht zu gesicht und das ist das schlimme.
auch vermarkten manche eltern die kinder wie z.B gzsz!!!
damit meine ich ja nicht jeden.

Beitrag von wind-prinzessin 09.06.10 - 14:44 Uhr

Das EG bei ALG2 soll ja wegfallen. Und Kindergeld (bei einem sinds 184 Euro) ist ja nicht so viel, als dass man da großartig viel von hätte. Die Kinder brauchen Klamotten, Windeln, Essen.. Da kann man locker noch was drauflegen, damit das Kind auch 'leben' kann.

Willkommensgeld kenne ich zum Beispiel gar nicht. Nur Erstausstattung, aber so wie ich das Amt kenne, drücken die mir sowieso nur einen roten Gutschein in die Hand, damit dies selbst verrechnen können. Und ich persönlich hab ja von einem Babybett keinen Reichtum ;-)

Beitrag von sexy-hexe 09.06.10 - 15:02 Uhr

1.)das thema elterngeld war schon einmal und es ist noch nicht zu 100% durch!!!sie müssen noch das gesetz ändern und und und!!!!

Wenn manche die arbeitslos sind hier schreiben das es scheiße sei das man kein elterngeld bei alg2 bekommt.WAS BITTE IST DAS,ZUR ERKLÄRUNG ELTERNGELD WIRD BEI ALG2 EH NICHT BERÜCKSICHTIGT ALSO MÜSSTE NICHTS AN GELD SOOOOOOO SEHR FEHLEN!!!solche menschen sind in meinen augen nur scharf aufs geld und nichts anderes.bei leuten die arbeiten gehen sag ich was das betrifft auch nichts,da sie ja auch die ganze zeit arbeiten waren.

2.)wenn man hier einen artikel rein stellt was das vermarkten von babys/kleinkindern berifft und leute darauf anspringen und noch überlegen...macht man in meinen augen auch geld mit dem kind wenn man zusagt.

3.)gab es hier auch einen artikel,die schwangere wollte erstausstattung beantragen (für ihr zweites kind was gerade einmal ca.1 jahr oder so war) und regte sich extrem auf das man beim 2. kind nicht so viel geld bekommt...obwohl sie laut aussage noch fast alles hat...bis auf kinderbett und kinderwagen.Was bitte ist das dann???
sie sagen zwar das man bei einer erstausstattung kassenzettel aufheben muss ein jahr lang aber letztendlich wollen sie es bei fast jeden NICHT sehen.

das hier ist keine dumme frage aber ich halte von solchen aussagen nichts!!!!!und da stelle ich mir diese fragen.

Beitrag von wind-prinzessin 09.06.10 - 15:11 Uhr

1.) Deswegen ja 'soll wegfallen' und nicht 'fällt weg'. Dass noch nichts beschlossen wurde, ist mir wohl bekannt.

2.) Finde ich eine Vermarktung der Kinder auch nicht in Ordnung. Auch nicht solche dubiosen Modelagenturen. Wenn das Kind mal alt genug ist und eine solche Karriere machen will, kann man es unterstützen, aber nur sofern man es nicht überfordert und die Schule nicht drunter leidet. Ich habe sicher nichts dagegen, wenn ich meinem Kind mal ermögliche, eine CD im Tonstudio nebenan aufzunehmen und es dann an einen Produzenten zu schicken (je nach Alter!).

3.) Stimmt, das ist nur geldgeil. Trotzdem finde ich es gut, dass einkommensschwache Eltern beim ersten Kind unterstützt werden, da die Kosten teilweise auch ziemlich schnell kommen (bin wegen der SS arbeitslos geworden und kann jetzt nur noch sehr wenig zurücklegen, bin also auf Hilfe angewiesen).

Das Amt wollte nie nen Kassenzettel von mir sehen. Die haben mir nen Gutschein für meine Einrichtung gegeben (Schrank bis X Euro, Tisch bis X Euro etc) und damit konnte ich dann zum Gebrauchtwarenladen um die Ecke. Damit die auch direkt wissen, dass ich bedürftig bin und das mit dem Amt verrechnen.

Beitrag von carlos2010 09.06.10 - 14:32 Uhr

Wir bekommen ein Kind weil wir uns eins wünschen!

Beitrag von jahleena 09.06.10 - 14:32 Uhr

Was bitte erweckt bei dir den Eindruck es gäbe hier Leute die wegen des Geldes wegen ein Kind bekommen?

Würden die sich wirklich auf einer Plattform wie urbia anmelden und sich Gedanken um ihre SS oder ihr Kind machen?

Evtl miss/überinterpretierst du das. Ich habe im SS Forum zumindest noch bei NIEMANDEN diesen Eindruck bekommen.

Ich glaube "solche" findest du auch woanders.

Beitrag von wind-prinzessin 09.06.10 - 14:34 Uhr

Doch, bei einer hatte ich hier bisher den Eindruck. Die hat gestern gepostet 'Im 1. Jahr gibts ja Elterngeld. Und von was lebe ich dann?' #schock Da war ich auch erschrocken.

Beitrag von jahleena 09.06.10 - 14:35 Uhr

Oh, den hab ich auch gesehen, aber nicht gelesen, fand die Überschrift bisserl irritierend.

Aber gut zu wissen.. ich nehm alles zurück, schwarze Schafe gibbet überall!

:-p

Beitrag von saubaer 09.06.10 - 14:40 Uhr

ja stimmt das war der knüller #rofl

Beitrag von muckelina81 09.06.10 - 14:34 Uhr

warum ich schwanger bin???? Na weil ich mit meinem Mann Sex hatte:-p#rofl#rofl
Wir wollten schon immer 2 Kinder;vondaher war es auch so das wir uns dafür entschieden haben das die beiden keinen soo großen Altersunterschied haben sollten.
Beide sind absolute Wunschkinder#verliebt Wir sind nun seid fast 14Jahren zusammen(ich war knapp 16 Jahre alt als ich ihn kennenlernte,er 19)
Uns war schon sehr früh klar das wir eine Familie gründen wollen,nur kam entweder etwas dazwischen;neue Arbeit oder dergleichen oder ich wurde einfach nihct schwanger.
Nun haben wir eine Tochter(Tamara 21Monate#verliebt) und in 8Tagen ist ET unseres Söhnchens Pascal#verliebt

Es gibt NIE den richtigen Moment um schwanger zu werden oder sich fürs Kind zu entscheiden.
Aber;sobald man sich für ein Kind entscheidet IST ES DER RICHTIGE MOMENT#freu
LG Jasmin

Beitrag von mami990210 09.06.10 - 14:34 Uhr

hi,

also wegen des geldes kinder zu bekommen find ich absolut dumm. meine kinder "kosten" mich monatlich um einiges mehr, als wir an kindergeld bekommen....da gehts beim sport schon los....

wir haben uns für ein baby entschieden, weil wir eins wollen :-)
mein mann hat noch kein leibliches und ich fand die vorstellung noch mal ein kleines zu haben auch schön#verliebt
und nun könnens wir kaum mehr erwarten :-)

LG mami

Beitrag von liv79 09.06.10 - 14:35 Uhr

Wir sind seit 12 Jahren zusammen, haben vor 4 Jahren geheiratet, sind jetzt 31, wir stehen seit Jahren fest im Job - da kam halt der Wunsch nach einem Kind!

Nach der ersten Fehlgeburt wurde der Wunsch noch größer... nach der zweiten noch größer... und jetzt scheint's ja zu klappen!

Wir haben uns ganz genau finanziell überlegt, wie das alles passt.
Du spielst ja aufs Elterngeld an:
Wir hätten auch ohne ein Kind gewollt!!!!!!! Ganz klar!!!!!!! Aber es ist natürlich eine Stütze, zumal ich einen sehr guten Job habe und die Hälfte des Einkommens nach Hause bringe. Wenn es kein Elterngeld gäbe, müsste ich vermutlich nach kürzester Zeit wieder arbeiten gehen, deswegen bin ich froh und dankbar, dass es das gibt.

Am Elterngeld "verdienen" werden wir nicht, denn uns fehlen ja nachwievor 35% des Einkommens. Aber es entlastet natürlich.
Und ich sag mal so: ich würde für meinen Zwerg im Zweifelsfall alles Geld ZAHLEN, das ich besitze!!!

Beitrag von saubaer 09.06.10 - 14:36 Uhr

wir bekommen ein 2. kind weil wir uns noch eins wünschen.

Beitrag von cess 09.06.10 - 14:40 Uhr

Hallo,

wir haben unser Kind sicher nicht des Geldes wegen bekommen - Kinder kosten nunmal viel und nicht nur Geld!

Ich finde diese Frage aber ganz schön schwierig: es stehen sicher auch immer egoistische Ziele dahinter, auch wenn es nicht ums Geld geht: z. B. weil man auch bei einem Wunschkind sich und seine Träume damit verwirklicht.
Auch die Antwort: "weil ich Werte vermitteln will, Liebe geben möchte" kann man egoistisch interpretieren...

Für mich gehören Kinder zu meinem Leben dazu - eine Familie zu gründen war immer schon mein Lebenstraum, für den ich alles andere aufgeben würde. Deine Frage finde ich aber ganz schön provokant und ich bin froh, dass ich mich bisher noch nicht für diesen Traum rechtfertigen musste ;-)

Liebe Grüße,

cess + #ei

Beitrag von ddchen 09.06.10 - 14:41 Uhr

Eigentlich war meine Kinderplanung abgeschlossen, auch für meinen Partner der keine eigenen Kinder hat.

Letztes Jahr habe ich dann erstemal ein geplatzes Kondom gesehen, und ich wurde direkt Schwanger.

Nach dem ersten schreck kam aber doch recht schnell Freude auf, doch wurde die ss in der 9. SSw abgebrochen da es nur ein Windei war, aber der wunsch nach noch einem mit meinem Partner war geweckt :)

Nach einigen Monaten gesprächen dann wie es denn dann Finanziell wäre und Platzmässig, gab dann auch mein Partner das entgültige okay, tja und nun bin ich 14. Woche, und bis Dezember ist noch soooo lang.....

Aber nach nummer 4 ist auch schluss und wir sind schon am überlegen wer sich denn Sterilisieren lässt :)

LG

Beitrag von mausie47 09.06.10 - 14:41 Uhr

Dieses Kind krönt als i-Tüpfellchen unsere 15-jährige Beziehung/Ehe und wurde mit sehr viel Liebe gezeugt... Aber!

Geld war ganz Klar ein Entscheidungspunkt warum es JETZT kommt.
Unsere Existenz war nicht gesichert also wollten wir auch kein Kind. Ich finde das Geld in der Kinderplanung eine große Rolle spielt. Aus finanzieller Sicht wird unser Kind auch ein Einzelkind bleiben. Denn mit Luft und Liebe kann ich weder mein Kind noch meine Familie ernähren.
Und auch wenn es nur 2% Kürzungen sind, ist es Geld womit ich kalkuliert habe. Daran wird es nun nicht scheitern und ich gehe auch nach 2 Jahren wieder arbeiten wenn ich einen Kiga-Platz ergattern kann ab 2 Jahre.

Herzliche Grüße
Mausie 21.ssw

Beitrag von tosse10 09.06.10 - 14:41 Uhr

Weil wir das Leben mit unserem Sohn toll finden und hoffen das ein zweites genauso schön wird. Es ist einfach wunderbar Kinder zu haben.

Das liebe Geld. Wahrscheinlich wegen der 1000 Elterngeldfragen. Aber mal ganz ehrlich, deswegen bekommt keiner ernsthaft ein Kind oder halt keines. Nur wenn es unterwegs oder geplant ist, dann ist rechnen durchaus sinnvoll. Das jemand damit "reich" werden will, das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Aber zu wissen was reinkommen kann und was nicht, das hat noch niemandem geschadet.

LG
die tosse (die irgendwann 3 Kinder haben will, auch ohne Elterngeld und zur Not auch ohne Kindergeld)

Beitrag von beckie83 09.06.10 - 14:42 Uhr

#rofl #rofl #rofl #rofl

Ja ich bekomme ein Kind des Geldes wegen, denn ich hab zuviel davon und weiss einfach nicht wohin mit dem ganzen Schotter... deswegen dachte ich mir : Ein Baby muss her damit ich viiiieeeel davon ausgeben kann....

Sorry aber sonen blöden Satz hab ich noch nie in meinem Leben gehört.
Man heiratet vielleicht wegen dem Geld aber sicher bekommt man deswegen kein Kind #klatsch

Beitrag von sonnenstern-115 09.06.10 - 14:48 Uhr

Unser Zwerg kommt jetzt, weil wir uns ein Kind gewünscht haben. Wir sind beide seit Jahren gefestigt im Beruf und der Kinderwunsch wurde immer größer. Letztendlich wollten wir eigentlich noch warten, bis ein paar andere Dinge geregelt waren - aber unser Zwerg hat sich früher angekündigt als gedacht. Und das ist auch in Ordnung so. Jetzt freuen wir uns sehr auf den Kleinen. Eine Geldfrage stand bei uns nicht im Raum.

LG,
Sonnenstern

Beitrag von lovely-angel85 09.06.10 - 14:49 Uhr

Also wir waren letztes jahr ungeplant schwanger. Wir hatten uns eigentlich sehr auf die beiden gefreut, doch es war nur von kurzer dauer. Ich hatte eine FG im dez und dann hatten wir beschlossen einfach jetzt "richtig" zu üben und jetzt im 6.ÜZ haben wir es geschafft und freuen uns schon

Beitrag von linagilmore80 09.06.10 - 14:56 Uhr

Warum ich jetzt schwanger bin - interssante Frage.

Also ich bin mit meinem Partner fast 3 Jahre zusammen - wie kennen uns aber schon wesentlich länger. Daher bin ich davon ausgegangen, dass er keine Kinder möchte (er wollte schon in seiner letzten Beziehung kein Kind). War für mich nicht schlimm, denn ich hatte ja schon zweie.
Nach einem halben Jahr ist meine Mens extrem Verspätet gekommen und meine FÄ ging auch von einer Schwangerschaft aus. Nach kurzer Zeit bekam ich Blutungen und das Thema Schwangerschaft war dann erst mal für mich gegessen. Aber es hat in meinem Partner gearbeitet und etwa 8 Wochen danach hat er mich gefragt, ob ich mir den vorstellen könnte, mit ihm ein Kind zu bekommen.
Ja, klar - ich wollte gerne. 3 Kinder waren immer meine Wunschvorstellung, aber wenn es nicht geklappt hätte, wäre ich auch nicht böse gewesen.
Und da wir uns gemeinsam auch finanziell ein Kind "leisten" können (fürchterliche Ausdrucksweise, aber heutzutage nicht zu ändern) haben wir dann im nächsten Zyklus die Pille weg gelassen - da waren wir dann etwa ein Jahr zusammen.
Nach einem Jahr des Dauerhibbelns hatte ich angefangen, mir Sorgen zu machen - so lange habe nie gebraucht um Schwanger zu werden. Also wurde ein Termin in der Kinderwunschklinik, um mal zu schauen wo der Hase im Pfeffer liegt.
Ihr wisst ja alle, wie fies der Winter war. Mein Partner konnte kein Fahrrad fahren (und war deswegen unglücklich) und ich hatte über Weihnachten den Verdacht, dass neben dem Eisprung noch eine Unterleibsentzündung vorhanden ist (im Nachgang weiß ich, dass ich die Wanderung der Eizelle durch den Eileiter mitbekommen habe).
Wir also im neuen Jahr zur KiWuKli und nach dem Termin meinte ich zu meinem Mann "Ich muss einen SST machen".
Das war ein positiver Test, der mich echt fast vom WC geholt hat - und das Grinsen meines Mannes: UNBEZAHLBAR!

Lange Rede, kurzer Sinn:
Bei uns ist es ein absolutes Wunschkind. Dass es finanziell einigermaßen sicher aufwachsen kann (sofern das heutzutage möglich ist), ist ein Pluspunkt.

Na, Neugier befriedigt?

LG,
Lina

Beitrag von extravagance 09.06.10 - 14:57 Uhr

Wir bekommen ein Kind das nicht geplant war, wie auch wenn einem die Ärzte sagen das man keines bekommen kann. 6 Jahre nach meiner Fg ging nichts egal was man versucht hat und nun wächst das tollste ungeplante Engelchen in meinem Bauch. Ich bin erfolgreich selbstständig und werde alles aufgeben um jede Minute bei meinem Schatz zu sein..das zum Thema Geld :-)

  • 1
  • 2