exemplar männer!!!!!

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von karin-anna 09.06.10 - 14:47 Uhr

:-[
also mich würde mal interessieren, wer noch so einen mann zuhause hat und wer damit vielleicht besser umgehen kann als ich.
mein mann ist so ein " ich verpiss mich lieber" typ das es kaum zum aushalten ist. meine tochter hat momentan ihren absoluten dickschädel entdeckt, mein sohn ist im trotzalter und er macht sich bei jeder gelegenheit vom acker. wenn meine tochter z.B. draussen ist und er sie ruft, macht er das mindestens fünfmal. hört sie nicht, kommt er wütend angetrabt bei mir und motzt: sie hört nicht. dann geht er. also an mir bleibt wirklich alles hängen. bei nichts bleibt er am ball. wenn wir uns streiten, geht er. momentan haben wir mit unserer süssen etwas einschlafprobleme. wer muss ständig zu ihr rennen? ich! er sitzt mit kopfhörer und bekommt von allem nichts mit. aus der kompletten erziehung hält er sich raus. jedes zweite wort wenn es unbequem wird ist: da hab ich kein bock drauf. wenn er mal reagiert auf die kinder dann brüllt er rum oder verbietet dinge, die man sowieso nicht einhalten kann. damit will ich nicht sagen, das er ein schlechter papa ist. er unternimmt oft was mit den kindern. er ist aber nur in dem bereich anwesend. alles was mit erziehung zu tun hat bleibt an meiner backe. nur rumbrüllen kann ich auch. ich habe manchmal das gefühl ich habe mit ihm noch ein drittes kind. wenn die grosse ihm nicht richtig gute nacht sagt, ist er beleidigt. wenn nicht die kinder nörgeln, dann er. wenn was verloren geht, wozu suchen.......wird neues gekauft. bin da momentan echt total überfordert und so allmählich an meine grenzen. bin sooooooooooo sauer und fühl mich im stich gelassen. wenn ich dann meine kinder auch mal in schutz nehme weil er ungerecht wird ist er in höchstem masse eingeschnappt. wenn er sauer auf die kids ist, ist er auch sauer auf mich. brauch man ihn nicht mal anhauchen.
dabei will ich kein drittes kind mehr!!! #augen#heul.
hat jemand von euch auch so ein exemplar "mann".

ach danke erstmal fürs zuhören.............#schwitz

karin..........................die sich auch das wegrennen angewöhnt. brauch nur noch die passenden schuhe.......................#aha

Beitrag von xxtanja18xx 09.06.10 - 15:30 Uhr

Ich hatte auch mal so einen...7Jahre lang...

Schreien, schimpfen und sich verdrücken, konnte er super!!

Nur blieb alles an mir hängen.

Haushalt, Kinder, Arbeiten gehen, mit kids auf den Spielplatz oder Schwimmbad oder oder oder....

Er war halt einfach nur da.

Da ich jeden Tag volles programm hatte, war ich abends Müde...also lief auch nichts im Bett....ich hatte einfach die schnautze voll...aber angst mich zu trennen...Dann habe ich es endlich geschafft....

Mein Freund und ich sind nun 1.5jahre zusammen...er erzieht mit, hilft mir sehr viel im Haushalt...kümmert sich mit mir zusammen um alles....

Das war das beste wasm ir passieren konnte....wobei ich dir NICHT den Rat geben will, das du dich trennen sollst, wollte dir einfach mal sagen das es noch schlimmer geht :-)

Vieleicht solltet ihr mal die kids zur Oma oä geben und einfachmal einen Abend für euch haben und REDEN, soll bekanntlich helfen!!

Lg

Beitrag von juniorette 09.06.10 - 17:42 Uhr

"damit will ich nicht sagen, das er ein schlechter papa ist."

Natürlich ist er ein schlechter Vater, so wie er sich benimmt.
Und ein noch schlechterer Ehemann.

Hast du nicht vorher gemerkt, dass er vor unbequemen gerne flüchtet? #gruebel

LG,
J.

Beitrag von pamikatharina 09.06.10 - 21:58 Uhr

...und TSCHÜSS!!!
So einen hatte ich auch mal
dachte, naja, Männer...
dann geht der Kerl noch fremd #wolkeMann entsorgt,
gedacht, ne feste Beziehung als Mutti mit Kind wird eh nix
dann Kerl kenengelernt, zum 2. Mal verheiratet
UND
SUUUUUUUPIIIIIIIIIIII
wäscht ab, kauft ein, ist ein geiler TYP, also echt Kerl (fährt Motorrad, seine Motorsäge ist sein Lieblingsspielzeug, etc.) und trotzdem supertoller "Ersatz" Papa und ganz wichtig: ist keine Weichpille
für ihn ist es selbstverständlich, der Frau ebenso viel abzunehmen, wie er sich auch herausnimmt, damit man die verbleibende Zeit mit Familie oder zu zweit schöner verbringen kann.
ich arbeite schließlich auch
ALSO: es gibt auch tolle Männer, schieß deinen Knaller in den Wind!!!
Das geht ja gar nicht!
So, das war die Kurzfassung,
natürlich solltest du er mal mit ihm reden, in Ruhe und ihm sagen, was du erwartest und was du leistest.
Evtl. Eheberatung bei der Diakonie, etc.
Dann musst du auf dein Herz hören und überlegen, was gut für dich ist und was du brauchst.
Was du nicht brauchst, hast du deutlich formuliert.
Weiß er das? Weiß er was du brauchst?
Ich wünsche dir viel Glück!!!
#klee#klee#klee#klee

Beitrag von rienchen77 10.06.10 - 07:11 Uhr

zur Zeit hat mein Mann hier auch schlechte karten bei den Kindern... die nehmen ihn hier gerade nicht so ernst wenn er was sagt weil er ist der lustige Papa, der alles tollen Sachen macht und da darf ich alles...

nun wenn es Zoff gibt mit den Kindern maul er immer rum das sie nicht auf ihn hören usw...

tja man kann halt nicht bester Freund und Vater sein, er zeigt keinerlei Autorität vor seinen Kindern und dementsprechen reagieren die Kinder nicht auf ihn...

er meckert sich ständig bei mir aus, das die Kinder nicht hören usw...aber er hat sich selbst entmachtet....

bestraft er... sind die Strafen viel zu hart für das was vorgefallen ist...

bestrafe ich... hält er sich nicht daran zB. setzt sich mit den Kindern vorm Fernseher obwohl die Kiste ausbleiben sollte...

das haben die Kinder geblickt....

aber mich nervt es fürchterlich immer für in "miterziehen" zu müssen, ich muß ihn sagen wie wo was und warum... und ob er es dann mancht ist fraglich...

und streiten kann man sich mit diesen Exemplar auch nicht...der haut immer ab...der meckert sich aus und bevor ich was sagen kann verpisst er sich und will gar nicht auf meine Argumentation eingehen....

ist dein Mann auch mal allein mit den Kindern? oder bist du immer in greifbarer nähe?

vielleicht muss man ihn mehr Verantwortung auftragen damit er einen anderen umgang mit den Kindern lernt...

Beitrag von ja-frager 10.06.10 - 10:25 Uhr

"fühl mich im stich gelassen"

hast du ihm das mal GENAU so gesagt?

fühlt er sich vielleicht in deiner gegenwart wie ein kind, weil DU ihn dazu machst?

wenn er mit den kids allein klarkommt, dann ist doch alles in ordnung? sei doch froh, dass er dir das ruder überlässt. und vielleicht braucht er nur vernünftige anweisungen. beispiel: wenn er ruft und das kind beim dritten mal nicht hört, muss er runtergehen, es holen und es bestrafen (ausschimpfen oder es darf das nächste mal nicht so lange raus oder so).

in jeder familie gibt es phasen, wo mutter oder vater gerade nicht wissen, wie sie am besten mit den kindern umgehen sollen, meist vergeht das nach einiger zeit.

also von trennung würde ich definitiv nicht sprechen. da gibts noch so viele möglichkeiten. sachlich reden und den andern einfach mal machen lassen ;-)