Erektionsprobleme ?!?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von heuteinschwarz 09.06.10 - 17:16 Uhr

Hallo,

mein Mann hat sich seit Jahren immer mal wieder Pornos und Bilder im Internet angesehen. Immer heimlich, und wenn ich es bemerkt habe, hat er es immer abgestritten. Dabei weiß er, dass ich sehr offen bin, für wirklich alles, was er machen oder ausprobieren möchte. Anfangs hat es mich zwar getroffen, doch da unser Sexualleben nicht nachgelassen hat, war es für mich in Ordnung, wenn ich auch fand, dass es Schwachsinn ist, so etwas abzustreiten.

Seit ungefähr 2 Jahren läuft bei uns im Bett aber fast nix mehr. Wenn überhaupt machen wir es uns gegenseitig mit der Hand oder oral. Sobald es zum Akt an sich kommt, macht sein bestes Stück irgendwann schlapp. Er hat das auf den Stress geschoben.

Nun habe ich seit ein paar Monaten vermehrt vollgew...Taschentücher in seinen Hosentaschen (beim Wäschewaschen habe ich die Taschen geleert) gefunden oder auch beim Schreibtisch aufräumen in irgendwelchen Schubladen. Nicht besonders schön, auch noch mit der Nase draufgestoßen zu werden, dass er sich seine Befriedigung selbst verschafft. In den letzten Wochen tauschen wir eigentlich gar keine Zärtlichkeiten mehr aus.

Ich habe ihn schon öfter darauf angesprochen, was denn los ist, ob ich ihm zu unattraktiv bin, ob ich irgendwas tun kann. Offenbar klappt es ja beim Handanlegen, und er braucht es auch, um runterzukommen, Stress abzubauen.

Er sagt immer nur, es läge nicht an mir, und er wolle damit aufhören, ich solle ihm vertrauen. Ja, aber genau das ist mittlerweile das Problem: Ich kann ihm (zumindest momentan) nicht vertrauen! Ich meine, monatelang werde ich immer weggeschubst, weil er nicht "kann" oder irgendwelche Ausflüchte sucht. Und dann besorgt er es sich selbst während er sich diese Sites anschaut. Das hat in mir richtig was kaputt gemacht. Und ich habe keine Ahnung, wie das weitergehen soll.

ich

Beitrag von *** 09.06.10 - 21:27 Uhr

Hallo,

zunächst einmal solltest Du ihm glauben wenn er sagt, dass es nicht an Dir liegt. Oder habt Ihr auch sonst Probleme in der Partnerschaft?

Da das Ganze jetzt schon 2 Jahre so geht, sollte er unbedingt mal zum Arzt gehen. Es kann völlig unterschiedliche Ursachen haben.

Die Tatsache, dass es bei manueller oder oraler Stimulation funktioniert, liegt wahrscheinlich einfach nur daran, dass da einfach mehr Reibung da ist. Außerdem nehmen es Männer auch alles andere als leicht, wenn es mal nicht mehr so klappt, wie gewohnt. Kommt das dann auch noch häufiger vor, kann es sein, dass er schon bevor es zur Sache geht zu angespannt und nervös ist. Mit jedem Fehlversuch wird es schlimmer.

Auch deshalb wäre es wichtig mal mit einem Arzt zu sprechen. Wenn organische Ursachen ausgeschlossen werden können, kann er es ja mal mit medizinischer Unterstützung versuchen. Vielleicht reichen dann ein paar Versuche sogar aus, den Teufelskreis zu durchbrechen und wieder Selbstvertrauen aufzubauen.

Unterstütze ihn dabei. Den meisten Männern fällt der Gang zum Arzt auch nicht so leicht. Und sei nicht eifersüchtig auf seine "Selbstversuche". Lust hat er ja trotzdem und dies ist der einfachere Weg - zielsicher und ohne Diskussionen und Ängste. Sauer kannst Du dann sein, wenn er sich weigert Hilfe zu suchen.

Ich drück Euch die Daumen, dass es eine einfache Lösung gibt.

LG