Ebay - kaputte Ware erhalten, wer haftet?

Archiv des urbia-Forums Internet & Einkaufen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Internet & Einkaufen

Kein Gedrängel, keine Ladenöffnungszeiten, alles auf einen Klick. Das Internet wird immer beliebter als Shoppingmeile und Informationsbörse. Fragen zu Angebot, Abwicklung, Versand können hier gestellt werden.

Beitrag von caskara 09.06.10 - 17:18 Uhr

Hallo,

ich hatte vor einiger Zeit einen Porzellanengel von Partylite bei Ebay ersteigert. Dieser wurde von mir via Paypal direkt bezahlt.
Der Versand erfolgte als Hermes Paket und kam auch recht fix an.
Leider hat die Verkäuferin beim sorgfältigen Verpacken geschlampt und es ist ein Flügel abgebrochen.#aerger

Ich habe sie darauf auch direkt angeschrieben und ihr Fotos gemailt, worauf sie sagte, sie würde es an Hermes weiterleiten. Das ist jetzt zwei Wochen her! Bis jetzt kam keine weitere Antwort von ihr.
Habe sie nun heute erneut angeschrieben und warte noch auf Antwort.

Bei Paypal hätte ich ja die Möglichkeit mir Geld zurück zu holen. Jedoch meine ich in Erinnerung zu haben, dass das nur geht wenn die Ware nicht angekommen ist.
Heißt dass jetzt ich bleibe auf meinem defekten Engel sitzen wenn die Verkäuferin sich weigert ihn zurück zu nehmen, haftet Hermes für den Schaden (Paket war nicht als zerbrechlich gekennzeichnet), oder wie sieht da die Rechtslage aus?

Weiß das zufällig jemand von euch?

LG Caskara

Beitrag von evi1977 09.06.10 - 17:22 Uhr

Ich hatte auch mal einen Schaden bei Hermes gemeldet. Die waren auch recht kulant und haben auch anstandslos bezahlt. Das hat aber auch ein paar Tage gedauert - ich denke auch so 2-3 Wochen. Ich denke, du bekommst deinen Engel ersetzt. Drück dir die Daumen.

Beitrag von ajona2005 09.06.10 - 22:30 Uhr

Hallo,

habe auch mal Kindergeschirr ersteigert und es kam kaputt hier an, mit Hermes. Die Verkäuferin nahm dann Kontakt mit Hermes auf.
Ich mußte eine Schadensmeldung ausfüllen, die haben mir damals den Link dazu geschickt, ich habe es ausgedruckt + ausgefüllt. Bilder der kaputten Ware gemacht und an Hermes geschickt.
Ein paar Wochen später hatte ich das komplette Geld und Versandkosten auf meinem Konto.
Paket war damals aber auch nicht gekennzeichnet, also das es zerbrechlich ist.

Beitrag von schwarzesetwas 09.06.10 - 23:10 Uhr

Wenn sie es blöde verpackt hat:
Muß sie für den Schaden aufkommen.

Aber erstmal noch die Verkäuferin kontaktieren, dann, wenn nichts passiert Ebay den Fall melden und via Paypal das Geld zurückholen.

Lg,
Se

Beitrag von brokkoli 10.06.10 - 05:59 Uhr

Hallo Caskara,

du kannst die Schadensmeldung bei Hermes selber machen. Die Verkäuferin kann gar nicht alle Fragen des Versanddienstes beantworten, da diese u.a. auch Fotos der Verpackung und des Schadens wünschen. Daher vermute ich fast, dass die VK gar nicht aktiv geworden ist.

Du solltest also diese Schadensmeldung selber noch schnellstens nachholen, da du den Schaden innerhalb einer bestimmten Frist angezeigt haben musst.

Ich hatte das Problem mit einer Nähmaschine, die einen Transportschaden hatte. Hermes hat sehr schnell und kulant den Schaden ersetzt.

Gruß
brokkoli

Beitrag von caskara 10.06.10 - 08:42 Uhr

Guten Morgen,

vielen Dank für eure Antworten.:-)

Also ich glaube ja erstmal an das Gute im Menschen und denke/hoffe dass die Verkäuferin sich mit Hermes in Verbindung gesetzt hat. Bilder hatte sie sowohl von dem defekten Engel, als auch von der Verpackung erhalten.

Ich werde dann noch mal bis zum Wochenende abwarten ob sie auf meine Email reagiert. Tut sie es nicht werde ich mich mit Ebay in Verbindung setzen und zusehen, dass ich das Geld über Paypal zurück hole.

Positiv finde ich auf jeden Fall schon mal dass wohl viele schon kulante Erfit Hermes gemacht haben.

Wie gesagt, habt vielen Dank für die Antworten.

LG Caskara