Richtig ausmisten - hat jemand noch Tipps???

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von paddelboot-neu 09.06.10 - 18:40 Uhr

Hallo!

Ich bin gerade so richtig am Ausmisten - ich konnte noch nie Sachen so richtig wegwerfen, und jetzt habe ich viel zu viel Kram hier....

Mache am Sonntag einen Flohmarkt (ich habe 10!!!!! Umzugskarteons voll), habe schon einmal Sperrmüll gemacht (und muss demnächst noch einmal Sperrmüll anmelden).

Hat jemand Tipps, wie ich am besten ausmisten kann? So, dass ich Sachen auch wirklcih wegwerfe/ verschenke...?? Ich kann mich immer noch so schwer trennen...

DAnke!!!

Beitrag von altehippe 09.06.10 - 18:48 Uhr

lad mich ein...ich bin die meisterin im wegwerfen;-)

Beitrag von stellamarie99 09.06.10 - 19:02 Uhr

Ja, ich auch, irgendwie eine Art von Antimessi...

lg

Beitrag von altehippe 09.06.10 - 19:10 Uhr

super bezeichnung:-)

ich google gleich mal nach ner selbsthilfegruppe#schwitz

Beitrag von sandra7.12.75 09.06.10 - 19:15 Uhr

Hallo

Wenn mir einer einen Container stellen würde und alle für 3 Tage wegwären hätte ich schon längst entrümpelt.

Ich nehme mir ganz oft so ne extra Tüte und da kommt alles rein was die letzten 3 Jahre nicht gebraucht wurde.

Ich brauche aber keine Therapie,es belastet mich ja nicht:-p.

lg

Beitrag von stellamarie99 09.06.10 - 20:19 Uhr

Nein, das hast du falsch verstanden.

Ich wollte damit nicht sagen, dass du ein Messi bist, es ging nur um das schnelle Wegwerfen von Dingen.

Nicht jeder, der viele Sachen hat ist ein Messi...

Das Feng shui Buch ist wirklich sehr empfehlenswert!

Viel Spass beim Ausmisten!

lg

Beitrag von sandra7.12.75 09.06.10 - 20:36 Uhr

Hallo

Ich habe mich auch als Messi garnicht angesprochen gefühlt sondern auch um das schnell ausmisten.

Aber das Buch hat mich jetzt auch gepackt.#huepf#huepf.

Ich bekomme zuviel wenn hier vieles gesammelt und gelagert wird.

lg

Beitrag von biene81 09.06.10 - 18:56 Uhr

Ich habe das vor kurzem gemacht, also:

-Immer nur 1 Zimmer und da KOMPLETT alle Schraenke, etc aussortieren.
Wenn es einen WIRKLICHEN sentimentalen Wert hat oder man es WIRKLICH braucht, behalten.

-Wenn es keinen Wert hat und man es schon mind 1 Jahr lang nicht gebraucht hat, dann entweder wegwerfen oder zum verkaufen.

Klamotten sind zu klein geworden? Mach Dir nichts vor, sie werden nicht nochmal passen.

Braucht man die olle Vase wirklich noch? Eigentlich ist sie nur Staubfaenger - weg damit.

Der wichtigste Tip, den ich bekommen habe, war: Alles 2 mal aussortieren. Also wenn man mit der 1. Runde fertig ist, dann 1 Tag spaeter nochmal die gleichen Schraenke aussortieren. Beim 2. Mal habe ich auch nochmal so einiges unnuetzes aussortiert.

LG

Biene

Beitrag von hedda.gabler 09.06.10 - 19:14 Uhr

Hallo.

Das Buch:
http://www.amazon.de/Feng-Shui-gegen-Ger%C3%BCmpel-Alltags/dp/3499625849/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1276103366&sr=8-1

Nach nur ein paar Seiten habe ich die ganze Nacht voller Elan den Kleiderschrank ausgemistet ... und bis heute trenne ich mich schnell und gerne von Überflüssigem ... es ist toll, mit weniger Balast durchs Leben zu gehen ...

... ich könnte locker an einem Tag meinen ganzen Hausrat, Klamotten, Spielzeug etc einpacken und dennoch sind wir sehr gut ausgestattet mit allem.

Gruß von der Hedda.

Beitrag von biene81 09.06.10 - 19:26 Uhr

Klingt super, muss ich mir kaufen. #schwitz

Beitrag von asimbonanga 09.06.10 - 23:52 Uhr

Soeben bestellt...............#schein

Beitrag von kawatina 09.06.10 - 19:20 Uhr

Hallo,

ich gebe alles was ich nicht verkaufe/verkaufen kann und was noch gut ist zum Sozialkaufhaus.
Bei mir hat es sich auch wieder ziemlich angesammelt.
Da ich aber mal ein Grundstück räumen durfte, was zwei Generationen Jäger und Sammler (hauptsächlich Baustoffe, Fahrzeuge) vollgesammelt haben, hat mich dieses enorm angespornt.
Sogar eine alte Wehrmachts- Motorradbatterie hatte ich gefunden#klatsch

Der Gewinn der verkauften sachen ging komplett für Container drauf.

Der Schrotthändler war mein bester Freund. Der hatte einen großen LKW mit Kran und kam wöchentlich - so viel metalle hatten sich gesammelt.

Erst hat er das Alteisen geholt und zum Schluß meine alte Mutter #rofl#rofl#rofl
10 Kartons sind aber nicht so viel....schätze da habe ich bedeutend mehr#schein.

Ein Lager habe ich schon sortiert, entrümpelt und verkauft/entsorgt
Da waren die geerbten Schätze drin und mein Trödelmarktlager.
Ich habe aber gerade keinen Bus mehr, also kein Trödelmarkt = Lagerauflösung

Wie schon erwähnt, nicht zu viel auf einmal vornehmen, sondern eine Baustelle /Raum nach dem anderen angehen.

Dabei sortieren in :
verkaufen
verschenken
weg werfen
behalten

Wenn du auf den Flohmarkt gehst, entsorge das Zeug spätestens nach dem dritten Durchgang.
Also was nach drei Flohmärkten nicht verkauft wurde, weg werfen oder verschenken

Zudem gibt es auch online Verschenkebörsen wie
wohin damit
verschenken macht Spaß

Ich kann mich auch schnecht trennen. Aber wenn man einmal etwas weg gebracht hat, geht es einem besser. Als hätte man unnötigen Ballast ab geworfen.

Ach ja - wenn dein Zeug was taugt, kistenweies an Hobbytrödler verkaufen.;-)

LG
Tina

Beitrag von karmajen 10.06.10 - 19:34 Uhr

Versuch es mal mit dem Buch "Simplify your life" super hilfreich ehrlich!
Da geht es zwar nciht nur um das ausmisten der Schränke aber AUCH und ich fands echt gut!
Hab es gelesen und sofort lust verspürt aufzuräumen und auszumisten!

Viel spaß =)