Hilfe, er brüllt im Maxi Cosi!!!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mordilla 09.06.10 - 19:47 Uhr

Hallo!

Bin total verzweifelt. Habe einen Opel Corsa und meinen Kleinen im Maxi Cosi hinten. Aber seit ein paar Wochen brüllt er wie am Spieß. Kurze Strecken gehen noch, da kommen wir drüber, aber wenn ich zu meiner Familie will, dann wird's halt länger.

Ich will nicht die ganz Zeit zu Hause bleiben und alle meine Freunde und Verwandte sind Mimimum 65 km von mir weg. Beim Nachhauseweg letztens bin ich 4 x Stehen geblieben. Irgendwann musste ich aber mal weiter. Er hat sowas von gebrüllt und geweint. Dann ist er eingeschlafen, vor Erschöpfung!!! Es war so schlimm!!!!

Bei meinem Auto gibt's keinen Schlüssel zum Deaktivieren des Airbags. Ich bin mir aber sicher, dass, wenn er bei mir vorne sitzen würde, er ruhig bleiben würde. Ich würde ihn dann nur nach vorne geben, wenn er weint. Hat jemand einen Tipp für mich, was ich mit dem Airbag machen soll??? Oder ist das nur eine Phase, die ich durchhalten muss???

LG
Andrea & Markus (7 1/2 Monate)

Beitrag von sohappy 09.06.10 - 19:58 Uhr

Ganz ehrlich: Wir können den Airbag ausstellen und es hat bei Tim ÜBERHAUPT nichts gebracht! Er grölt auch jedesmal im Auto, ich fürchte da müssen wir(und unsere Babys)wohl leider durch!
Ich fühle mit Dir#liebdrueck

Beitrag von samina06 09.06.10 - 19:58 Uhr

he he des gleiche problem hab ich auch!!!

wür mich auch mal interessieiren was ihr für tipps habt...


lg monique

Beitrag von kockosflocke 09.06.10 - 20:01 Uhr

Hallo,

ich kenne das gut meine Erste wollte nie im Maxi Cosi sitzten es war der horror, obwohl ich hinten bei ihr sitzten konnte. Es brachte trotzdem nix. Aber bei ihr war es aber von Geburt an, dass sie nicht drinnen sitzten wollte. Es änderte sich erst, als wir eine Sitzgröße größer genommen haben und sie nach vorn schauen konnte, seit dem liebt sie das Autofahren.

Drücke dir die Daumen das dein Kleiner doch nur irgenteine Phase durch macht und bald wieder friedlich im Auto sitzt.

Lg Anika

Beitrag von melli1509 09.06.10 - 20:07 Uhr

Bei uns wurde es schlagartig besser als ich das verdeck vom Maxi Cosi weg hab (da konnte sie mehr sehen) und ein Mobile dran gemacht hab.

http://www3.baby-markt.de/cgi-bin/cosmoshop/lshop.cgi?action=suche&wkid=321276106667-17498&ls=d&ssl=&query=Spielzeug+f%C3%BCr+Babyschale

Vielleicht hilft euch das was. Was auch gut hilft, wobei ich mir immer total blöd vorkomme ist, wenn ich ihr was vorsinge.

Wünsch euch starke Nerven, find es sehr belastend wenn das Kind hinten weint.

LG Melli mit schlafender Annalena

Beitrag von nana141080 09.06.10 - 21:29 Uhr

Hallo,

Babys die nicht in Maxi Cosis sitzen wollen haben fast immer eine Blockade die leicht gelöst werden kann von Osteopathen :-)

LG Nana