Hauptsache für sein sch... Schützenfest hat er Urlaub!!!

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von schnuffel0101 09.06.10 - 21:13 Uhr

Ich hab gerade ne tierische Wut im Bauch. Mein Mann ist in seinem Heimatort im Schützenverein. So weit so gut. Schützenfest ist für mich so gar nichts. Ich gucke mir wohl mal den Zug an, aber Samstags in der Halle saufen, nee muss ich nicht haben. Weiss nicht, früher hab ich das auch mal gemacht (da gab es auch noch kein Kind und Kegel), aber irgendwie ist mir so gar nicht mehr danach. Ich denke mir, in der Zeit könnte man auch was schönes mit der gesamten Familie unternehmen. Vor allem das Geld, was fürs Trinken draufgeht, ist für meinen Geschmack auch absolut verschwendet. Damit könnte man auch super toll z.B. in einen Freizeitpark oder sowas fahren.
Jetzt hat mein Mann vor einiger Zeit seinen Urlaub in der Firma eingereicht. Er wollte zwei Mal eine Woche haben. Einmal in der Schützenfestzeit und dann später nochmal. Was war die Antwort der Chefin: Schützenfest kriegst Du frei ( allerdings nur 2 Tage), das ist ja logisch. Wegen der anderen Woche kann ich noch nichts sagen. Das ist schon fast 4 Wochen her und wir wissen immer noch nichts. Was mich daran am meisten aufregt ist, das er da nicht wirklich mal hinterher ist. Ab und zu mal fragen, das bringt nichts. Ich denke manchmal, die zweite Woche, die für den Familienurlaub sein sollte, ist ihm gar nicht so wichtig. Sonst würde er der Chefin mal richtig auf die Füsse treten. Hauptsache für sein sch... Schützenfest hat er frei. Boah, das regt mich so auf. Es gibt doch echt im Leben wichtigeres als den Scheiss. Ich glaube auch manchmal dass er denkt, nur weil er geil darauf ist müsste ich es auch sein. Von wegen.
Ich spiele schon echt mit dem Gedanken, Samstags zu Hause zu bleiben. Wir müssten dann sowieso die Kids ( fast 5 Jahre und fast 8 Monate) bei meinen Eltern unterbringen. Das heisst das, dass wir abends noch wieder nach Hause fahren müssten, da der Kleine noch nicht die ganze Nacht bei meinen Eltern schläft. Fahren müssten wir dann noch so 40 km und wer darf dann nüchten bleiben: ich natürlich. Wenn ich mir dann vorstelle, diesen besoffenen Kerl neben mir zu haben, nee danke. Das brauch ich echt nicht. Da bleib ich lieber zu Hause. Sollen sie doch alle doof reden.

Sorry für das Bla bla, aber ich bin gerade so tierisch stinkig. Das musste einfach mal raus.

Beitrag von metalmom 09.06.10 - 21:19 Uhr

#winke
Och, gönn ihm doch die lausigen zwei Tage.
Bleib zuhause mit den Kindern, unternehmt in der Zeit was Schönes, macht euch ein paar tolle Tage. So hast Du keinen Stress mit der Fahrerei und dem besoffenen Kerl und Dein Mann hat zwei Tage Zeit für sein Schützenfest.
Ausserdem: Dann schuldet er Dir was. ;-)
LG,
Sandra

Beitrag von schnuffel0101 09.06.10 - 21:21 Uhr

Am liebsten würde er ja alle 3 Tage am Stück feiern. Und das seh ich irgendwie nicht ein. Er akzeptiert meine Meinung aber auch nicht. Er würde es mit Sicherheit nicht verstehen, wenn wir noch nicht mal zum Zug kämen.
Klar würde er mir dann was schulden, aber ich glaube das würd er gar nicht raffen. Für den ist sein Schützenfest einfach nur selbstverständlich und andere Meinungen gelten nicht. Das regt mich so auf.

Beitrag von metalmom 09.06.10 - 21:46 Uhr

Mein Mann fährt jedes Jahr `ne Woche mit seinen Kumpels auf Stammtisch-Tour. Ich gönne ihm seine freie Zeit. Soll er sich doch amüsieren, ohne Anhang. Verständlich ist es, oder? Ist doch schon schön, wenn man sich mal wieder austoben kann, ausschlafen, saufen - ohne Frau, ohne Kinder.
Dafür bekommt man dann einen ausgeglichenen, zufriedenen Partner zurück.
Ich mache mir in der Zeit schöne Tage mit den Kindern. Ausflüge, Schwimmbad, etc.
Bei uns ist es allerdings so, dass auch ich meine freien Tage/freien Wochenenden habe. Wir sind halt Partner.
Meinst Du nicht, dass Dein Mann Dir da entgegenkommen würden? Du übernimmst während des Schützenfestes den "Dienst" und hast dafür im Gegenzug bei Gelegenheit auch mal frei. Kannst dann eine Freundin über`s Wochenende besuchen und er hütet daheim die Kinder?

Beitrag von schnuffel0101 09.06.10 - 22:09 Uhr

Find ich echt super, dass es bei Euch so gut klappt. In einem Stammtisch ist meiner nicht, da kann ich nicht mitreden.
Ich bin einmal im Monat für 2 Stunden mit den Mädels aus unserem SS-Kurs essen. Da passt er dann auf, wenn er abends um die Zeit schon von der Arbeit zurück ist.
Sein Problem ist, dass er wahrscheinlich nicht so weit denkt. Wenn ich ihm das Schützenfest feiern lasse, dass er mir dann im Gegenzug mal ein komplett freies Wochenende ermöglicht. Er hatte vor mir noch nicht so viele wirklich feste Beziehungen und kennt solche Sachen noch nicht so unbedingt. Hört sich zwar jetzt doof an, aber soweit denkt er nicht. Da muss man ihn manchmal erst mit der Nase drauf stossen.

Beitrag von metalmom 09.06.10 - 22:32 Uhr

Naja, ich würde es erstmal nett versuchen, bei Vorwürfen machen Männer dicht und sind trotzig.
Sag ihm, er kann sich gehen lassen, ohne Anhang und wie er will, dass Du aber auch mal so ein freies Wochenende haben möchtest.
Ich finde, das ist nur gerecht.

Beitrag von ichclaudia 09.06.10 - 22:22 Uhr

Du klingst total missgünstig, als ob du deinem Mann keinen Spaß gönnst !Er lebt nur einmal, gönn ihm doch 3 schöne Tage !

Mir selbst ist z.B. die Kieler Woche von früher her noch total wichtig. Da hab ich immer Urlaub und bin ständig unterwegs und mein Mann kommt entweder mit oder kümmert sich ums Kind...
Ich würd mir das von meinem Mann nicht verbieten lassen...Ich lebe schließlich auch nur einmal !

Beitrag von alocin1970 09.06.10 - 23:02 Uhr

Hi,

also, ich kann dich verstehen. habe nämlich selber so ein Exemplar zu Hause, das immer für alle Aktivitären mit der Familie zu müde ist, er will sich am WE erholen etc. - aaaaber: Euer Schützenverein ist sein Fußball; um da hinzufahren, setzt er alle Hebel in Bewegung, da wird er plötzlich ganz aktiv, sei es früher Dienstschluss zu machen, sich ein Auto zu organisieren, wenn ich unser Auto brauch etc. etc. Letztes Wochenende hat er sich sogar einen Tag frei nehmen können (was sonst immer unmöglich ist, wenn ich ihn mal drum bitte!!!), um ab Freitagmittag mit seiner Mannschaft bis Sonntag in ein Sauf-Wochenende zu verschwinden. Mich nervts auch, Fußball geht immer, Familie nur mit größter Mühe ...

LG Nico

Beitrag von scura 10.06.10 - 08:48 Uhr

Hallo,

Meins ist so ein Schützenfest auch nicht. Finde ich total albern. Aber für viele ist es halt ein gesellschaftlicher Anlass mal so richtig zu feiern. Er ist so aufgewachsen und Du solltest das akzeptieren.

"früher hab ich das auch mal gemacht (da gab es auch noch kein Kind und Kegel), aber irgendwie ist mir so gar nicht mehr danach...."
-da liegt doch der Knackpunkt. Du hast keine Lust! Ich kann das nachvollziehen. Aber von ihm dasselbe zu verlangen ist schwer egoistisch.

"Fahren müssten wir dann noch so 40 km und wer darf dann nüchten bleiben: ich natürlich. "
- Da Du ja eh keine Lust auf trinken hast, sollte es ja wohl kein Problem sein.

"Ich spiele schon echt mit dem Gedanken, Samstags zu Hause zu bleiben"
- Mach es nicht. Mit Deiner miesepampeligen Laune verdirbst Du Euch die Feierei, riskierst Ehezoff und den häuslichen Frieden.



Lass ihn einfach machen und Du überlegst Dir was Du in der Zeit gefallen würde.
Ich würde die Kinder schnappen und irgendwo hinfahren wo er vor Neid erblasst:-p

Beitrag von sonnenblume220201 10.06.10 - 13:48 Uhr


Also ich bin auch in einem Schützenverein und kann Deinen Mann sehr gut verstehen.

Auf ein Schützenfest wartet man ein Jahr und dann wird halt auch richtig gefeiert.
Laß Deinen Mann alleine gehen und akzeptiere es dann auch das er 2-3 Tage feiern geht und jeden Tag besoffen nach hause kommt oder geh ihm zu liebe mit.
Und dann würde ich versuchen das das Kind dann bei Uroma schläft. Kannst ja anfangs beim Kind bleiben und später zum Schützenfest gehen.

Sei nicht so hart mit ihm, als Schütze ist ein Schützenfest "DAS" Fest.

Beitrag von schnuffel0101 10.06.10 - 18:07 Uhr

Was ist denn daran feiern? Das ist für mich sinnloses gesaufe, sonst nichts.
Unser Problem ist ,dass "das Fest" 40 km von uns weg ist. Da ist das alles nicht so einfach.

Beitrag von sonnenblume220201 11.06.10 - 08:04 Uhr


Richtig für DICH ist das sinnloses gesaufe, also bei uns wird da richtig gefeiert !!!!!!!!!!!!

Überlegt euch gemeinsam ne Lösung und ich bin mir sicher das man eine findet, wenn man denn nur will.


Beitrag von salem511 10.06.10 - 21:07 Uhr

Weisst du was?

Mein Männe hat 46 Tage Urlaub im Jahr. Davon gehen dieses Jahr 28 Tage nur für sein Hobby drauf! Und ich finde das gut!

Ich nutze diese Zeit einfach für mein "Privatleben".

Also lass doch Deinem Göttergatten diese zwei Tage.

Denn auch wenn man Familie hat, darf man auch mal an sich selbst denken.

LG
Salem

Beitrag von tanteju78 16.06.10 - 20:54 Uhr

Was hältst du denn davon, wenn du deine Kinder und DICH bei deinen ELtern unterbringst für das Wochenende? Das wäre dann für euch drei ein kleiner Kurzurlaub und dein Mann kann in Ruhe feiern gehen und seinen Kater am nächsten Tag dann alleine ertagen ;-)