Ich nochmal, Stillhütchen, Hilfe bitte!!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von waffelchen 09.06.10 - 21:49 Uhr

Alsoooo, ich still seit 4 Monaten mit Hütchen, weil irgendwie nix klappen wollte am Anfang, als die Milch dann blutig war und ich völlig fertig, hab ich Stillhütchen genommen und es klappte sofort super.

So, jeder der die mal benutzt hat weiß wie nervig die sein können.
Ohne gehts schneller, es ist "sauberer" etc.

Seit 3 Tagen starte ich meinen 3.Versuch die los zu werden.
Alles klappt super, nix tut weh etc. und es sieht gut aus, Hebi hat draufgeguckt und ist zufrieden. Jetzt ist sie im Urlaub und ich steh vor dem nächsten Prob.

Jonathan trinkt an der Brust 5 Minuten, dann saugt er nur noch, zieht an der Brust und schluckt nicht mehr, irgendwie kommt da wohl nix raus. Dann wechsel ich die Brust, da das gleiche. Statt 20 Minuten still ich also nur noch 10.

Jetzt hab ich eben die Hebi von der Rückbildung gefragt und die meinte, dass er das ja nicht kennt und nicht stark genug saugt, weil das mit dem Hütchen einfacher ist als ohne.
Jetzt meinte sie, es kann sein, das die Milch etwas zurück geht, weil nicht fest genug gesaugt wird, deswegen war er wohl heute Nachmittag auch ungnädig und wollte alle Stunde ran.
Kann das sein?
Also rein vom Schluckgeräusch würd ich sagen ohne Hütchen kommt viel mehr und deswegen brauch er halt nur noch 5 Minuten bis die Brust "leer" ist....

Ich danke euch, ohne Urbia wäre ich echt aufgeschmissen und hätte wohl schon längst aufgegeben

#blume für alle #liebdrueck

Beitrag von tina4370 09.06.10 - 21:58 Uhr

Hallo!

Ich denke ganz klar, dass Du recht hast (und nicht die Hebi).

Ich vermute, dass Dein Sohn in einem Entwicklungs-/Wachstumsschub steckt und deswegen so häufig trinken möchte.

Still weiter nach Bedarf und ohne Hütchen und alles wird gut!

Liebe Grüße!
Tina mit Maria Elisabeth *10.09.09

Beitrag von angelbeta 09.06.10 - 21:58 Uhr

Hallo,

ich habe jetzt nur deinen Beitrag gelesen - die anderen Antworten nicht.
Ich gebe jetzt mal meine Erfahrung weiter.

Ich habe anfangs auch mit Stillhütchen gestillt und diese dann nach ca. 5 - 6 Wochen verwendet.
Hebamme meinte immer - versuche ohne etc...

Ich muss sagen - ohne wars dann viel einfacher - es ging deutlich schneller - von 30 Minuten pro Seite auf innerhalb von 4 Wochen auf 10 Minuten pro Seite.

Jetzt bekommt meine Kleine bereits Beikost und teilweise sind schon Mahlzeiten ersetzt - die die sie noch stillt sind auch ca. 10 Minuten pro Seite.

Es geht schneller ohne Hütchen - da der Weg doch kürzer ist und das Baby sich weniger anstrengen muss.
ich glaube nicht, dass der Milchfluss dadurch auf einmal zurück geht.

Wenn dein Kleiner mal öfter stillen will könnte das auch einfach nur Durst sein - bei den Temperaturen kein Wunder...

wenn du das Gefühl hast er wird satt nach der Mahlzeit reicht es ihm auch.
und wenn er wieder früher an die Brust will, dann hat das eher nicht mit der Tatsache zu tun, dass da kein Hütchen mehr ist sondern er entweder mehr Durst oder mehr Hunger hat.... aber ich tippe eher auf Durst (hier aus der Ferne... ;-) )

Liebe Grüsse und viel Spaß noch beim Stillen...

Angelbeta
mit Fabiana 6 Monate

Beitrag von mordilla 09.06.10 - 22:02 Uhr

Hallo!

Ich würde auch sagen, das warme Wetter macht Durst, Wachstumsschub und die Zähne melden sich. Stillen, sooft er danach verlangt - ach ja, die Stillzeit an sich wird mit den Monaten kürzer. Markus brauchte anfangs oft eine 3/4 Stunde und jetzt sind wir in 2 - 5 Minuten fertig.

LG
Andrea & Markus (7 1/2 Monate)

Beitrag von marquise 10.06.10 - 10:06 Uhr

Ich würde auch sagen: DAS WETTER MACHT DURST! Keine Sorge! Sie kommen im Augenblick öfter und trinken weniger.

LG

Beitrag von waffelchen 09.06.10 - 22:21 Uhr

Hach, Danke
Ihr seid toll #liebdrueck

Beitrag von ginni10 09.06.10 - 22:38 Uhr

Die Milchmenge wird mit oder ohne Hütchen die gleiche sein, wobei ich sogar mal gehört habe, dass Hütchen die Milchmenge irgendwann reduzieren, weil die Saugstimulierung fehlt.
Warum saugen mit Hütchen einfacher sein soll, verstehe ich nicht. Es ist doch immer noch die gleiche Brust, aus der die Milch kommt...

Hast du es denn nochmal mit Hütchen probiert, und dann braucht er länger?
Hast du das Gefühl, er wird nicht satt?
Schwitzt er, ist ihm warm?
Wachstumsschub?

Ich habe auch 4 Monate mit gestillt, und ja, es nervt! Auf einmal hat mein Sohn dann im Café, unterm Schal, weil es nicht schnell genug ging, von alleine die Brust-Initiative ergriffen.
Ich hatte dabei auch einige ´Milchmangelkrisen´, aber durch genug (3Liter) trinken, bekam ich die immer wieder in den Griff.

Gib nicht auf, leg ihn oft an, ohne Hütchen, und mache dich nicht verrückt. Das Dumme ist nämlich, dass du mit Hütchen die Menge auch optisch kontrollieren kannst und das betrügt manchmal. Es kommt letzendlich ohne genauso viel raus, halt nur schneller, da es sich nicht im Hütchen sammelt.

Alles Gute!
Ginni

Beitrag von waffelchen 10.06.10 - 08:03 Uhr

Super, Danke, den Tip mit dem Trinken werd ich umsetzen.
Ansonsten macht er keinen unzufriedenen Eindruck und das Frühstück heute Morgen hat auch wieder 20 Minuten gedauert.
Wahrscheinlich mach ich mir nur unnötig n Kopf.
Ich bin jedenfalls froh das dieses blöde Hütchen nun schon den 4. tag in Folge nicht gebraucht wird ^^

Beitrag von kaykay86 09.06.10 - 23:27 Uhr

Hmmm.. also meine Kleine Maus trinkt mit und auch ohne Hütchen immer ca. 5 Minuten an jeder Brust und wird damit gut satt! : )

Außerdem geht ohne Hütchen ja nicht so viel auf die Seite.,

LG, KayKay

Beitrag von lexa8102 10.06.10 - 21:56 Uhr

Hallo,

bei uns war das genauso.

Wir hatten die "Umstellung" als mein Kleiner 5 Monate alt war (wir waren auch ausgerechnet gerade im Urlaub). Plötzlich wollte er das Hütchen nicht mehr (hat es selber abgemacht) und trank nicht mehr so lange (vorher ca. 30 Minuten beide Seiten), hat dafür aber öfter geningelt. Ich dachte auch, dass er doch noch nicht satt sein könne, aber er hat dann von alleine aufgehört zu trinken.

Tja und seitdem sind wir nach spätestens 10 Minuten fertig. Als er mit Brei essen angefangen hat, habe ich dann wechselgestillt, d. h. jede Seite immer abwechselnd 3 mal. Das machen wir immer noch so.

Hoffe, ich konnte dir mit meiner Erfahrung etwas weiterhelfen.

VG
Lexa