Kolostrum/Vormilch begrenzt?!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von angi1987 09.06.10 - 22:05 Uhr

Hallo,

ich habe seit ca. 1 Woche Vormilch (23.ssw), kommt mir erstens etwas früh vor und zweitens hab ich jetzt bisschen rumgedrückt und jetzt kommt auch was raus wenn ich drücke.

Ich lass es jetzt aber, da ich gelesen habe, was man jetzt rausdrückt an Kolostrum, das fehlt später dem Kind,
ist das wahr?

Beitrag von marmita 09.06.10 - 22:10 Uhr

Huhu!

Ich weiß es nicht genau, aber ich bezweifel das.
Liege schon seit Wochen jeden Morgen in einer riesigen Milchpfütze ;-).

Grüße marmita 36+0

Beitrag von rhasielle 09.06.10 - 22:21 Uhr

nein, das ist wie der männermythos von wegen "nach 1000 schuss is schluß"
#cool
ich hab´s jetzt schon..also nur wenn man drauf rumdrückt..hatt ich damals leider auch schon so früh:-(

lg jana, nils + #baby mika 25.ssw

Beitrag von kleiner-gruener-hase 09.06.10 - 22:21 Uhr

Nein das ist nicht wahr, du solltest trotzdem nicht dran umherdrücken... ;-)

Beitrag von co.co21 09.06.10 - 22:30 Uhr

Hallo,

das stimmt auf keinen Fall, hab in der SS auch schon einiges verloren...und Lara ist trotzdem immer satt geworden, kann dich jetzt noch mit Milch überschütten

LG Simone mit Lara 10,5 Monate

Beitrag von veti2009 10.06.10 - 00:06 Uhr

Das Kolostrum würde sich ja keine 17 Wochen in der Brust "halten"...
Wird kurz vor der erst Geburt gebildet, durch die Hormone die Dein Körper um die Geburt herum ausschüttet.
Aber trotzdem nicht am Busen herumdrücken.
LG