GEZ pauschal für ALLE Haushalte?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von kersekind 10.06.10 - 08:46 Uhr

http://www.welt.de/die-welt/wirtschaft/article7981549/Auch-Haushalte-ohne-Fernseher-zahlen-kuenftig-GEZ-Gebuehren.html


Guten Morgen,

ich wunder mich schon über gar nix mehr. Jetzt sollen erstmal Pauschal alle Haushalte eine GEZ-Gebühr bezahlen und müssen beweisen, dass sie keinen Fernseher oder Radio nutzen können....

Junge, junge, wofür zahlt man GEZ? Für werbefreies Fernsehen? Wohl kaum...

Beitrag von jerk 10.06.10 - 08:55 Uhr

Und wo ist da jetzt der Aufreger der Woche versteckt????

Beitrag von ostsonne 10.06.10 - 15:53 Uhr

Du regst dich darüber nicht auf ?

Ich schon.

Beitrag von jerk 10.06.10 - 17:31 Uhr

Keine anderen Sorgen, was???

Beitrag von ostsonne 11.06.10 - 08:29 Uhr

Doch....trotzdem ärgert mich das, auch wenn du mir noch so pampig kommst #augen

Beitrag von jerk 11.06.10 - 14:13 Uhr

Sorry fürs pampen, wenn ich genau drüber nachdenke bin ich doch auch sehr verärgert, daß ich jetzt 2 € im Monat spare.

Beitrag von zwiebelchen1977 10.06.10 - 22:11 Uhr

Wieso?

Beitrag von daddy69 10.06.10 - 08:55 Uhr

Hallo,

die neue Gebühr wird immer fällig, egal ob Du ein Gerät hast oder nicht.

Beweisen, dass Du nix hast, geht nicht. Denn die Beweisführung der Nichtexistenz ist nicht nur in der Wissenschaft unmöglich... das haben die sich gut ausgedacht!

Beitrag von manavgat 10.06.10 - 11:01 Uhr

das geht auch nicht in der Wissenschaft!!!!

ich sage nur: schwarzer Schwan.

Gruß

Manavgat

Beitrag von daddy69 10.06.10 - 13:03 Uhr

Ich schrieb ja auch

"Denn die Beweisführung der Nichtexistenz ist nicht nur in der Wissenschaft unmöglich

#cool"

Beitrag von manavgat 10.06.10 - 14:25 Uhr

ahhhh soooo


habbisch gepennt, sorry.

Gruß

Manavgat

Beitrag von dani.m. 10.06.10 - 09:32 Uhr

Und, wo ist dein Problem? Immerhin hast du zumindest einen I-Net-fähigen PC, für den seit einer Weile auch Gebühren erhoben werden!

Beitrag von zwiebelchen1977 10.06.10 - 09:58 Uhr

Hallo

Was ist daran so schlimm?

Bianca

Beitrag von emmapeel62 10.06.10 - 10:51 Uhr

und ?

Beitrag von arkti 10.06.10 - 11:28 Uhr

Und?
Juckt mich nicht da wir eh GEZ zahlen also ändert sich nichts.

Beitrag von seelenspiegel 10.06.10 - 11:42 Uhr

<<<Junge, junge, wofür zahlt man GEZ? Für werbefreies Fernsehen? Wohl kaum...>>>

Genau das ist aber so....oder glaubst Du RTL, Sat1, Pro 7 und Konsorten sehen von den GEZ Gebühren auch nur einen Cent?

Das Geld ist für Rundfunk und die öffentlich rechtlichen Sender wie ARD und ZDF...und dort werden nach wie vor Reportagen und Spielfilme NICHT durch Werbeblöcke unterbrochen.

Das einzige was sich mit der neuen Regelung ändert ist, dass genau DIE ihren Gürtel enger schnallen müssen, da die Gelder anders verteilt werden, sowie, dass evtl 1000 GEZ Mitarbeiter auf der Straße sitzen.....und man möge mir verzeihen, dass ich durch die Art und Weise wie die GEZ die ganzen Jahre ihre Firmenpolitik durchgesetzt hat, und den mir bekannten "freundlichen" Mitarbeitern dort, hält sich dahingehend mein Mitleid in Grenzen.

Für uns Verbraucher ändert sich von der finanziellen Belastung her nüscht´

Beitrag von krokolady 10.06.10 - 12:33 Uhr

mir ist es egal auf welche Art sie das Geld einsacken - Abzocke ist Beides!

Ich kann ja verstehen das die Öffentlich-Rechtlichen davon ihren Unterhalt finanzieren - aber wieso muss ich für etwas blechen was ich nicht nutze?

Sollte es doch so gemacht werden wie bei den Privatsendern: verschlüsselt senden, und wer es sehen mag zahlt halt monatlich dafür.
Statt dessen weg mit den GEZ-Gebühren.

Genauso bescheuert: man zahlt die Gebühren sogar wenn man nur nen Autoradio hat - egal ob man es nutzt, oder nur CD hört.

Man blecht auch wenn man ein internetfähiges Handy hat.

Ebenso wenn man nen PC zu Hause stehen hat.

Was bitte hat ein PC mit Öffentlich-Rechtlichen zu tun???

Beitrag von bezzi 10.06.10 - 13:13 Uhr

"Was bitte hat ein PC mit Öffentlich-Rechtlichen zu tun??? "

Nun, vielleicht liegt es daran, dass Du unter

http://www.ardmediathek.de/ard/servlet/

oder

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/hauptnavigation/startseite/

die meisten Eigenproduktionen/Reportagen/Spielfilme/Nachrichten/Magazine online sehen kannst.

Beitrag von krokolady 10.06.10 - 13:18 Uhr

ich KÖNNTE - richtig!

Dauernd wird sich aufs Grundgesetz berufen.....von wegen Meinungsgreiheit und so.

Aber GEZ ist Zwang.
Ich kann nicht frei drüber entscheiden - und das kotzt mich an.

Wenn ich etwas bestimmtes schauen will bin ich auch gerne bereit dafür zu zahlen.
Aber ich bin halt nicht bereit etwas zu zahlen was ich nicht schauen möchte und werde.....oder auch hören!

Beitrag von daddy69 10.06.10 - 13:43 Uhr

By the way: Werden die nicht wieder zum größten Teil eingedampft? Weil die Konkurrenz zu den Privaten zu groß ware? Ich glaube der WDR hat gerade angefangen...

Beitrag von goldtaube 10.06.10 - 14:07 Uhr

<<Was bitte hat ein PC mit Öffentlich-Rechtlichen zu tun??? <<

Viel. Jeder PC kann ohne Probleme zum TV (ARD, ZDF etc.) schauen genutzt werden. Es reich ein DVB-T USB Stick im Zweifelsfall in Gebieten wo es DVB-T gibt.

Oder eine DVB-S USB-Stick oder -Karte und eine kleine Satellitenschüssel innerhalb der Wohnung.

Beitrag von krokolady 10.06.10 - 14:12 Uhr

ich schrieb es schon mal..es KANN..............aber dafür zahlen MUSS man - nur darum gehts mir.

Wir schauen nie Öffentlich-Rechtliche..nur können wir sie ja nicht "abwählen".........es gibt leider keine Receiver zu kaufen die den Empfang von Öffentlich-Rechtlichen unterbinden

Ebenso bekommt man heutzutage ja gar keine Handys mehr die Internetfähig sind..........ich benötige ein Handy z.B. nur zum simsen und telen.......ins Net gehe ich damit nie.
Trotzdem müsste ich dafür zahlen, wenn ich keinen eigenen Haushalt hätte bzw. nicht eh schon zahlen würde.

Also Schulpflicht/Zwang kann ich ja vielleicht noch verstehen - aber der Zwang für etwas zu zahlen was man nie ntuzt ist mir zu hoch.

Beitrag von tami_26 10.06.10 - 21:16 Uhr

Aber Radio wirst du doch hören? Oder liest du nur Zeitung um dich zu informieren?

Beitrag von krokolady 10.06.10 - 21:26 Uhr

Doch - Radio höre ich wenn ich im Auto sitze meistens.
Aber - nur Radio FFN!
Und die kriegen vom großen Kuchen nichts ab, da es privatisiert ist!

Zeitung lese ich so gut wie nie - ich schaue Fernseh um mich zu informieren, oder schau im I-Net nach.
Aber ganz sicher nicht bei ARD, ZDF und den anderen Abzockern!

Beitrag von fred_kotelett 10.06.10 - 14:30 Uhr

Das du das Angebot der Öffentlich-rechtlichen nicht nutzt wunder mich jetzt aber.

Ich hatte dich immer für einen hardcore Arte Zuschauer gehalten.

So kann man sich irren.

  • 1
  • 2