Hab da mal neFrage an euch?!?

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von kullerkeks2010 10.06.10 - 10:22 Uhr

Guten Morgen#winke

Also erstmal zu meiner Geschiche...ich hab seit der 24.ssw mit einem verkürzten GMH zu kämpfen...das kürzeste war 1,5cm mit große trichterbildung...

Der kopf des kleinen befindet sich schon tief im becken...meine hebi meinte dass ich mir dann sogar zeit lassen kann falls die fruchtblase platzt da nix passieren kann...

Die lungenreife habe ich in der 29.ssw bekommen...alle hoffen dass ich es bis 34+0 schaffe...

Habe seit ein paar tagen mensartige schmerzen, mal zieht es oder sticht es auch...ins steißbein zieht es auch und ich merke wie der kleine nach unten drückt sobald ich stehe...

Ich denke doch mal das sind wehen oder? ist mein erstes kind übrigens;-)

Bis jetzt waren die CTGs immer gut...doch da hatte ich ja diese schmerzen noch nich...

Nun meine frage...

Befinde mich ab sonntag in der 34.ssw, also 33+0...meint ihr sie würden es noch verhindern oder ihn kommen lassen und es fördern????

Kann langsam echt nicht mehr:-( und habe angst#zitter

Vielleicht war jemand von euch in der gleichen situation und kann mir seine erfahrung schreiben...

Danke schon mal im Voraus...

LG Janine + #baby Jeremy inside (32+4)

Beitrag von susa31 10.06.10 - 11:39 Uhr

In meinem Geburtsvorbereitungskurs hieß es damals, dass aber der 34. Woche nicht mehr aufgehalten würde. Mein Keks kam genau 33+0, da haben sie es noch mit Wehenhemmern versucht, weil die Lungenreifespritze noch wirken sollte, das hat aber nichts gebracht und dann haben sie ihn geholt.

Beitrag von kullerkeks2010 10.06.10 - 12:06 Uhr

Hmm...also die lungenreifespritzen wirken ja schon lang bei mir...also würden sie ihn bestimmt kommen lassen...#kratz

naja ich versuch es noch bis montag auszuhalten...dann ist es ja wirklich nicht mehr soooo schlimm wenn er kommt...hoffe ich#zitter

oh man hab so angst...aber bin stolz auf uns dass wir es immerhin schon 10wochen hinausgezögert haben:-)

Beitrag von mamantje 10.06.10 - 14:22 Uhr

Unsere Ärzte haben immer gesagt: bis 33+6 wird alles versucht, ab 34+0 darfs kommen...

Liliana kam 31+0 #herzlich

Beitrag von steba.79 11.06.10 - 09:30 Uhr

Morgen,

schreibe dir auch noch.

Also ich bin 33+4 ins Kh wegen verdacht auf HELP.#schwitz! Hatte ich aber nicht, sondern nur regelmäßige Wehen. Habe dann 2 Tage lang Toko bekommen und die "schöne" LR!
Wäre ich 2 Tage später, also bei 34+1 gekommen hätten sie nix mehr gemacht mit Toko. Hätte nur die LR bekommen.
Tja geholfen hat es nix;-). Meiner kam 35+6 auf die Welt und lag dann noch 2 Wochen auf der Neo!

Lg

Beitrag von kullerkeks2010 11.06.10 - 11:31 Uhr

hmm na das hätten die sich ja auch sparen können bei den paar tagen#augen

naja bin echt gespannt wie lang der kleine noch drinbleiben will....aber muss gestehen dass ich schon keine lust mehr habe schwanger zu sein und den ganzen rumzuliegen:-(

Beitrag von steba.79 11.06.10 - 14:02 Uhr

Haha,
das weis ich auch!
Wollte ja nicht, das die Toko machen#augen!
Hatte so schöne Wehen#rofl! Wollte meinen da auch schon haben#schmoll weil ich auch nicht mehr wollt!
Aber wie gesagt ab 34+0 machen die im Kh nix mehr!
Ach ja "rumliegen" muste ich auch und das schon ab der 14.SSW (13+4) wegen Blutungen!

Lg