Abschiedsbrief

Archiv des urbia-Forums Gute Laune für alle!.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gute Laune für alle!

Witze, Kindermund, lustige Begebenheiten: der schweizer Schriftsteller Max Frisch hat einmal geschrieben: "Alltag ist nur durch Wunder erträglich." Zaubert ein Lächeln auf das Gesicht der anderen Forumsbesucher oder lasst euch selbst zum Schmunzeln verführen.

Beitrag von fraukeule 10.06.10 - 10:36 Uhr

Hallo zusammen!

In fand das sehr amüsant, besonders weil es ja bald wieder Zeugnisse gibt:


ABSCHIEDSBRIEF !

Eine Mutter kommt ins Zimmer ihrer Tochter
und findet dieses leer vor, nur einen
Brief
auf dem Bett ! Das schlimmste ahnend, macht
sie
ihn auf und liest folgendes:

Liebe Mami,
es tut mir leid, dir sagen zu müssen, dass
ich
mit meinem neuen Freund von zu Hause
weggegangen bin. Ich habe in ihm die wahre
Liebe gefunden, du solltest ihn sehen, er
ist
ja soooooo süß mit seinen vielen Tattoos und
den Piercings und vor allem sein Megateil
von
Motorrad ! Aber das ist noch nicht alles !
Mami, ich bin endlich schwanger und Abdul
sagt, wir werden ein schönes Leben haben in
seinem Wohnwagen ! Er will noch viele
Kinder
mit mir und das ist auch mein Traum. Und da
ich auch drauf gekommen bin, dass Marihuana
eigentlich gut tut, werden wir das Gras auch
für unsere Freunde anbauen, für den Fall,
daß
denen einmal Koks oder Heroin ausgeht. In
der
Zwischenzeit hoffe ich, dass die
Wissenschaft
endlich ein Mittel gegen Aids findet, damit
es Abdul bald besser geht, er verdient es
sich wirklich ! Du brauchst keine Angst zu
haben, Mami ! Ich bin schon 15 und kann
ganz
gut auf mich selber aufpassen ! Ich hoffe,
ich
kann dich bald besuchen kommen, damit du
deinen Enkel kennen lernst !
Deine geliebte Tochter

PS. Alles Blödsinn !! Mami, ich bin bei
den
Nachbarn ! Wollte nur sagen, dass es
schlimmere Dinge im Leben gibt, als das
Zeugnis, das auf dem Nachttisch liegt !

Beitrag von k.chen 10.06.10 - 11:42 Uhr

Jo, und hier die Antwort vom Vater:


>>Ich habe Deinen Brief Deiner Mutter gegeben, die sofort
einen Herzinfarkt erlitt und ins Krankenhaus gebracht werden musste.
Medikamente erhalten sie am Leben.
Als ich unseren Anwälten schilderte, was passiert war, haben sie mir empfohlen Dich zu verstossen. Somit bist Du nicht mehr unsere Tochter und wurdest vom Testament gestrichen.
Wir haben Deine Sachen in einen Müllcontainer geschmissen und benutzen Dein Zimmer als Abstellkammer.
Wir haben auch das Schloss ausgewechselt. Du musst eine andere Bleibe finden, aber versuch nicht die EC Karte zu benutzen. Wir haben sie sperren und Dein Konto schliessen lassen. Das Geld, das sich darauf befand werden wir nutzen, um die Behandlungen Deiner Mutter zu finanzieren.
Versuch auch nicht, uns telefonisch um Geld zu bitten. Wir haben eh Deinen Mobilfunkvertrag gekündigt.
Das Spielzeug, welches Du aufgehoben hast, sowie Deine Musikinstrumente, Deine CD-Sammlung und Fotos haben wir dem Nachbarn verkauft (der Dich immer beim Anziehn beobachtete, wie Du uns erzähltest).

Achja! Natürlich musst Du Dir einen Job suchen, da wir weder Deine Schule noch Deine Musikstunden weiter zahlen. Solltest Du beides nicht finden können, rate ich Dir, Dich bei Paulo zu melden. Den hab ich beim Bund kennengelernt. Ich weiss zwar nicht genau, was er so treibt, aber ich hab ihm ein Bild von Dir geschickt und er meinte, dass ein Mädchen wie Du ganz bestimmt keine Schwierigkeiten in manchen afrikanischen Ländern hätte, die er gut kennt und wobei er Dir helfen könnte. Ich hoffe, Du wirst in Deinem neuen Leben glücklich.

PS : mein Spatz, das ist ein Witz ! Ich sehe fern mit Deiner Mutter, der es sehr gut geht. Ich wollte Dir nur zeigen, dass es schlimmeres im Leben gibt, als die kommenden drei Wochen Ausgehverbot wegen eines schlechten Zeugnisses zu haben, und auch Fernsehverbot aufgrund Deines kleinen Scherzes.<<

Beitrag von sina0612 10.06.10 - 12:30 Uhr

Nicht schlecht#pro

#rofl#rofl#rofl

Beitrag von magiceyes23 11.06.10 - 21:43 Uhr

#roflHammmma