Nur noch diesen einen Gedanken:-(...

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von LieberAnonyme 10.06.10 - 11:12 Uhr

Hallo ihr lieben.

Ich bin mit meinen Freund fast 5 jahre zusammen.
Am 30.6 bin ich 5 jahre mit meinen ex auseinander er war damals meine größe liebe, wir haben damals sehr viel mit gemacht.
Seit dem ich mit ihm auseinander bin kann ich an nichts andres mehr denken, ich träume sorger davon wie ich mit ihm sex habe das ist doch nicht normal.
Ich kann an nichts andres mehr denken aufeiner art möchte ich ihn wieder haben aber auf der andren art wieder nicht es ist total komisch. Was soll ich nur machen?
Hat jemand erfahrung in sowas? Wie habt ihr euch hinterher entschieden? Würde mich freuen wenn ihr mir schreibt.
Einen schönen donnerstag:-)

Beitrag von kenn ich! 10.06.10 - 11:29 Uhr

Bist Du denn in der Situation, dass Du Dich entscheiden kannst (Kontakt zum Ex, der Dich auch zurück haben möchte)?

Ich war in der gleichen Lage, 4 Jahre zusammen, schöne Beziehung, toller Mann. Trennung seinerseits und neue Freundin, schon innerhalb der Trennungsphase.
Sehr viel Wut und Groll meinerseits über einige Jahre.
Dann neue Beziehung, Kind, Hochzeit.
Dann Träume vom Ex, fast jede Nacht.
Tagsüber trat er nicht so in Erscheinung, aber eben nachts.
Tagsüber habe ich mir immer bewußt gemacht, wie schlecht er am Ende mit mir umgegangen ist. Das hat geholfen.
Außerdem habe ich mir vorgestellt, er steht hier in der Tür und will mich zurück. Würde ich mitgehen oder bei meinem Mann bleiben?
Bei meinem Mann. Ganz klar!

Dann gingen die Träume und kamen auch nicht wieder.

Beitrag von agostea 10.06.10 - 11:29 Uhr

Nach 5 Jahren neuer Beziehung denkst du in dem Maße über den Ex nach? Ist dir vielleicht langweilig?

Gruss
agostea

Beitrag von sweetelchen 10.06.10 - 12:58 Uhr

Hallo agostea,

ich finde nicht das deine Antwort/Frage gerade passend war.
Vielleicht steckt man selber irgendwann in so einer Situation wer weiß.

Und zu der ts;

Ich finde es nicht fair deinem Freund gegenüber, du denkst an einen andere Mann obwohl ihr 5 (!) Jahre zusammen seit..
Bei mir war es auch mal so da waren wir 1 1/2 Jahre zusammen und ich habe es meinem Freund gesagt weil mir die Beziehung wichtig war und ich wusste das ich von dem anderen Mann vielleicht nie so behandelt werde wir von meinem.
Ich muss sagen es hat sehr gut getan darüber zu reden und ich habe mich ganz klar für meinen Freund entschieden das war auch das aller beste was ich gemacht habe.:-)
Rede mit ihm wenn du ihn nicht liebst wird es sich auch nicht nach 10 Jahren ändern!Dann bist du nur diejenige die alleine mit liebeskummer rumläuft :-)

Beitrag von agostea 10.06.10 - 13:20 Uhr

Hi,
das spielt auch keine Rolle, ob mein Beitrag passt oder nicht. Ich frage mich ernsthaft, wie man seit 5! Jahren eine Beziehung unterhält, und dann plötzlich wieder den Ex glorifiziert?!
Denn nichts anderes ist es - Glorifizierung, und die evt. aus Langeweile heraus. Kribbelt ja wieder so schön im Bauch, nech?

Verstehe ich nicht.

Gruss
agostea

Beitrag von lichtchen67 10.06.10 - 11:48 Uhr

Damals war er Deine große Liebe. Ich würde mir mal wieder ins Bewusstsein rufen, warum er Dein EX ist und Dein jetziger Freund an Deiner Seite.

Manche Menschen glorifizieren einfach dermaßen die Vergangenheit, dass sie vergessen im jetzt zu leben. Steiger Dich da nicht rein, bringt nix.

Lichtchen

Beitrag von LieberAnonyme 10.06.10 - 12:11 Uhr

Er ist mein Ex weil ich früher immer mit ihm zusammen sein wollte er hat 30km von mir gewohnt wir haben uns die ersten 6 monate nur am wochenende gesehen danach jeden tag weil er da sein Frührerschein hatte.
Ich habe ihn sehr eingedrehnt und irgendwann hat er gesagt jetzt ist feierabend.

Er sagt, er findet mich immer noch süß/sexy und sowas halt aber wir müssten uns neu kennenlehren wegen denn 5 jahren halt.
Aber ich weis selber nicht was ich will ich liebe mein freund hab aber noch ein wenig gefühle für mein ex mein mann und mein ex sind 2 verschiedne menschen.

Ich weis auch nicht.

Beitrag von auch anonym 10.06.10 - 20:43 Uhr

"er findet mich immer noch süß/sexy"
Du möchtest von einem Mann hören, dass er dich "immer noch" süß und sexy findet?
Wie alt bist du? 20?
"hab aber noch ein wenig gefühle für mein ex"
Du hast geschrieben, dass du an nichts anderes mehr denken kannst als an ihn.
Was denn nun?

Beitrag von king.with.deckchair 10.06.10 - 20:13 Uhr

Ich dachte neulich: Objects in the rear view mirror may appear closer than they are...

Meine erste große Liebe zog sich - mit Unterbrechungen - hin vom Alter von 16 bis 25. Wir waren drei mal zusammen, auch viel mitgemacht und pipapo. Trennung sehr unschön, meinerseits eigentlich bis heute eine Rechnung mit ihm offen. Alles sehr kränkend, verletzend, ich habe Jahre gebraucht, bis ich wieder eine Beziehung haben konnte.

Ich bin mit meinem Mann super glücklich. Aber ich hatte auch oft Gedanken an diesen Ex. Vor allem, wenn es bei uns doch mal - wie in jedr Ehe - die eine oder andere Diskussion gab oder in finanziell schlechten Zeiten, als mein Man auch noch einen depressiven Hänger in Sachen Jobsuche hatte, da dachte ich schon mal, wie es wohl gewesen wäre, wenn und wie gut ich doch heute da stehen könnte, wenn...

Auch in Träumen tauchte er ab und an auf. Bis vor ein paar Monaten.

Da meldete er sich nämlich bei WKW an und stiefelte gleich am ersten Tag auf meinem Profil herum. Hat mich aber nicht als "ich kenne..." bestätigt, bis heute nicht, obwohl wir viele gemeinsame Bekannte haben. Da er aber eine sehr mitteilsame Partnerin hat, weiß ich ungefähr seinen heutigen Stand (ja ja ja, natürlich habe ich dann auch hinterhergeschnüffelt, war aber nicht so doof, meine Seitenbesuche anzeigen zu lassen #schein).

Seine Thusnelda ist eher einfach gestrickt und liebt Gästebucheinträge wie die mit den "Bäuchels, den Löchels und den Brüstels" und er findet das auch noch lustig. Schon damals hatte er einen Hang zum eher Derben und meine Nachfolgerinnen war alle auch unter meinem Level, sag ich einfach mal so arrogant. Er war auch immer der Ansicht, eine Frau sollte keinen höheren Schulabschluss haben als der Partner und während er sich eine Weile noch von mir mitziehen ließ, nach der Ausbildung sein Fachabi nachholte und dann studierte, hat er irgendwann einen Nebenjob zur "Firma" gemacht und Umzüge und Entrümpelungen durchgeführt. Er hatte ach so große Pläne, von wegen irgendwann Umzugsfirma, ganz groß.
Und heute macht er immer noch in Haushaltsauflösungen und Entrümpelungen in ganz kleinem Stil; #rofl sie und er grasen ganz WKW nach Sachen ab, die man weiterverscherbeln kann. Mich ist er damals angegangen, ob ich denn immer ein "Sozialfall" bleiben wolle, weil ich mit Einjährigem Kind noch nicht wusste, wie es beruflich mit mir weitergehen soll. Ich habe auf sein Drängen mein Kind zu einer Tagesmutter geschafft und einen Schwachsinnsjob bei einer großen Drogeriekette angefangen, statt mir in Ruhe einen beruflichen Plan zu überlegen und zielgerichtet Ausbildung, Studium, irgendwas zu planen. Eigentlich hat mich der Dämlack auch nach der Trennung Jahre gekostet. Beruflich, persönlich, überhaupt.

Ui, ich merke, ich da WIRKLICH noch eine Rechnung offen. Lange Rede, hier der Sinn: Als ich seine Bilder sah (hat heute nur noch wenig Haare und rasiert sich eine Glatze - hat aber kein Gesicht dafür *schüttel* weiß sich immer noch nicht zu kleiden und sie weiß es auch nicht ;-)), die selbstgefälligen und sexistischen Sprüche, die er seiner Trutsche und ihren Freundinnen als Antworten in seinem Gästebuch hinterlässt (als es um am Eis lecken ging, von wegen da und dort "lecken, huhaha, was sei er der Held in solchen Sachen" z.B....) und so weiter - haben mich dazu gebracht zu sagen "OK, da haste dir aber im Rückblick ein schönes Traumbild von einem zusammengeschustert, der eigentlich schon immer latent so ein Bauer war, du wolltest es nur nicht wahrhaben." #klatsch Ich hatte echt manchmal noch so was wie Sehnsucht, einen leisen Kummer, dachte, was er wohl macht, ob es ihm gut geht... Meine Kollegin sagte dazu, "Das sind nur Narbenschmerzen, wenn's Wetter umschlägt, weil 'the first cut is the deepest' und so" - und sie hat absolut Recht.

An die TE: Versuch realistisch zu bleiben und nicht den Menschen aus der Vergangenheit nachzuheulen. Es gibt bei den meisten dieser Leute einen guten Grund, warum sie es nicht in deine Zukunft geschafft haben. *nick*

LG
Ch.

Beitrag von king.with.deckchair 10.06.10 - 20:13 Uhr

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=16&tid=2670236&pid=16925331