Thromboyzyten erhöht. Panik! bitte lesen

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von miezibuh 10.06.10 - 11:37 Uhr

Nachdem ich einen schweren Magen-Darm-Virus hatte mit Fieber und es nicht so recht besser wurde, wurde mir jetzt Blut abgenommen. Der Arzt teilte mir dann am Telefon mit, dass die Thrombozyten erhöht seien und ich wieder zur Blutabnahme muss morgen.

Habe nun im Internet gelesen, dass es schwere Erkrankungen und Leukämie sein können.

Ich drehe gerade total durch.

Ist hier jemand mit Medizinwissen, der mir helfen kann? Mehr hat der Arzt nicht gesagt. Obwohl ich ihm versucht habe, mehr aus der Nase zu ziehen, was das sein kann. Er meinte nur, er muss wieder Blut abnehmen, um das zu kontrollieren.

Bitte helft mir.

Beitrag von sonne.hannover 10.06.10 - 11:54 Uhr

manchmal sollte das Internet verboten werden....
Es kann auch sein, dass es gar nichts ist, er noch einmal Blut abnimmt und dann wieder alles schön ist. Davon gehe mal aus.....

Beitrag von heffi19 10.06.10 - 11:58 Uhr

Das kann auch einfach an dem Infekt liegen... Mach dir keine Sorgen...

Beitrag von jetcar 10.06.10 - 12:17 Uhr

Ruhig Brauner!
Die erhöhten Thrombos kommen bestimmt nur von der Infektion.

Meine Thrombos sind generell zu hoch - bin in Behandlung und es geht mir ganz gut. Leukämie habe ich keine!

Also erstmal abwarten und beim nächsten BT sehen!

vg jetcar

Beitrag von daisy2.2. 10.06.10 - 12:30 Uhr

man man - es geht doch nichts über das solide Halbwissen aus dem Internet!!!

Wie schon die Vorredner gesagt haben. es gibt ca 1000 Gründe für eine Throbocytocytose (so heißt das medizinisch). klar gibt es auch so Exoten wie Leukämien etc. Aber: Häufiges ist häufig, Seltenes ist selten.

Ich kann keine Ferndiagnose stellen, aber das Wahrscheinlichste ist entweder eine Infektbedingte Thrombocytose oder schlicht und einfach ene sog. "relative Thrombocytose". Letzteres bedeute folgendes: bei einem MagenDarminfekt verleirt man ja bekanntlich viel Flüssigkeit. dadurch "dickt" das Blut ein und im Labor erscheinen dann die "festen" Bestandteile erhöht, obwohl sie es eigentlich gar nicht sind. Ich hoffe, ich habe das verständlich erklärt.


Also: keine Panik und vor allem: MACH DEN COMPUTER AUS!!!!

daisy

Beitrag von cocoskatze 10.06.10 - 14:57 Uhr

Es heißt Thrombozytose:-D

Beitrag von daisy2.2. 10.06.10 - 16:37 Uhr

Ups - zu schnell geschrieben. Allerdings wird es auch nur in der eingedeutschten Form mit "z" geschrieben..... *klugscheiß*:-p

sanne

Beitrag von cocoskatze 11.06.10 - 08:21 Uhr

Ich meinte dein "Throbocytocytose"

Nu hab ich noch jemanden anders "belehrt" der garnicht gemeint war:-)

Bisschen durcheinander durch die Hitze, sorry:-)

Beitrag von ks83 11.06.10 - 00:09 Uhr

oops,ich sollte vielleicht vorher immer erst die anderen Antworten lesen,bevor ich meinen Senf dazu gebe :-)


LG,Lene
P.S schon mal in den kalender geschaut??

Beitrag von cocoskatze 11.06.10 - 08:19 Uhr

*lach* wie süß:-)

Ich meinte nicht die Schreibweise mit z oder c, sondern dieses--> "Throbocytocytose"#schein

Beitrag von ks83 11.06.10 - 09:48 Uhr

Ich glaube,du wolltest nicht mir antworten,oder?? ;-)

LG

Beitrag von cocoskatze 14.06.10 - 16:04 Uhr

Nein#schwitz sorry#blume

Beitrag von ks83 11.06.10 - 00:08 Uhr

Jaja,das liebe Internet kann ganz schön Verwirrung stiften,vor allem,wenn man Laie ist ;-)
Mach dir mal keine Sorgen, das wird von deinem Infekt kommen - entweder primär davon,oder (und das halte ich wahrscheinlicher) von dem Flüssigkeitsverlust(vermutlich wird dein Hämatokrit-Wert auch nicht stimmen). Also hilft: Trinken,Trinken,Trinken!!

Es ist höchst unwahrscheinlich,dass da was ernsteres dahinter steckt :-)

LG,Lene