Heute war mein erster Fa-Termin und hab gleich Fragen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von colli 10.06.10 - 11:53 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Bin heute bei 5+6 und hatte gleich heute früh meinen ersten Termin beim FA.

Bin so happy, auf dem US hat man die Fruchthöhle gesehen, sie ist 14 mm groß aber unser Bommel hat sich noch versteckt.

In vier Wochen hab ich den nächsten Termin und dann bekomme ich auch meinen Mupa. #huepf

Nun hab ich mal ne Frage: Mir wurde gesagt, dass ich zwischen der 11. und 13. SSW ne Nackenfaltentransparenzmessung durchführen lassen kann, ein Bluttest ist bei der Untersuchung auch vorgesehen. Jedoch muss ich das selbst zahlen. Das liegt dann zusammen bei 80 euro.

Haltet ihr diese Untersuchung für sinnvoll und ist es normal dass man das selbst zahlen muss?

Würdet ihr die Untersuchung machen lassen?

Freue mich auf eure Antworten!

Lg Colli!

Beitrag von totalverliebt 10.06.10 - 12:06 Uhr

Würde denn das Ergebnis etwas ändern ?? Das sind alles nur Wahrscheinlichkeitsergebnisse, aber ob Dein Baby wirklich krank ist, kann Dir da niemand genau sagen. Wir haben es nicht machen lassen, weil wir das Kind auf jeden Fall behalten würden

Beitrag von huusfk 10.06.10 - 12:09 Uhr

Huhu...

also ich habe die NT nicht machen lassen.

Habe auch viel rum gefragt, was andere dazu sagen. Mein FA meinte das unser Würmchen völlig normal aussieht, letzden Endes kann man eh nur ein Risiko bestimmen und muß dann weiter Untersuchungen machen lassen.

Da wir beide keinerlei Erkrankungen in der Familie hatten, haben wir uns dagegen entschieden.

Aber letztlich mußt Du diese Entscheidung für Dich/Euch treffen

Viele Grüße
huusfk

Beitrag von qrupa 10.06.10 - 12:47 Uhr

Hallo

ja, da es eine freiwillige Untersuchung ist, muß man das selber zahlen, wenn man es haben will.

Was du wissen solltest: es handelt sich dabei nur um eine Wahrscheinlichkeitsrechnung. Du bekommst hinterher also nicht gesagt ob dein baby gesund oder behindert ist sondern nur dass es wahrscheinlich eine Behinderung hat oder auch nicht. Wenn man es genau wissen will, weil man z.B. unter keinen Umständen ein krankles Baby bekommen würde, dann muß man andere Untersuchungen machen lassen.

Wir ahben es nicht machen lassen weil wir unser Baby in jedem Fall bekommen wollen würden udn auch eien Fruchtwasseruntersuchung nicht machen lassen würden.

LG
qrupa