wann habt Ihr Euren Chefs was gesagt?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von haseigelchen 10.06.10 - 12:12 Uhr

Hallo liebe "Mitkugeln" :-)

mich würde mal interessieren, wann Ihr Euren Chefs gesagt habt, dass Ihr schwanger seit. Eigentlich wollte ich bis zur 13. Woche warten (ab heute 11. SSW), aber irgendwie weiß ich nicht recht. Würd es ihm schon gern sagen, schon allein um nicht lügen zu müssen, wenn es mir nicht gut geht oder ich mal wieder zum Arzt muss (alle 2 Wochen). Aber es kann ja auch noch so viel schief gehen. Bin ganz hin und her gerissen. Möchte auch nicht, dass es allgemein schon die Runde macht in der Firma (70 Mitarbeiter)...

Vielen Dank
HaseIgelchen

Beitrag von loerchen88 10.06.10 - 12:16 Uhr

huhu
genau darum damit nichts schief geht hab ich es in der 7 ssw gesagt.....ich arbeite in der altenpflege und konnte so gleich geschont werden....
lg
laura

Beitrag von melina24-09-07 10.06.10 - 12:18 Uhr

ich hab meinen chef gefragt ob ich mit ihm unter 4 augen sprechen kann und er meinte so " ja was gibts?" und ich dann so " bist du im moment gut gelaunt" (hatten zu dem zeitpunkt schon 2 schwangere in der firma und arbeite in einem grossen Friseursalon, drum hatte ich etwas bammel) und er meinte so "ja schon! warum? bist du wieder schwanger" und ich so " äääh ja" und er so " na dann freu dich doch":-p

Beitrag von sonnenschein-25 10.06.10 - 12:19 Uhr

Hallo,
Also ich habe es meinem Chef auch so um die 14 Schwangerschaftswoche gesagt.

lg marina

Beitrag von melina24-09-07 10.06.10 - 12:19 Uhr

ach so und er hat nix weitererzählt und ich war in der 6 ssw!

Beitrag von -carda- 10.06.10 - 12:23 Uhr

ich hab meinem chef in der 6ten woche gesagt. er hat mir versprochen es bis zur 12ten keinem zu erzählen und hat sich dran gehalten obwohl kolleginnen ihn persönlich angesprochen haben ob er was wüsste (als ich oft gefehlt habe)...
wenn man ein gutes verhältnis zu seinem chef hat kann man das schon relativ früh sagen finde ich. das ist ja für ihn nur eine bestätigung, dass man vertrauen hat. andersrum wäre er vielleicht "enttäuscht" bzgl. könnte es nich verstehen wenn mans erst spät sagt oder?
wenn ich jetzt meinen chef absolut nich mögen würde, dann siehts natürlich wieder ganz anders aus... oder man schonmal schlechte erfahrungen gemacht hat und er ein "plappermaul" is...

Beitrag von conni_25 10.06.10 - 12:22 Uhr

Ich habs in der 7 SSW nach der Bestätigung vom FA gesagt. Arbeite zur Zeit im Einzelhandel und muss da schon so einiges schleppen und heben. Jetzt machen es meine Kolleginnen (wenn machbar) und bei diesem schwülen Wetter macht mein Kreislauf nicht immer mit. So kann ich mich in den 6 Stunden (immer alleine) auch mal guten Gewissens hinsetzen, ohne das ich lügen muss, wenn mal meine GL oder Oberboss rein kommt.

Liebe Grüße
Conni

Beitrag von nini14 10.06.10 - 12:27 Uhr

Huhu,

ich habe es ihm anfang dieser Woche gesagt, da war ich 5+6. Arbeite auch in einer Firma mit knapp 1000 Mitarbeitern. Habe meinen Chef gebeten niemanden was zu sagen, bis ich meinen nächsten Termin in zwei Wochen beim FA habe. Das fand er gut und hat sich für das Vertrauen bedankt, das ich es ihm gesagt habe. Zumindest weiß er es dann und er weiß dann auch Bescheid, wenn mal was sein sollte.

LG

Karin #winke

Beitrag von kasw1981 10.06.10 - 12:31 Uhr

Hi,

also ich hab es gestern gesagt (6 SSW), denn ich bin jetzt schon 2 Wochen mit Übelkeit und Kreislaufproblemen daheim.

Meine Chefin hat sehr sehr schlecht reagiert, ruft ständig an und war auch schon mal zur Kontrolle da, ob ich wirklich krank bin #augen. Da hat mein Mann sie abgewimmelt.

Ich arbeite im Einzelhandel, an der Kasse und habe noch etwa 20 Kolleginnen unter 35. Da kann es schonmal passieren, dass man schwanger wird. Sie sieht das anders. Am besten war der Spruch: "Oh mein Gott, auch das noch. Na da werden wir mal schauen müssen. Da hätten Sie aber auch Rücksicht nehmen können." :-(

Im Moment bin ich noch ganz froh, krank zu sein. :-[ Mag die gar nimmer sehen. #zitter

Egal, ich freu mich nach 3 Jahren auf mein Baby und der Vertrag endet genau im ET-Monat.

LG

Steffie #winke

Beitrag von nini14 10.06.10 - 12:59 Uhr

manche sind aber auch einfach blöde... und dann noch solche Sprüche.....#klatsch#klatsch
da bin ich echt froh über meinen chef, der hat sich gefreut.

Beitrag von kasw1981 10.06.10 - 13:21 Uhr

Ja eben. Ich denke das wird eher noch schlimmer. Wenn das so bleibt (da bin ich fast sicher) werde ich irgendwann mal mit meiner FÄ sprechen müssen.

Beitrag von deene 10.06.10 - 12:35 Uhr

huhu #winke

Ich werd es meiner Chefin in der 12. Woche sagen. wollte so lange warten, da in der Zeit viel passieren kann und ich warten wollte, bis ich auch meinen MuPa habe. nun bin ich 3 Wochen krankgeschrieben, weil ich massive Kreislaufprobleme und Übelkeit hab. Danach werd ich es Ihr wohl sagen müssen (bin dann eh in der 12. Woche) wollt es nicht am Telefon machen. Ich hoffe nur, sie bleibt halbwegs gelassen .... #zitter

Beitrag von liv79 10.06.10 - 12:43 Uhr

Ich hab's meiner Chefin Anfang der 13. Woche erzählt... ungefähr gefühlte 2 h später wusste es die ganze Firma... :-[
Ich hatte kaum die Chance, es sonst jemandem selbst zu erzählen...

Ich würde an deiner Stelle noch die 2 Wochen warten.

Beitrag von nsd 10.06.10 - 13:08 Uhr

Hi!
Ich habe es meinem Chef in der 13. Woche gesagt. Er hat mir nur gratuliert, dann gleich eine Stufe höher zu unserem Prokuristen. Da mein Teamleiter nicht da war und dann im Urlaub, dann hat er es halt 2 Wochen später gesagt. Kollegen hatten aber schon vorher darauf spekuliert und die wussten nichts von der akuten Kinderplanung. Ich muss aber sagen, dass ich im Büro arbeite. Wenn ich jetzt bei uns im Labor oder Produktion arbeiten würde (Chemie-Firma), dann hätte ich gleich was gesagt wegen fruchtschädigender Stoffe. Dann wird man nämlich in ungefährliche Regionen versetzt. Von unserer Ambulanz bekommt man auch ein Beratungsgespräch für alle Fragen sofern man es möchte.

Beitrag von girlie1811 11.06.10 - 01:19 Uhr

Ich habe es ihm zwangsläufig in der 12. Woche gesagt, als er meinte mir kündigen zu wollen. :-p:-p
Wollte noch den US abwarten, in der 13 Ssw aber dann kam es eben so.
Jetzt sind sie voll angepißt weil ich denen so´n Strich durch die Rechnung gemacht habe.
Das Leben ist nunmal kein Ponyhof #rofl#rofl