Einschlafen...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von monroe25 10.06.10 - 13:47 Uhr

Hallo zusammen,

unser Kleiner ,18 Monate, hatte nie große Probleme mit dem Einschlafen. Wir haben unsere Rituale, danach wird er hingelegt und er ist eingeschlafen.

Nun haben wir mit dem Schlafsack aufgehört und ihm eine Bettdecke geholt. Seitdem klappt es mit dem Einschlafen gar nicht mehr. Eine Stunde lang steht er immer wieder auf, steht in seinem Bettchen und wirft Stofftiere raus. Dann schreit er weil er keine mehr im Bett hat. Mittlerweile braucht er bestimmt eine bis eineinhalb Stunden bis ner einschläft.

Kann das mit der Bettdecke zusammen hängen? Hattet Ihr das auch oder habt Ihr ein paar Tips was man machen kann?

Liebe Grüße und DANKE

Beitrag von miriamama 10.06.10 - 13:54 Uhr

HI!!

Bei uns läuft das Einschlafen zwar GAAAANZ anders als bei euch, aber ich antworte dir trotzdem mal..

Ich denke schon, dass es an der Decke liegt. Versuch doch einfach den alten schlafsack nochmal und schau, ob er besser einschlafen kann. Eine Bekannte von mir, hat ihrer Tochter den Schlafsack einfach mit ins Bett gelegt... vllt auch ne Möglichkeit?

LG!

Beitrag von knueddel 10.06.10 - 14:02 Uhr

Hallo,

wir haben auch schon Mal versucht unsere Tochter ohne den Schlafsack ins Bett zu bringen, als es so ganz warm war.
Ergebnis war, dass sie die ganze Zeit mit ihren Beinen gestrampelt hat und überhaupt nicht zur Ruhe kam. Nach einiger Zeit hat sie angefangen zu weinen,l weil sie nicht in den Schlaf kam.

Sie schläft immer noch im Schlafsack, sie kommt so einfach besser zur Ruhe und ich hab jetzt für den Sommer wieder ganz dünne geholt, wenn es so super warm wird, kommt sie wieder nur in Windel da rein und kann schlafen.

LG Cindy

Beitrag von monroe25 10.06.10 - 14:05 Uhr

Huhu,

sowas habe ich mir auch schon gedacht, das sie ohne den Schlafsack einfach mehr Bewegungsspielraum haben und deswegen nicht richtig zur Ruhe kommen.

Nachdem er nun eineinhalb Stunden da oben herumbgetobt hat, habe ich ihm nun den Schlafsack angezogen, vielleicht wird er jetzt ruhiger!

Beitrag von rmwib 10.06.10 - 14:07 Uhr

HUHU

kann es sonst auch sein, dass er noch nicht richtig müde ist?
Ich leg mich abends mit dem Kurzen hin bis er schläft, da mault er nicht und steht auch nicht nochmal auf. Wir schauen dann ein Buch an und kuscheln und hören eine CD mit Schlafmusik bis er pennt. Dann schleich ich mich weg ;-)

GLG

Beitrag von monroe25 10.06.10 - 14:14 Uhr

Huhu,

also er geht abends so gegen halb acht, acht ins Bett und dann ist er auch richtig müde, er reibt sich auch die Augen, gähnt und so.

Ich mache ihn dann halt fertig, wir kuscheln uns aufs Sofa, lesen ein Buch und er nuckelt noch eine Milch weg und dann hat er auch die nötige "Bettschwere". Zumindest war es bisher immer so...

Beitrag von zahnweh 10.06.10 - 14:39 Uhr

Hallo,

das könnte schon so sein. Meine wird bald 3 Jahre und braucht noch ihren Schlafsack. Jetzt bei der Hitze einen ganz dünnen. Aber ohne geht nicht wirklich. Wenn dann nur, wenn sie auch ohne Decke schläft - die strampelt sie sich nämlich halb über's Gesicht drüber.
Die 110 cm Schlafsäcke werden zwar schon knapp, passen aber noch. Und so lange sie damit besser schläft, darf sie die auch nehmen.

Beitrag von fbl772 10.06.10 - 15:57 Uhr

Das hängt ganz sicher mit dem Schlafsack zusammen, dieser hat ja schon eine einengende Wirkung und jetzt können die Beine in alle Richtungen strampeln und die Füße fühlen auf einmal alles - Luft, Gitterstäbe, Wand Bettrand ...

Diese neu gewonnene Freiheit will erstmal ausgekostet werden. Da gibt es nur drei Möglichkeiten:

1) wieder rein in den Schlafsack, eine Notwendigkeit besteht ja noch nicht diesen abzulegen - es sei denn er will den nicht mehr

2) stark sein und 2 - 3 Wochen das Rumturnen aushalten, dann legt es sich zumeist (hab ich gehört :-))

3) dich mit ihm hinlegen und einschlafen lassen, aufstehen ja, aus dem Bett krabbeln nein (so mache ich es, unser Kleiner ist aber schon 24 Monate)

VG
B

Beitrag von baby2301 10.06.10 - 18:43 Uhr

Meine hatte nie einen Schlafsack trotzdem mag sie keine Decke grad bei der Hitze, ich decke sie, wenn sie eingeschlafen ist mit einem Bettlacken zu, wenn es kälter ist natürlich normale Decke.