Unsere welpen sind endlich da

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von katel84 10.06.10 - 14:41 Uhr

Nach langen 3 schlaflosen Nächten hat meine joy 8 Supersüße wonepropen zur Welt gebracht #huepfbin ganz stolz auf sie weil sie das so gut gemeistert hat werde heut Abend Bilder einstellen
freu mich total
die kleinste mit 414gr und der größte mit 580gr#huepf

Beitrag von debbie-fee1901 10.06.10 - 15:12 Uhr

Hi, #herzlich Glückwunsch zum Massenzuwachs!

Was ist es denn für eine Rasse??

LG Debbie mit Schläferhund Tequilla

Beitrag von katel84 10.06.10 - 15:39 Uhr

mama schäfer border und papa labi schäfer

Beitrag von paankape 10.06.10 - 16:16 Uhr

Wenn man schon Mischlinge vermehrt, warum dann ausgerechnet solche RAssen die garnicht zueinander passen...? :-(

Beitrag von cunababy 10.06.10 - 16:30 Uhr

Warum müssen die MEnschen immer alles möglich vermehren?

Wenn man züchten möchte, dann sollte man das mit einem Reinrassigen Hund tun, der auch über einen Verband eine Zuchttauglichkeit hat.
Es muss ja wirklich nicht der VDH sein. Aber muss es immer querbeet sein?

Sorry, aber das kann ich nicht verstehen. Das ist noch schlimmer wie diese Menschen die sich irgendwelche billigmischlinge kaufen, weil sie da dann nur 100 Euro statt 500 Euro oder mehr für einen Rassehung, der dann aber aus einer überwachten reinen Zucht stammt und Papiere hat.

sorry, meine Meinung....

Grüße

Cunababy

Beitrag von katel84 10.06.10 - 17:21 Uhr

hab gewußt das so was kommt aber jedem seine meinung meine hündin hat sich den rüden ausgesucht sie passen vom wesen super zusammen
und werde züchte ich noch vermehre ich aber ist auch egal freu mich trotzdem
und die hunde sind hd frei nur weil sie keine papiere haben sind sie keine schlechteren hunde wie die die welche haben

Beitrag von liki 10.06.10 - 18:08 Uhr

"und werde züchte ich noch vermehre ich "

wie nennst Du es denn? Deine Hündin hat sich doch um 8 Welpen vermehrt... oder?

Fragende Grüße

Liki

Beitrag von troedi 10.06.10 - 17:35 Uhr

<<< Warum müssen die MEnschen immer alles möglich vermehren? >>>

Gegenfrage: "Warum müssen manche Menschen immer ungefragt ihren Senf zu allem dazu geben? #schein

Ich lese nun schon seit einigen Monaten hier in diesem Forum und ich habe auf meine Fragen oder Beiträge Gott sei Dank bisher nur freundliche Antworten bekommen.

Mir fällt aber auf, was hier stellenweise für ein Fass aufgemacht wird, wenn Jemand nicht so "tickt", wie die Tierfreunde hier sich das vorstellen #schock

Ich habe auch zu so vielem meine eigene Meinung, aber muss ich die deshalb ständig und zu jeder Gelegenheit kundtun? Schlimm finde ich sowas.

Der Tierschutz ist so oder so ein heikles Thema und es scheiden sich die Geister. Die Emotionen kochen hoch, bei dem einen mehr, bei dem anderen weniger.

Aber hier schreibt jemand, der sich über den Nachwuchs freut. Und anstatt die Freude zu teilen, oder aber, wenn man sich so darüber aufregt, einfach mal den Mund zu halten, wird hier ständig mit Kanonen auf Spatzen geschossen.

Ihr ändert doch mit diesem ewigen Gezeter rein gar nichts. Entweder ist ein Mensch verantwortungsvoll, oder er ist es nicht. Ihr werdet diese Menschen nicht ändern. Im Gegenteil, Ihr regt Euch auf und strapaziert Eure Nerven, aber rum kommt dabei mal gar nix.

Damit möchte ich jetzt nicht sagen, dass ich die Thread-Eröffnerin verantwortungslos finde. Kann ich nicht beurteilen, ich kenne sie nämlich nicht.

Also, versucht doch einfach mal einen Gang zurück zu schalten und nicht ständig hier rum zu stänkern.

Dann wäre es hier sicherlich um einiges harmonischer.

LG Ela (die nicht züchtet und nicht vermehrt, aber trotzdem verstehen kann, wenn Jemand glücklich über seine Welpen ist, auch wenn dieser nicht reinrassig ist).

PS: Ich habe übrigens selber einen Mischling. Und den würde ich gegen keinen Rassehund der Welt eintauschen. Ich danke dem jenigen, dem ich diesen wunderbaren Hund verdanke.

Beitrag von katel84 10.06.10 - 17:50 Uhr

Das hast du gut geschrieben ich finde das nicht jeder über einen kamm geschoren werden sollte
meine hundis bleiben zum groß teil in der familie und wachsen bei uns im haus auf die anderen werden nur mit schutzvertrag abgegeben eigentlich wollte ich keine rechenschaft ablegen aber vermehren ist was anderes für mich ...
freu mich immer noch egal was manche hier sagen
bilder kommen :-)

Beitrag von trollmama 10.06.10 - 17:59 Uhr

Schau mal ein paar Threads weiter unten: Dort hat jemand einen Welpen bei einem Feld-Wald-und-Wiesen-Züchter gekauft. Und dieser kleine Welpe ist schwer krank. Die Züchterin interessiert es nicht die Bohne und die Käuferin bleiben auf einige tausend Euro TA-Kosten sitzen.

>>Aber hier schreibt jemand, der sich über den Nachwuchs freut.<<

Was meinst Du wohl, WIE groß die Freunde ist, wenn eines der Welpen schwer krank ist, der Käufer kommt und will die TA-Kosten (anteilig) erstattet haben?

Nun gut, vielleicht sind auch alle Welpen gesund und nach 6 Monaten, 1 Jahr, 3 Jahren, fällt einem der Käufer ein, daß er den Hund doch nicht behalten will. Seriöse Züchter nehmen in diesen Fällen den Hund zurück oder sorgen dafür, daß er gut vermittelt wird.

Was meinst Du, wird sich die TE weiterhin freuen, wenn dzbgl. einer (oder sogar mehrere) Ihrer Welpenkäufer nach 2 Jahren auf sie zukommt?

Mit Sicherheit war auch die Freude groß, als die TE die Elterntiere tierärztlich hat durchchecken lassen und sich die Vorgeschichte von deren Ahnen hat zeigen lassen. Ups, das sind ja auch Mischlinge, also war ein Zurückverfolgen überhaupt nicht möglich - aber man darf sich ja trotzdem freuen, über die 'Krankheitsüberraschungspakete' die dabei herauskommen können.

>>PS: Ich habe übrigens selber einen Mischling. Und den würde ich gegen keinen Rassehund der Welt eintauschen. Ich danke dem jenigen, dem ich diesen wunderbaren Hund verdanke.<<

Kann es sein, daß manche Mischlings-Hundehalter mit einem Minderwertigkeitsfühl ausgestattet sind? Oder wieso müssen sie immer und ständig betonen, daß sie mit ihrem Mischling so glücklich sind und auf gar keinen Fall einen Rassehund haben wollen!

Mir persönlich ist es sowas von egal, ob Rasse oder nicht, denn für mich sind Hunde ihrer Wertigkeit nach alle gleich! Was für mich zählt, sind die Zuchtbedingungen! Und die sind bei seriösen Züchtern eindeutig eher gegeben - ganz im Gegenteil zu irgendwelchen Feld-Wald-und-Wiesen-Züchter. Und das gilt für mich für Rassehunde als auch für Mischlinge!

Viele Grüße
Trollmama

Beitrag von jeanny0409 10.06.10 - 18:10 Uhr

Na deinen Nick hast du ja nicht zu unrecht Trollmama;-)

In einigen Punkten stimme ich dir zu, gerade bei Schäferhund Mischlingen ist die Gefahr von HD ect. groß, weshalb ich solche Mischlinge auch nicht verpaaren würde.

Außerdem war die Hündin ja super ängstlich und somit nicht wesensfest auch wenn sie inzwischen sicherlich schon daran gearbeitet hast.

Ich habe grundsätzlich nichts gegen Mischverpaarungen wenn die Vorraussetzungen wie Gesundheit ect. stimmen.

Vor allem sollte man wenn man schon ohne Gesundheitsatteste auskommen will nicht eine so hoch brisante Rasse kreuzen.#kratz

Beitrag von katel84 10.06.10 - 18:18 Uhr

Meine hündin war ängstlich mit 12 wochen ja hab sie super geprägt und sie ist ein traum hündin geworden .. nun die had is bei manch einem zucht hund noch größer kenne 3 golden mit hd darüber kann man sich tot diskutieren
wen einer meiner welpen krank ist wird würde ich ihn zurück nehmen
wie gesagt werde die welpen nur mit schutzvertrag abgegeben und dürfen nicht weitergereicht werden was die züchter nicht machen
nun kann man sich darüber echt tot diskutieren ist aber auch egal freu mich immer noch;-)

Beitrag von troedi 10.06.10 - 18:16 Uhr

Hallo Trollmama,

wenn es um eine solche Diskussion gegangen wäre, würde ich mich Deinen Worten zu 100 Prozent anschießen. Aber es ging in diesem Thread nicht um dieses Thema. Wie ich bereits geschrieben habe, habe ich auch zu ganz vielen Dingen eine eigene Meinung. Aber es lohnt sich nicht, ständig und stetig und immer und immer wieder diese Meinung kundzutun. Das verändert rein gar nichts, außer dass die Stimmung hier stellenweise so dermaßen aufgeheizt ist, dass man hier nicht mehr gerne liest, geschweige denn schreibt.

Was meine Minderwertigkeitskomplexe angehen, so kann ich Dich beruhigen, die habe ich nicht. Wir haben uns im April bewusst für unsere Maja entschieden. Es war Liebe auf den ersten Blick und ich habe es bis heute nicht bereut, sie bei uns aufgenommen zu haben.

Ob Rasse oder Mischling ist mir sowas von egal. Aber hier kommt es stellenweise so rüber, als sei ein Rassehund das einzig Wahre. Und ich bin ehrlich, ja es kotzt mich an, was hier stellenweise so vom Stapel gelassen wird.

Ich bin halt der Meinung "Leben und Leben lassen". Ich muss nicht alles gut finden, aber ich werde es nicht verändern, jedenfalls hier nicht. Wenn ich einer armen Seele, die nicht gewollt ist, ein zuhause gebe, dann gibt mir das ein Gefühl, etwas wirklich Sinnvolles und Gutes getan zu haben. Ich habe etwas verändert!

Aber warum steckt man Energie in ein Forum, obwohl von vorne herein klar ist, dass das gar nix bringt?

Sorry, aber manchmal bzw. nicht manchmal, sondern ziemlich oft kommt es mir so vor, als würden die Leute hier nur nach Zoff suchen. Und das finde ich schlimm und absolut ätzend. So und das ist meine Meinung ;-)

Beitrag von emily.erdbeer 10.06.10 - 19:42 Uhr

Hallo Trollmama
Meinst Du mich? Das sie ein Wald und Wiesenzüchter ist stimmt auch nicht! Erna ist auch kein Mischling oder so. Sie ist ein Rassehund.
Du hast das wahrscheinlich nicht weiterverfolgt aber ich habe die Züchterin heute erreicht und sie zahlt die Hälfte def OP Kosten! Sie ist fast vom Stuhl gefallen, als sie das mit dem Herzfehler gehört hat! Wir haben sehr lange miteinander telefoniert.
Das wird schon alles gut gehen

LG

Beitrag von cunababy 11.06.10 - 08:32 Uhr

Entschuldige mal bitte, das ist ein Forum da gibt man nun mal seine Meinung kunt.
Wenn sie das nicht möchte, dann soll sie keienn Thread eröffnen.

Und ja ich halte von diesem Planlosen vermehren nichts.

"Meine Hündin hat sich den Rüden ausgesucht"... wenn ich das schon lese... das macht die Sache nicht besser!

"Die Hunde sind HD-Frei" hier sieht man deutlich, dass du dich nicht informiert hast und planlos vermehrst. Du glaubst du nicht ernsthaft, das "HD-Frei" alles ist oder? Da gehört noch einiges mehr dazu!


Aber ich weiß, ja ist kein vermehren, ist ja für die Familie.

Sorry so einen Bullshit habe ich lange nicht gelesen. Und die Menschen kaufen sich sowas dann, weils billig ist und freuen später unter Umständen über Probleme. GROßARTIG NENNE ICH DAS.

Was glaubst du warum so vilele Hunde im Tierheim landen? Unter anderem wegen solcher Nachzuchten. Du kannst mir nicht erzählen, dass du nach Jahren ncoh prüfst, dass die Besitzer den Schutzvertrag einhalten.
Oder hast du schon mal einen reinrassigen Hund, aus guter Zucht mit Papieren im Tierheim sitzen sehen??? Also ich noch nicht.

Schöne Grüße

Cunababy

PS: das ist meine persönliche Meinung dazu, die keiner Teilen muss, die ich aber sicher auch nicht ändern werde.

Beitrag von liki 11.06.10 - 08:43 Uhr

ich teile Deine Meinung.

Beitrag von troedi 11.06.10 - 09:45 Uhr

Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass Du in Deiner ach so schlimmen Wut nicht erkannt hast, dass ich nicht die jenige bin, die hier wahllos Tiere vermehrt. Lies nochmal genau nach und überlege, für wen die Antwort sein sollte. #aha Ich jedenfalls fühle mich nicht angesprochen.

Aber Dein künstliches Aufregen zeigt mal wieder deutlich, dass auch Du nicht gerafft hast, dass Du Dich noch so lange aufregen kannst. Du wirst es nicht ändern!!!!

Und das Klima hier wird immer ungemütlicher und unfreundlicher und warum? Weil Ihr nicht einfach mal auf dem Boden bleiben könnt.

Kopfschüttelnde Grüße

Ela

Beitrag von katel84 11.06.10 - 14:45 Uhr

Natürlich werde ich nachschauen wo die tiere hin kommen und keiner der hunde wird im tierheim landen
und sie hat sich den rüden ausgesucht das ist 100pro sicher
und klar sitzen rasse hunde mit papieren im tierheim .. würd mal den ball flach halten und nicht über jemand urteilen ohne jemand zu kennen

Beitrag von windsbraut69 11.06.10 - 16:10 Uhr

Wie um Himmels Willen willst Du das denn gewährleisten?

Beitrag von katel84 11.06.10 - 20:49 Uhr

was das ich die stellen kontrolliere ?
ganz einfach 3 der hunde bleiben hie in der familie
und eventuell welche bei uns im dorf die sind dan kein problem mal vorbei zu gehen und der rest wird auch über prüft...

Beitrag von troedi 10.06.10 - 17:36 Uhr

Herzlichen Glückwunsch zum Nachwuchs.

Schön, dass alles glatt gegangen ist. Auf die Bilder bin ich gespannt.

Viel Spaß mit der Rasselbande ;-)

LG Ela

Beitrag von katel84 10.06.10 - 18:07 Uhr

Ein Bild ist im album fehlen aber noch 4 welpen :-) die anderen sind zu groß zum hoch laden kommen noch

Beitrag von katel84 10.06.10 - 18:09 Uhr

ahh doch nicht da fehlt nur einer :-D

Beitrag von troedi 10.06.10 - 18:34 Uhr

Sehr, sehr süß #pro

Beitrag von loerchen88 10.06.10 - 18:18 Uhr

#herzlichlichen Glückwunsch zu dem nachwuchs...
die sind ja echt goldig#verliebt

lass dich nicht ärgern von den anderen.....ich freu mich mit dir#ole#ole#ole
lg
laura

  • 1
  • 2