Für ein paar Monate ins Ausland - dortige Kinderbetreuung?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von sonntagsmalerin 10.06.10 - 15:20 Uhr

Hallo zusammen,

da ich als Freiberuflerin das Glück habe, nicht ortsgebunden zu sein mit meiner Arbeit, würde ich gerne über den Sommer oder im Herbst für ein oder zwei Monate ins Ausland gehen. Meine Kids würde ich mitnehmen (fast 3 und fast 5).

Nun meine Frage: Kann man die Kinder im europäischen Ausland in einem Kindergarten unterbringen? (ich frage mal bewusst allgemein, da ich mich nicht auf ein bestimmtes Land festgelegt habe - Italien wäre aber bislang Favorit)
Geht das, wenn man nur zu Gast irgendwo ist und keinen festen Wohnsitz dort hat (würde mir eine Ferienwohnung anmieten)?

Vielleicht hat der ein oder andere ja Erfahrung und kann mir weiterhelfen. Danke!

LG
Clarissa

Beitrag von biene81 10.06.10 - 15:56 Uhr

Hi Clarissa,

ich bin nicht in Italien ;-)
Hier koenntest Du es, da fast alle Kindergaerten bei uns privat sind. Tagesmuetter wuerde auch gehen. Allerdings kostet es ordentlich Geld.

LG

Biene

Beitrag von sonntagsmalerin 10.06.10 - 20:57 Uhr

Hi Biene! :-)

Was kosten denn die Kindergärten monatlich bei euch? Kann man die Kids da auch halbtags unterbringen, und das begrenzt auf einen Zeitraum von 1-2 Monaten?

LG
Clarissa

Beitrag von biene81 10.06.10 - 21:47 Uhr

Wie lange Du das machst, ist egal. Du hast eben 1 Monat Kuendigungsfrist, musst also rechtzeitig kuendigen. Wenn Du nur einen Monat bleibst, dann musst Du gleich den Zeitraum begrenzen.
Unser Kindergarten kostet halbtags (incl. Fruehstueck und Mittag) 21 Pfund, rund 25 Euro.
Ganztags (incl. Fruehstueck, Mittag und Nachmittags-Snack) 35 Pfund, rund 42 Euro.
Du kannst die Kinder da auch nur fuer 1 Vormittag in der Woche haben oder eben die ganze Woche ganztags. Das ist voellig egal.

LG

Biene

Beitrag von zeitblom 10.06.10 - 16:05 Uhr

Beneidenswert......aber: Schulen und Kindergärten sind in Italien von Mitte Juni bis Mitte September geschlossen.... Wenn Du Dich in eine Großstadt einmietest, könntest Du vielleicht eine Phillipinnin (oder so) anheuern (ab 8€ die Stunde oder 800€ den Monat).

Beitrag von widowwadman 10.06.10 - 17:13 Uhr

Wie machen das denn arbeitende Eltern in Italien?

Beitrag von morjachka 10.06.10 - 17:22 Uhr

Großeltern, jemand anders aus der Familie, blutjunge Babysitter nur für den Sommer, eine Ausländerin für mehrere Kinder...

Lehrerinnen und Kindergärtnerinnen arbeiten im Sommer natürlich auch nicht. Viele Frauen arbeiten auch im Familienbetrieb oder haben eine Tätigkeit, wo das Kind dabei sein kann.
Es gibt auch Privatkindergärten, die nehmen Kinder auch nur für den Sommer.

Beitrag von sonntagsmalerin 10.06.10 - 20:55 Uhr

Danke für die Info - stimmt, daran habe ich gar nicht gedacht. Habe mich jetzt auf einer Seite "Auslandsstudium mit Kind" umgesehen, da nehmen viele ein Aupair gleich von Deutschland aus mit. Ich glaube das ist die einfachste Lösung. Jemand, der mitkommt, frei wohnt und Taschengeld fürs Betreuen bekommt. Ich bräuchte ja nur halbtags jemanden, und kann abends weiter arbeiten, wenn die Kids im Bett sind.

Möglicherweise verschiebt sich das sowieso in den Herbst - ich dachte eben nur, solange beide Kids noch nicht in der Schule sind, ist das noch einfacher zu realisieren als später...
Und italienisch lerne ich gerade, da könnte ich meine Sprachkenntnisse ausbauen.

Na mal sehen. Jedenfalls danke für deine Antwort :-)

LG
Clarissa

Beitrag von morjachka 10.06.10 - 17:24 Uhr

Hallo!

In Italien geht das in einem privaten Kindergarten, nach Absprache.

Beitrag von sonntagsmalerin 10.06.10 - 20:56 Uhr

Hi!

Geht das auch für kürzere Zeit, also nur ein paar Wochen oder 1-2 Monate? Weißt du, was das ungefähr kostet? Ich glaube die Alternative ist sonst ein Aupair, das ich von hier aus direkt mitnehme...

LG
Clarissa

Beitrag von morjachka 10.06.10 - 23:03 Uhr

Hallo Clarissa!

Im Internet habe ich etwas zwischen 500 und 700 Euro (ganztags) gefunden. Da steht auch was von einmaligen Beträgen im Jahr, also lohnt es sich warscheinlich nicht...
Such dir erst mal die Wohnung und informier dich dann. In Mailand ist es sauteuer, im Süden wohl billiger.

Ich war Ende der 70ger Kind, da ging ich ca. 1 Monat in Italien in den Kindergarten, dann den ganzen Winter in Deutschland (meine Mutter hatte das mit einer Nonne in dt Kindergarten so abgemacht), dann wieder Wochen oder Monate in Italien. Die letzten 3 Monate definitiv in Italien... Damals ging das, der italienische Kindergarten war Alles von der Krippe bis zur Vorschule, gefiel mir besser als der deutsche, die Erzieherinnen waren mütterlicher.

Die Idee mit dem Au-Pair finde ich aber besser!