Wo ist die Freude hin-vielmehr plagen mich Zweifel (2. Kind)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von julianeundraik 10.06.10 - 15:27 Uhr

Hallo ihr Lieben,

muß mich mal ausheulen und hoffe, dass ich nicht gesteinigt werde.
Ich bin jetzt schwanger mit meinem 2. Sohn. Ganz am Anfang der SS, also noch vor der Übelkeit, Bauchi und Wehwehchen, habe ich mir geschworen, die SS in vollen Zügen zu genießen. Denn wer weiß, vielleicht ist es meine letze...
Seit einigen Tage ist aber irgendwie die ganze Freude flöten gegangen. Ich mache mir nur noch Vorwürfe meinem Großen gegenüber, dass ich dann weniger Zeit für ihn habe, dass ich meine Liebe teilen muß und Angst habe, das nicht zu können. Gerade, weil bei ihm jetzt auch noch Anzeichen von ADHS festgestellt wurden :-( (was ja nichts heißen muß bei einem 3-jährigen Bub).
Das ich so traurig gestimmt bin fing eigentlich vor ein paar Tagen abends an, als der Zwerg bestimmt 3 Stunden am Stück nur am rumstrampeln war und mich das sogar richtig gestört hat.
Verliebt bin ich wieder, wenn ich ihn auf dem US gesehen habe.
Ich hoffe, dass das nicht in Depressionen ausartet. Kennt ihr das eventuell auch? Ist das normal, wenn das 2. kommt? Ich hab schon ein bißchen Angst vor der Zeit, wenn der Kleine dann da ist :-(

Hoffe, ihr könnt mich aufbauen...

LG
Juliane

Beitrag von goejan 10.06.10 - 15:45 Uhr

hey juliane... #liebdrueck #liebdrueck

jetzt schalt den kopf mal ab und fühl mal in dich hinein. das son baby sicher erstmal mehr zeit beanspruchen wird wenns da ist...ist ja klar. du kannst aber deinen sohn gut mit einbeziehen. auch daran teilhaben lassen. du wirst ja morgens viel zeit fürs baby haben und mittags wenn der "große" aus dem kiga kommt macht ihr halt zu dritt...
mach dir wirklich keine sorgen...das schaffst du und dein großer wird auch dazu lernen...er ist schon drei. und du wirst sehen...die mutterliebe lässt sich prima aufteilen...ob zwei/drei oder mehr kinder...
und adhs ist auch nicht ne sterbenskrankheit...sondern mit drei ist lediglich ne tendenz möglich - aber echt mal...mit 3?????? nie im leben...er ist sicher aufgeweckt und temperamentvoll und du kannst es steuern...

mach dir nicht zu viele gedanken und freut euch zusammen. und wenns dich gedanklich mal plagt...dann fühl dich von uns ringsum gedrückt und schau nach vorn. vor euch liegt ne tolle zeit...und zwei kinder sind besser wie eins. :-) alles liebe

Beitrag von gruenepistazie 10.06.10 - 15:51 Uhr

Hallo,

diese Gedanken gehen vorbei! versuche dich bewußt abzulenken und dich mit schönen Dingen zu beschäftigen! Z.B. Namenssuche....Süsse Babysachen

Du schaffst das!!
Lieben Gruß von meiner Bekannten! Ihr Kind hat ADHS und sie sagte, mit zwei Kindern klappts sogar besser als mit einem!!! Sie hat sogar 3!!!

Kopf hoch

GP

Beitrag von duck77 10.06.10 - 20:41 Uhr

Hi,

ich erwarte im August unseren Sohn, und habe eine momentan 16 monate alte Tochter. Mich plagen auch hin und wieder die Zweifel, ob ich das erstens alles schaffe und zweitens dann meine Tochter nicht vernachlässige und drittens dem Kleinen gerecht werden kann. Aber bisher waren das immer kurze Phasen und eigentlich freue ich mich auf No. 2 total. Freue mich, dass ich das alles noch mal erleben darf. und Dein Sohn ist ja schon älter, den kannst Du wirklich gut mit einbeziehen, beim Wickeln udn was sonst so ansteht.

LG
Yvonne