privat versichert

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von sendilee 10.06.10 - 16:23 Uhr

Hallo,
ich bin in der 30.Woche, bekomme Kaiserschnitt, bin privatversichert. Auf meinem Versicherungsschein steht aber: stationäre Heilbehandlung ohne privatärztliche Behandlung und Unterbringung im Drei- und Mehrbettzimmer.

Meine Frage ist: muss ich das Krankenhaus darüber informieren? Oder können sie solche Informationen aus der Versicherungskarte entnehmen?
Ich möchte auf keinen Fall später eine Rechnung bekommen, die die Krankenkasse nicht bezahlen wird.

Und noch etwas: bekomme ich in diesem Fall überhaupt eine Rechnung oder rechnet das Krankenhaus selbst mit der Kasse ab?

Muss ich die Kasse vorher informieren über meine Kasierschnitt???

Ich bin total verwirrt #klatsch

Vielen Dank für Eure Hilfe #winke

Beitrag von fjordi 10.06.10 - 16:24 Uhr

hi bin auch privat. ich glaube bei so große sache ist das so, dass du dem KH eine art ABtretungsvollmacht erteilst, dass heißt, die Rechnung geht direkt an die Kasse! Falls du auf Einzelzimmer etc bestehst, dann sag das vorher!!!

Darf ich fragen, was du beruflich machst?

Beitrag von sendilee 10.06.10 - 16:29 Uhr

Ich bin selbständig - mache Büroservice.
Wieso fragst du?

Beitrag von fjordi 10.06.10 - 16:31 Uhr

bin lehrerin und momentan auch verzweifelt wegen der Elternzeit etc. blicke da nicht duchr mit den ganzen anträgen und so! Das mit dem KH wusste ich nur, weil mir das mein Versicherung schon mitgeteilt hatte.

GLG

Beitrag von sendilee 10.06.10 - 16:41 Uhr

Da kann ich dir leider nicht weiter helfen, ich muss keine Elternzeit beantragen, da ich selbständig bin. Beantrage nur Elterngeld, einemal Mutterschaftsgeld (210,00€) und Kindergeld.

Ich muss also das Krankenhasu gar nicht informieren - das werden sie schon wissen - mit der privatärztlichen Behandlung und so ????

Beitrag von sylvia579 10.06.10 - 16:40 Uhr

Hallo,

ich habe ein Schreiben bekommen in dem steht, daß ich die stationäre Entbindung rechtzeitig mitteilen soll, damit die KK mir eine Kostenübernahmeerklärung für das KH schicken kann. Das KH rechnet dann direkt mit der KK ab.

Am besten rufst Du mal bei Deiner Kasse an und klärst alle Deine Fragen, dann bist Du auf der sicheren Seite :-).


LG, Sylvia

Beitrag von sendilee 10.06.10 - 16:42 Uhr

Okey, danke. Hast du das Schreiben von der Kase bekommen???

Beitrag von sylvia579 10.06.10 - 16:49 Uhr

Ja, auf Anfrage.
Ich wollte generell wissen, was die Kasse bezahlt, insbesondere für die Hebamme.
Und am Ende des Schreibens stand noch der Hinweis mit der Abrechnung mit dem KH.


LG, Sylvia

Beitrag von lucas2009 10.06.10 - 17:04 Uhr

Du sollltest das KH auf jedenfall darüber informieren, dass du Privatpatient bist Schon allein, weil man dann ja ja nach Tarif Anspruch auf ein oder Zweibettzimmer hast. Bzw. informiere dich mal bei deiner KH welchen Tarif du hast. Es gibt nämlich auch so genannte Spartarife, da hat man keinen Anspruch auf Chefarztbehandlund usw. Das man eine Vollmacht für eine Abtretung unterschreiben kannst, ist mir nicht bekannt.
Ich bekomme immer die Rechnungen und leite Sie dann weiter, mit der Bitte direkt an Klinikum zu erstatten.

Beitrag von sendilee 10.06.10 - 17:55 Uhr

Hast du meine Frage überhaupt gelesen???

Ich habe doch geschrieben, das es eben im meinem Versicherungsschein steht.....keine privatärztliche Behandlung und Unterbringung im Mehrbettzimmer.

Beitrag von shorty23 10.06.10 - 17:25 Uhr

Hallo,

also wenn du dich im KH vorstellst, dann fragen die auch wo du versichert bist und notieren das dann auch. Ist geschickt, wenn man das vorher alles schon macht, finde ich. Du musst ja eh vorher hin um den Termin für den KS auszumachen usw.

Ich habe vom KH eine Rechnung bekommen, die habe ich dann sofort an die KK weitergeleitet und in wenigen Tagen war das Geld auf meinem Konto und dann habe ich es der KK überwiesen. War gar kein Thema!

LG

Beitrag von brausepulver 10.06.10 - 18:52 Uhr

Ich habe das angesagt und einoige Zettel ausgefüllt. So hatte ich meine Chefarztbehandlungen und mein Einzelzimmer und meine Ruhe #cool

Ich habe die Rechnungen per Post bekommen und an die Krankenkasse weitergeleitet :-)

LG und alles Gute :-)

Beitrag von krtecek 10.06.10 - 22:28 Uhr

Hi, ich kann nicht viele alle KKs sprechen aber z.b. hat meine tochter shocn auf der karte, worauf sie Anspruch hat..

dann kommt die Wahlleistungsvereinbarung, die musst du doch immer unterschreiben egal ob privat oder gesetzlich versichert..

Bei unserer KK ist es so, dass ein KH Aufenhtalt mit ihnen direkt abgerechnet wird...wir kriegen nur eine mitteilung wie viel es gekostet hat..

Nein, du brauchst deine KK nicht über den KS infomireren.

Und übrigens...es ist shocn nicht schlecht ein zwei oder einbettzimmer zu haben...ich bin selber nicht privat versichertt...aber shcon bei der Wahl des KHs wäre es für mich ein auschlussgrund...insbesonsdere bei einem KS..

sssooo...wenn es auf die KK bezogern werden sollte, musst du shcon verraten, wo du versichert bist..

LG Krtecek