Einschlafen....bitte hilfe

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von joyventure 10.06.10 - 20:07 Uhr

So langsam bin ich am Ende meiner Kraft und Nerven...

Unser Kleiner (8 Monate) schläft genauso sch... wie die Große (knapp 3).
Ich weiss nicht, warum wir 2 so Superschläfer haben, aber ich kann langsam nicht mehr.

Die Große schläft nur ein, wenn jemand dabei ist. Sie geht um halb 8/ 8 ins Bett und schläft erst gegen halb 10. Super.

Der Kleine macht mich zur Zeit fertig. Vorletzte Woche zahnte er. Brauchen wir nicht drüber zu reden, wir haben ihn getragen gemacht getan. Logisch, ihm gings ja auch nicht gut. Aber jetzt ist das ja rum.
Sobald er ins Bett soll, fängt er an zu schreien. Er schläft dort einfach nicht ein. Auf dem Arm schläft er aber auch nicht und rängstert rum. und in unserem Bett schläft er auch nicht ruhig, zumal ich ihn dort ja nicht hinlegen kann, bevor wir da sind, da er sonst rausfällt (ist auch nicht mein Ziel ihn dort zu haben, unsere Große schläft auch schon bei uns im Zimmer).
Er hat heute vormittag 1 stunde geschlafen, heute mittag nur 45 minuten bis knapp 14 uhr. seitdem ist er wach und jetzt liegt er wieder im Bett und brüllt. aber er ist so hundemüde, das geht gar nicht.

ich möchte so gerne einfach nur ein kind haben, was ich hinlege, was seinem schnuffeltier was "erzählt" und dann einschläft. ich hab heut nacht nur 1 1/2 std. geschlafen und das zehrt grad total an meinen nerven...

das buch jedes kind kann schlafen lernen kenne ich. ich mache ja grad auch nix anderes als immer wieder hingehen, beruhigen, rausgehen.
aber er hört nicht auf...

habt ihr nen tip für mich. ich kann echt nicht mehr...

liebe grüße,

Lilly

Beitrag von karin3 10.06.10 - 20:27 Uhr

Hallo,

habt ihr schon Protokolle für die Kinder gemacht?

Wann steht denn die Große morgens auf, wenn sie erst um 21:30 einschläft?
Warum bringt ihr sie nicht erst um 21:00/21:15 Uhr ins Bett?
Wie viel Mittagsschlaf macht sie?

Wie viel Struktur hat der Kleine tagsüber?

Mein Tipp ist: Erst tief AUSatmen und dann tief einatmen.
Und durchhalten. Bei uns war nur die erste Nacht schlimm, wobei sie nie länger als 15 Minuten gebraucht hat um sich zu beruhigen. Wir haben vor allem am Tagesrhythmus "rumgepfuscht" und ein Abendritual eingeführt.

Gruß Karin

Beitrag von star26 10.06.10 - 20:31 Uhr

Hallo.

wie habt ihr einen Tagesrhytmus bekommen? Oder hat sie den von selbst gehabt?

lg star

Beitrag von karin3 10.06.10 - 20:53 Uhr

Hallo,

wir haben den Rhythmus festgelegt. Ihre Mahlzeiten hatten schon einen ungefähren Rhythmus aber ihre Tagesschläfchen nicht mal ansatzweise.
Die Mahlzeiten haben wir gelassen wie sie sind.
Sarah wird wenn sie nicht von alleine um 7Uhr wach ist geweckt. Meistens wacht sie vorher auf.
Am Anfang haben wir sie nach 15 Minuten geweckt, wenn sie vor 10 Uhr morgens eingeschlafen ist. Außerdem wird sie nach 17 uhr wachgehalten.
Um 19 Uhr beginnt das Abendritual und um 19:30 ist sie eingeschlafen.
Ach und sie wird im 3 Stunden takt gefüttert.

Gruß Karin

Beitrag von star26 10.06.10 - 21:04 Uhr

wie alt ist deine maus?
unsere geht zwischen 19.00 und 20.00 uhr normalerweise ins Bett und steht nach ziemlich exakt 12 Std. schlaf wieder auf 140ml Pulla. Meist so halb acht. Eine Std. später ist sie hundemüde und ich bringe sie ins Bett. Da schläft sie eine Std. und ist wieder wach. Um 10.00 will sie die nächste Flasche. 70-80 ml. dann wieder ne Std. schlaf wenn ich glück habe und die nächste Flasche um 12.00 ca. 120ml. Sie schläft eigendlich immer höchstens eine Std. Die nächste Flasche gegen 15.00 Uhr 120ml.Dann am Abend ist sie ab 17.00 nicht ins Bett zu bekommen und trinkt bis 19/20 Uhr ca. 220 ml #schock
Muß dazu sagen sie trinkt immer in 2 Etappen, erst 60-80ml und nach dem wickeln und spielen den rest. Würde das gerne ändern damit sie nicht mit vollem Bauch ins bett muß, weiß aber nicht wie, sie will nicht ihre Mahlzeit auf einmal trinken??#schwitz
Vielleicht hast du noch einen Tip für mich? Was würdest du tun?

lg star #danke

Beitrag von karin3 10.06.10 - 22:04 Uhr

habe ich das richtig aufgeschrieben das ist euer Rhythmus? Die Mahlzeiten sind doch nicht schlecht
7 aufstehen
7:30 Flasche140ml
8:30-9:30 schlafen (wecke sie nach 15 Minuten)
10:00 Flasche 70-80ml (ist doch später eh eine Zwischenmahlzeit)
10-11 schlafen
12Uhr Flasche 120ml
(nochmal zum schlafen hinlegen)
15 Uhr Flasche 120ml
Abends 19:00 Uhr Flasche 220ml (viele Kinder trinken abends lieber als am Tag, hatte mir jedenfalls die Stillberaterin von LaLechaLiga gesagt)
erst eine halbe Stunde nach der letzten Flasche mit dem Abendritual beginnen
und abends nicht mehr "toben", sondern lieber viel kuscheln zum runterkommen und abschlaten

Zum nicht auf einmal trinken: Sarah muss Zwischenbäuerchen machen und mindestens 10 Minuten sich umsehen, ob sie nichts verpasst. Ihre Flaschen(165ml) trinkt sie dennoch innerhalb von insgesamt 15 Minuten aus.

LG Karin

Beitrag von joyventure 10.06.10 - 21:07 Uhr

hallo karin,

danke für deine antwort. unsere große ist im kindergarten und macht dort mittagsschlaf von 1 1/2 stunden.
aber abends gegen 7 fängt sie an, müde zu werden, die unfallgefahr steigt, sie wird weinerlicher und trotziger und wenn wir dann nicht langsam richtung bett gehen, dreht sie irgendwann total auf und flippt nur noch rum und kommt dann erst gegen halb 11 zum schlafen.
sie war aber immer schon so.

der kleine: wie habt ihr den tag strukturiert? zur zeit steht unser jannis gegen 8 auf (nach den nächten ja auch kein wunder), schläft dann zwischen 9/10 noch mal etwas und dann wieder gegen 1 uhr (normalerweise). in der zwischenzeit (ich bin arbeiten) ist meine schwiegermama oder mein mann da. er spielt viel, auch alleine. er läuft ja auch schon am tisch entlang, stellt sich überall hin oder krabbelt munter durch die bude. ich mache dann nachmittags meistens noch nen spaziergang, aber einschlafen tut er da meistens auch nicht...

wie macht ihr das?

liebe grüße,

Lilly

Beitrag von karin3 11.06.10 - 20:35 Uhr

Hallo Lilly

Den Tag haben wir so struckturiert
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=52&tid=2671092#16925841

"aber abends gegen 7 fängt sie an, müde zu werden, die unfallgefahr steigt, sie wird weinerlicher und trotziger"
normales Verhalten, nur die Uhrzeit finde ich ungewöhnlich spät

"wenn wir dann nicht langsam richtung bett gehen, dreht sie irgendwann total auf"
dann ist sie übermüdet und kann gar nicht mehr runterkommen
Versuche sie mal früher hinzulegen oder abends besonders viel mit ihr zu kuscheln.

In einer Elternzeitschrift habe ich mal ein ganz ausfürliches Tagesprotokoll gesehen, vielleicht solltest ihr das auch mal machen.
Es wurde da empfohlen mehr oder weniger alles aufzuschreiben.
wann es zu Essen/trinken gibt und wie viel
wann geschlafen wird und wie also ob im kinderwagen oder Kinderbett oder Tragetuch oder wie auch immer
wann alleine gespielt wird
wann mit wem auch immer gespielt wird - der Wer auch immer sollte da eingetragen werden
spaziergänge
Haushalt
Schreien
Quengeln
Pro Tag brauchte man da eine Seite und man sollte mindestens eine Woche aufschreiben.

Mehr Tips fallen mir jetzt auch nicht ein.


LG karin

Beitrag von star26 10.06.10 - 20:28 Uhr

Hallo,

da ist guter Rat teuer! Bin eigendlich kein Freund von Kind herumtragen, auto fahren.... haben aber im Moment auch das Problem das unsere Saskia (4 Mon.) am Abend nicht einschlafen kann. Ich glaube jedoch das es bei ihr am Abendbrei liegt den wir seit ca. 1 Woche geben.
Hast du mal darauf geachtet ob er vielleicht lieber im hellen oder dunklen schläft? Saskia zog sich heute morgen im Kiwa ihr schnuffeltuch übers Gesicht und schlief danach ganz ruhig ein!
Hast du vielleicht die Möglichkeit eine Runde mit dem Kiwa zu drehen?
Ich denke das er einfach übermüdet ist, dann ist unsere auch nicht zum schlafen zu bewegen.

Vielleicht ist ja ein Anreiz für dich dabei! ;-)

lg und viel #klee star mit Lea Mareen 8 1/2J. und Saskia Eileen 4 Mon.