sie schläft nur, wenn Papa sie hinlegt

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von tyler26 10.06.10 - 20:16 Uhr

Meine Kleine, 16 Monate, schläft abends nur ein, wenn mein Mann ihr vorher Milch gibt und sie anschl hinlegt und ich am Besten gar nicht in der Nähe bin!
Würde ich sie hinlegen, würde sie stundenlang schreien (hatten wir erst)!
Mein Mann muss aber beruflich am 1 Juli weg und kann sie nicht hinlegen?
Da ist also Terror vorprogrammiert!!??
Was denkt ihr, woran kann es liegen?
Und habt ihr vielleicht einen heissen Tip!
Liebe Grüße

Beitrag von tara-india 10.06.10 - 20:32 Uhr

Hallo

vielleicht liegt es ja daran das der Papa den ganzen Tag auf Arbeit ist und immer nur abends da ist. So ist oder war das ne zeitlang bei uns zwar nicht beim zu Bett gehen aber beim Abendessen oder beim zu Bett fertig machen immer nur Papa Papa Papa.....irgendwann wars dann vorbei.

Vielleicht könnt ihr ja ausprobieren das du fütterst und ins Bett legst aber der Papa am anfang immer in der Blicknähe steht und das dann Tag für Tag der Papa sich stückchenweise entfernt. Was anderes fällt mir jetzt auch nicht ein.

Lg

Beitrag von dotschi1983 10.06.10 - 20:49 Uhr

Sind Mädchen echt anhänglicher bei Papa?
Hab einen Sohn ( 16 Mo) und bekomme im Sept mein 2.Kind. Diesmal n Mädchen. Der Junge ist total auf mich fixiert, und viele meinen dass das beim Mädchen dann ganz anders wird.

Beitrag von jeannine1981 10.06.10 - 20:53 Uhr

HI;

warte mal ab, bei uns ist das auch so, lustiger Weise klappt es aber wenn mein Mann nicht zu Hause ist, bei mir sogar noch unproblematischer. Aber wehe ich versuche es wenn er zu Hause ist, dann ist das brüllen vorprogrammiert.

Ich würde deinen Mann abends einfach mal einkaufen schicken damit du es ausprobieren kannst.

Lg

Beitrag von koanamdirndl 10.06.10 - 20:58 Uhr

Hallo,

wie komisch, ich hatte vor ein paar Tagen das selbe Problem.
Mein Sohn wollte die letzten Wochen ausschließlich von Papa ins Bett gebracht werden, der musste sich dann aber auch immer dazulegen bis der kleine Herr schläft. Nun ist mein Mann auf Geschäftsreise, ich hab schon gezittert und stundenlanges Schreien befürchtet - ABER - wir haben Papa gemeinsam verabschiedet und dann hab ich den Kleinen ins Bett gebracht, und siehe da: kein einziger "Papa"-Anfall! Er hat sich problemlos hinlegen lassen und ich bin aus dem Zimmer gegangen und er hat geschlafen! Ich konnte es kaum glauben! Nun gut, der zweite Abend war nicht so problemlos, da hat er nach Papa gerufen, der aber leider nun mal nicht da war, trotzdem hab ich ihn (nach fast 1 Stunde) zum Schlafen gebracht. Am dritten Abend ist er wieder anstandslos ins Bett gegangen, und heute auch. Ich wage also zu behaupten, dass das Problem gelöst ist. Seltsamerweise schläft er auch viel besser, seit Papa unterwegs ist #kratz
Wichtig war sicherlich, dass der Knirps mitbekommen hat dass Papa weggegangen ist.
Alles Gute und liebe Grüße
Medi

Beitrag von katjafloh 10.06.10 - 20:59 Uhr

Hallo,

ich kann dir leider keinen Tipp geben. wollte nur erwähnen bei uns ist es gerade umgekehrt. Bei unserer Tochter darf nur ich alles machen. Wenn Papa kommt ist nur Geschrei. Obwohl er den ganzen Tag auf Arbeit ist. Also kann es daran nicht liegen.

Evtl. solltet ihr Euch jeden Abend abwechseln. Damit sie sich daran gewöhnt, daß das auch Mama kann. Dann sind zwar paar Tage Geschrei, aber sie wird sich gewöhnen, denke ich.

LG Katja

Beitrag von rmwib 10.06.10 - 21:14 Uhr

Wir habens umgekehrt, Tipps hab ich keine, aber ich kann Dir sagen, wenn ihr alleine seid, dann klappt das auch.

Hatten wir erst gestern wieder, ich musste abends länger wegbleiben und als ich kam war hier schon Licht aus ;-)