Zwei Abgänge und nun?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von nicky8575 10.06.10 - 21:14 Uhr

Hallo,
ich hatte im März 2009 und im Februar 2010 jeweils einen Abgang. Mein Kinder wunsch ist mitlerweile sehr groß und seit dem zweiten Abgang geht es mir auch nicht so gut.
Der erste Abgang kann einfach pech gewesen sein, denn ich hatte am Tag der Periode einen O.P., danach Trompose Spritzen und Schmerzmittel genommen. Es war nicht gepant.
Aber der zweite Abgang kam so überraschend und ich habe nichts falsch gemacht.
Jeden Mont hoffe ich. Jeder sagt setzt dich nicht unter druck... und das Nervt.
Habt ihr einen Rat für mich einfach entspannt und gelassen an diese Sache ran zugehen?
Ich habe natürlich schreckliche Angst vor einem erneuten Abgang.
Vielleicht habt ihr einen Tip oder eine Idee.
Liebe Grüße
Nicky

Beitrag von hockey49 10.06.10 - 21:31 Uhr

Hallo Nicky,
das Gefühl kenne ich. Ich hatte nach der FG auch tierische Angst. Zwischen der FG und der SS konnte ich gegen die Angst garnix tun. Als ich dann den pos. Test hatt hab ich immer wieder meine Hände auf den Bauch gelegt und gesagt, dass diesmal alles gut geht. Vielleicht ist es einbildung, aber ich hab das Gefühl, dass mir das die Kraft gegeben hat nicht die Angst siegen zu lassen.

Während der KiWu-Zeit bei unserer ersten Tochter hat mir das Buch "Gelassen durch die Kinderwunschzeit" sehr viel Mut und Kraft gegeben.

Ich wünsch dir alles Liebe und ganz viel Kraft
Anne

Beitrag von nicky8575 10.06.10 - 21:35 Uhr

Danke,
ich werde mir mal dieses Buch anschauen.
Vielen Dank.
ich glaube wenn man das selber als Frau erlebt hat versteht das besser.

Beitrag von hockey49 10.06.10 - 21:49 Uhr

Ne, die Erfahrung musste ich leider machen. ICh hatte ne Freundin, die vor mir schon 2 FGs hatte. Mit ihr wollte ich dann über meine reden und die hats nur abgetan. Es hätte alles seinen Grund, und der Herr allein wisse warum... Kannst dich gerne bei mir melden, wenn du mit jemandem reden willst.
GLG
Anne

Beitrag von delphidea 10.06.10 - 22:54 Uhr

Hallo,

Ich kann sehr gut verstehen wie es dir geht. Hatte auch zwei abgänge. das erst mal blutungen ohne as in der 8. woche im oktober 2008 und bin dann sofort wieder schwanger geworden. und dann der schock - kein herzschlag mehr in der 11. woche. as am 16.1.2009
ich wollte dann unbedingt einge untersuchungen machen und habe die selber eingeleitet - schilddrüse und gerinnung- alles bestens. nach einer dreimonatigen pause haben wir dann wieder begonnen zu üben- drei monate die mir wie eine ewigkeit vorkamen- mit nicht unter druck setzen war bei mir gar nichts- das kann man auch nicht, wenn man es unbedingt will. ja und nach diesen mir endlos vorkommenden drei zyklen hatte ich wieder einen positiven sst in der hand. meine angst vor einem erneuten abgang war natürlich riesengroß- jedes mal vor fem fa besuch tränen aus angst vor einen schlechten nachtricht. aber es wurde von woche zu woche besser und ich lernte in kleinen schritten an das baby zu glauben und drauf zu vertrauen, dass alles gut geht- aber angst blieb natürlich bis zum schluss- naja und jetzt liegt unser größtes glück neben uns und haltet gerade meinen finger, so dass ich nur mit einer hand tippen kann.
ich könnte jeden morgen weinen wenn ich aufwache und den kleinen max neben mir liegen sehe und ich merke es war kein traum er ist wirklich endlich da. er ist mittlerweile 2 monate und wir sind unendlich glücklich und dankbar ihn endlich bei uns haben zu dürfen.

ich kann dir einfach nur raten die hoffnung nie aufzugeben- und mich hat es immer ein klein wenig beruhigt, dass unser baby ja zwei ganz tolle schutzengel im himmel hat.
wenn ich so neben mich schau fällt mir immer der spruch ein: was lange währt wird endlich gut- ich würde sogar sagen....perfegt!

würd mich freuen mit dir in kontkat zu bleiben. wenn du fragen hast melde dich jederzeit bei mir

glg Anna mit 2 sternchen im himmel und max schlafend neben mir

Beitrag von frau.sonnenschein 11.06.10 - 21:27 Uhr

Hallo Nicky,

ich hatte im April 2009 meine Ausschabung und im Januar 2010 einen Abgang. Es ist leicht für mich Dir nachzufühlen...

Bewusst bin ich in dieses Forum gewechselt weil ich etwas MUT machen möchte. Im Februar nach dem Abgang war ich so deprimiert, warum und wie lange müssen wir diesmal warten bis der Körper einigermaßen normal ist...

Ich hatte im Oktober schon keine Geduld mehr und wollte in eine KIWU habe mir die VOrträge angehört und wurde schwanger :-) Leider in der 6SSW ein Abgang..., dann habe ich für Ende April 2010 einen Termin gemacht und unglaublich aber wahr nach nur 1 Zyklus war ich wieder schwanger....

Nun bin ich in der 16 SSW und beginne langsam mich zu freuen, denn die 12 SSW dieser SS waren unbeschreiblich für meine Nerven ständig diese Angst wahnsinn

Mein Tip ist momentan einfach mal einen Termin machen bei der KIWU, bei mir hat es zweimal gewirkt vielleicht ist ja etwas dran....

Alles Gute für Dich.

Frau Sonnenschein

Beitrag von nicky8575 12.06.10 - 15:35 Uhr

Hallo,
wau ich bin ganz erstaunt, aber auch glücklich. Weil ihr mir alle geschrieben habt und so viel Hilfe anbietet.
Vielen Dank.
Ich habe gestern lange mit meinem Mann geredet und auch geweint, ich glaube das tat gut.
Wir werden nicht auf geben und ich versuche gedult zu haben und positiv zu denken.
Bis bald, Vielen Dank.
Nicky