bin so sauer slipo

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von defne01 10.06.10 - 21:16 Uhr

also ich bin heute 10+1

ich sitzte heute auf der arbeit am pc mir nichts dir nichts habe auf einmal ganz schlimme unterleibsschmerzen. Ich habe mir gedacht naja das geht gleich wieder weg, aber pustekucken.

dann habe ich mein frauenarzt angerufen

die frau am ab sagt nur heute nachmittag keine sprechstunde.Super dachte ich mir die dame hat auch keine vertretung genannt.

Ich erst mal ein wenig enttäuscht. (Sitzte immer noch auf arbeit)

Habe dann angefangen fast alle frauenärtze anzurufen die bei mir in der umgebung sind und die eine dümmer als die andere meinte nur "WENNS SO SCHLIMM IST DANN MÜSSEN SIE INS KRANKENHAUS"

dann hat die letzte Frauenärztin die ich angerufen habe verdammt gelitten.
Ich habe die so angeschrien das Sie das nicht machen können, das ich schmerzen habe naja dann meinte Sie nur eingeschnappt dann kommen Sie halt was soll ich da noch sagen.

gesagt getan ich auf 180 es ist heiß und keine weiß auf arbeit das ich schwanger und alle gucken mich nur doof an


naja ich zum arzt sie hat mich untersucht und hat nur ein 1 sazt gesagt das EMRIYO ist gut entwickelt. Es ist eine intackte schwangerschaft.so eiskalt. Ich hätte platzen können


sorry für mein bla bla

Beitrag von mineos 10.06.10 - 21:21 Uhr

Hallo,

ich verstehe nicht wirklich, warum du dich so aufregst. Ärzte haben Sprechzeiten. Wenn sie wegen jeder Patientin, die ein Problem hat, in die Praxis kämen könnten sie wohl gleich 24h dort bleiben. Auch Ärtze haben ein Recht auf Feierabend.

Wieso bist du denn nicht ins Krankenhaus, die sind schließlich für Notfälle nachts usw. da. Ist doch kein Problem. #kratz Kein Grund so auszurasten.

Wünsch dir trotzdem gute Besserung!

Beitrag von wir3inrom 10.06.10 - 21:22 Uhr

Anstatt alle Frauenarztpraxen verrückt zu machen und die letzte, die nun wirklich nix dafür kann!!, anzubrüllen, hättest du einfach den Rat mit dem KH befolgen können.

Hättest du dir ne Menge an Aufregung erspart.
Und den Arzthelferinnen auch.

Beitrag von defne01 10.06.10 - 21:26 Uhr

kh ist von mir ne gut halbe stunde weg ich wollte mein mann nicht um sonst in unruhe bringen.

ich meine hallo heute ist donnerstag und nicht mittwoch nachmittag. Ich meine wenn du grippe hast nimmt doch auch jeder arzt auf.
da wird auch keine ins KH geschickt.

Ich wollte ja nur das sie mir sagt ja es in ordung.

ich meine dafür sind doch die ärzte da oder

Beitrag von wir3inrom 10.06.10 - 21:29 Uhr

Ja, lieber alle FA-Praxen in der Umgebung aufscheuchen, als einfach ins KH zu fahren. Ist dein Mann so zartbesaitet, dass er dich nicht die paar Kilometer fahren kann? Ist schließlich auch sein Kind!

Entschuldige, aber das, was du da abgezogen hast, geht über normale Schwangerenhysterie bereits hinaus. Und was bitte ist an der Aussage "Ihr Embryo entwickelt sich gut" so schlimm? Hätte sie dir sagen sollen, dann du sicher einen 10pfünder zur Welt bringen wirst??

Beitrag von windsbraut69 11.06.10 - 13:26 Uhr

NEIN, dafür sind sie nicht da!

Beitrag von miomeinmio 10.06.10 - 21:23 Uhr

Sei doch froh, dass die Frauenärztin nichts gefunden hat. Ich hatte auch schon öfters richtig starke Unterleibsschmerzen....
Wahrscheinlich dehnen sich die Mutterbänder!
Also nichts schlimmes....also kann es gut sein, dass es deinem EMBRYO gut geht #sonne

Beitrag von defne01 10.06.10 - 21:29 Uhr

danke das du mich weist was ich meine ich meine das ist meine erste ss und habe sowieso panische angst das was passieren kann und dann kam noch das dazu

Beitrag von jurbs 10.06.10 - 21:24 Uhr

meine Güte - jeder hat mal zu und die AH in irgendner Praxis können doch nichts dafür ... warum bist Du nicht einfach ins KH?

Beitrag von defne01 10.06.10 - 21:28 Uhr

kh ist von mir ne gut halbe stunde weg ich wollte mein mann nicht um sonst in unruhe bringen.

ich meine hallo heute ist donnerstag und nicht mittwoch nachmittag. Ich meine wenn du grippe hast nimmt doch auch jeder arzt auf.
da wird auch keine ins KH geschickt.

Ich wollte ja nur das sie mir sagt ja es in ordung.

ich meine dafür sind doch die ärzte da oder

ich habe mich nur auf geregt weil die alle so getan haben als würde ich lügen oder übertreiben mir ging es echt beschissen

Beitrag von jurbs 10.06.10 - 21:35 Uhr

Ärzte sind "dafür da" Krankheiten zu diagnostizieren und zu therapien. Außerdem sind sie "dafür da" Prophylaxe zu betreiben, um Krankheiten zu verhindern!
ein niedergelassener ist keineswegs "dafür da" jeden, der in der Praxis anruft und vermeidliche Probleme in der Frühschwangerschaft hat, anzunehmen!
Ein niedergelassener Arzt kann die Annahme von Patienten verweigern - z.B. weil keine Sprechstunde ist! Und wann die ist, kann jeder selbst entsscheiden! Wenn Du halb verblutet oder mit akutem Herzinfarkt vor der Tür liegen würdest, würde Dich sicher jeder Arzt behandeln - aber deswegen?
Sorry aber für was hälst Du Dich? Was fällt Dir ein zu richten, ob eine AH die Weisung ihres Arbeitgebers hat sagen wir z.B. am Tag 60 Patienten anzunehmen und nicht mehr! Warum schimpfst Du über diese Menschen, die nichts dafür können, dass DEIN Arzt nicht da ist? Warum meinst Du sagen zu dürfen ein Arzt wäre "eiskalt" nachdem Du seine Angestellten zusammengestaucht hast und er sicher auch was ganz anderes vorhat als Überstunden zu machen, weil wieder mal eine hysterische Frau auftaucht? Wofür gibt es Norfallpraxen? Wofür gibt es Notaufnahmen?

Beitrag von elmshorn 10.06.10 - 21:52 Uhr

Natürlich gibt es Frauen die gerade in der Frühschwangerschaft zimperlich sind und wegen jedem Ziehen zum Fa laufen, was sicher auch FÄ nerven kann. Aber desshalb alles über einen Kamm scheren?
So wie du es beschreibst:

"Ärzte sind "dafür da" Krankheiten zu diagnostizieren und zu therapien"

Was ist es denn in ihrem Fall?
Finde es so besser, als wenn man immer wegen jedem Ziehen ins KH fährt, denn wie gesagt, das sind Notfallambulanzen. Wenn da jeder hingeht bei Unterleibschmerzen wären die bald so überfüllt, das wirkliche Notfälle, die auch nur dort behandelt werden können, noch länger anstehen müssen!


Soll nicht heissen das ich ihre Reaktion auch ein wenig übertrieben finde...aber deine Aussage bezüglich der Ärtze ist in meinen Augen völliger Quatsch, denn auch für sowas ist ein FA da!!!


Lg Melli

Beitrag von jurbs 10.06.10 - 21:55 Uhr

Nein, dafür sind die Ärzte einfach nicht da - Du darfst als Arzt sagen - ich arbeite "von bis" und "ich suche mir aus wen ich behandle - Ausnahme echte Notfälle" und ggf auch "ich mach die Praxis zu, weil ich minus mache mit jedem Patienten der reinkommt" .... was willst Du Ärzten alles absprechen?

Beitrag von elmshorn 10.06.10 - 22:02 Uhr

"Ausnahme echte Notfälle"
Und wer sagt das sie vielleicht keiner war?
Also entschuldige bitte, aber wie kannst du aus der Ferne nun entscheiden ob sie ein Notfall war oder nicht?
Natürlich darfst du als Arzt entscheiden wie du arbeitest, aber wenn sie in der normalen Sprechstunde angerufen hat, MUSS er sie dran nehmen bei Schmerzen. Nirgendswo steht das sie ausserhalb der Zeiten dort aufgetaucht ist oder?
Also irgendwo muss man auch mal die Kirche im Dorf lassen, denn wenn ich WIRKLICH schmerzen habe ist auch ein Arzt dafür da abzuklären woher diese kommen!

Beitrag von jurbs 10.06.10 - 22:07 Uhr

aber die DARF keinen anderen Menschen ANBRÜLLEN! Niemals darf man das!

Aber sie schreibt mir auch sehr süße Emails momentan - sie beweist komplett Ihre Kinderstube und ich freue mich #rofl

Beitrag von wir3inrom 10.06.10 - 22:10 Uhr

Vielleicht ist sie in beengten Verhältnissen aufgewachsen und da war einfach kein Platz mehr für die Kinderstube.. #cool

Beitrag von jurbs 10.06.10 - 22:15 Uhr

#rofl

Beitrag von elmshorn 10.06.10 - 22:11 Uhr

das habe ich ja auch geschrieben das ich dennoch ihre Reaktion übertrieben fand.

Zu den mails kann ich natürlich nichts sagen, weiss nicht was da nun wieder abläuft, kann nur soviel zu ihrem und deinem Thread sagen. ;-)

Vielleicht das Wetter? Scheinen einige hier heut so drauf zu sein :-p

Beitrag von jurbs 10.06.10 - 22:15 Uhr

das mag sein ... bei dem Wetter drehen viele mal hohl .... ich finde nur, dass man immer höflich bleiben darf ... aber belassen wirs dabei

schönen - warmen - Abend

Beitrag von windsbraut69 11.06.10 - 13:30 Uhr

Wenn sie einer war, hätte sie in die Notaufnahme gehört.
Sie hat eh vorher angerufen, da hätte sie auch dort hin fahren können, wo man zuständig ist!

Der Arzt mußte sie auf keinen Fall dran nehmen!

Beitrag von windsbraut69 11.06.10 - 13:29 Uhr

Es war aber nicht "IHR" Gyn.!
Sie hat sämtliche Ärzte der Stadt verrückt gemacht, weil es angeblich ein Notfall war.
Damit wäre sie im Krankenhaus schon ganz richtig untergebraucht gewesen!

Beitrag von bald-papa 10.06.10 - 21:46 Uhr

also ich kann es schon verstehen.man macht sich sorgen und wird nicht ernst genommen.und im krankenhaus wird man meistens schief angeschaut, wennman wg so einer "lapalie " dort ankommt.

Beitrag von wir3inrom 10.06.10 - 21:49 Uhr

Wenn es mir SO beschissen geht, dann hänge ich mich nicht noch ne halbe Stunde ans Telefon und klapper alle Praxen ab..
Und scheiß auf den schiefen Blick: für solche Fälle sind Notaufnahmen auch da.

Beitrag von jurbs 10.06.10 - 21:51 Uhr

sicher 90% der Schwangeren, die am We und abends in gynäkologische Notaufnahmen kommen, meist mit Partner, wollen einen zusätzlichen Ultraschall, weil der Papa ja tagsüber nie Zeit hat oder das Geschlecht unklar ist oders so ... und warum kommt man? Schmerzen - kann keiner beweisen oder ausschließen ... aber die Krankenhäuser und Notfallpraxen nehmens gelassen und machen geduldig alles um nichts zu übersehen .......... aber die AH eines x beliebigen niedergelassenen Arztes anzubrüllen - sollte so jemand Kinder bekommen? Ein Mensch, der offenbar keine gute Kinderstube hat?

Beitrag von jessi_hh 10.06.10 - 21:46 Uhr

Warum sollte die Ärztin nett zu Dir sein, Du warst ja auch nicht nett zu Ihr bzw. Ihren Arzthelferinnen?!

Was mich außerdem wundert: Wenn es Dir so schlecht ging vor Schmerzen, wieso konntest Du dann alle Arztpraxen in der Gegend abtelefonieren und sogar rumschreien? #kratz

  • 1
  • 2