Was sollen Oberbauchschmerzen sein?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von aleasmama 10.06.10 - 21:18 Uhr

Hallo,

man liest ja immer wieder von Oberbauchschmerzen und das diese ein Alarmsignal sein können. Aber was bitte soll das sein und wie soll sich das anfühlen? Magenschmerzen wären mir noch ein Begriff... #kratz

ratlose Grüße

Beitrag von blueangel2010 10.06.10 - 21:23 Uhr

also immer wenn ich im oberen bauchbereich schmerzen habe und iwann ein bissl die magensäure im rachen merke,weiss ich es is wieder dieses sodbrennen,also fang ich an milch zu trinken,da ich gelesen habe das diese neutralisiert was auch wunderbar funktioniert hatte...

kannst es ja ma auspobieren^^

lg blue

Beitrag von bibuba1977 10.06.10 - 21:27 Uhr

Hi,

ich hatte keine Oberbauchschmerzen, bin mir aber sehr sicher, dass du den Unterschied zwischen besagten Schmerzen und Magenschmerzen merken wirst.
Ich hatte in meiner ersten SS eine Nervenreizung am unteren rechten Rippenbogen. Damals wurde ausgeschlossen, dass es irgendwas ernstes ist. Ich wusste aber schon, dass es nicht diese Oberbauchschmerzen sind.

LG
Barbara

Beitrag von marzena1978 10.06.10 - 21:53 Uhr

Oberbauchschmerzen rechts können auf das HELLP Syndrom hinweisen, meistens hat man da aber noch andere Symptome wie hocher Blutdruck, viel Wasser, Eiweiss im Urin, Kopfschmerzen/Flimmern.
Bei mir war der Verdacht da, soweit ich weiss stimmt da was mit der Leber nicht und es ist für die Mama und Baby sehr gefährlich, ich hab damals die Lungenreife bekommen und wären die Leberwerte schlechter gewesen, hätten sie das Baby gleich geholt.
Es fühlt sich an als würde das Baby die ganze Zeit auf die rechte Seite drücken egal ob du stehst, liegst usw. sehr unangenehm, glaube mir, du merkst sofort das was nicht stimmt.....der Schmerz ist irgendwie anders und echt unangenehm, ich konnte nicht mal schlafen oder sitzen, als wäre da ein schwerer Stein auf der Leber.
Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen.;-)

Beitrag von erdwuermchen 10.06.10 - 22:11 Uhr

Also ich habe heute extrem Oberbauchschmerzen. Es geht wenn ich liege und mcih ausruhe aber sobald ich in aktion trete, dann geht es wieder los. Die Schmerzen laufen über den oberen Bauch die Bauchdecke entlang. Ein bisschen wie Drücken und Muskelkater zusammen. Wenn es nach der Nacht noch nicht weg ist, dann ruf ich morgen vormittag meine Hebamme an und frag sie was sie davon hält und ob ich lieber ins KH soll. Wäre blöd, mein großer wird am Sonntag 4 jahre. So doof.

Aber mal sehen was es ist. Vom Gefühl her würde ich sagen, Wehen fühlen sich anders an. Aber man weiß ja nie.

LG
erdwürmchen 25.SSW