Brauche ich eine Therapie?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von toomuch 10.06.10 - 21:58 Uhr

hallo

ich weiss nicht, ob ich alles falsch mache in meinem leben oder ob ich einfach nur anders bin.

ich verliebe mich schnell und meist richtig heftig.
nach kurzer zeit mag ich den sex nicht mehr, werde motzig und versuche meinen partner so weit zu vergraulen, dass er einer vorgeschlagenen trennung in jedem fall zustimmt.
meist habe ich dann schon wieder jemanden neuen in petto. mit dem läuft es dann auch nach schema f, es wird mir schnell langweilig und ich suche wieder die flucht.
ich will glücklich sein, ich will eine beziehung. und selbst wenn der mann echt klasse ist, finde ich einfach immer wieder etwas was mich stören will...
kennt das jemand???

Beitrag von gh1954 10.06.10 - 22:05 Uhr

Ob du eine Therapie brachste weiß ich nicht.

Wa du auf jeden Fall brauchst, ist ein Mann, der sich nicht von dir zum Hänneschen machen lässt.

Beitrag von bruchetta 10.06.10 - 22:13 Uhr

Vielleicht erstmal für längere Zeit gar keinen Mann?

Dann kannst Du mal zur Ruhe kommen, vielleicht wird das besser und Du triffst den RICHTIGEN.

Beitrag von jurbs 10.06.10 - 22:19 Uhr

klingt nach ner Bindungsangst ... vielleicht ist ne Therapie sinnvoll - dann, wenn Du es als belastend betrachtest!

Beitrag von ellen el 10.06.10 - 22:36 Uhr

ich glaub du solltest dich erstmal um dich kümmern, ist doch klar wenn du dich von einem ins andere wendest, das man da nicht ganz klar wird.

Nehm dir mal mehr zeit für dich. hört sich auch so an als wenn du in männern bestätigung suchst, viell. solltest du mal schauen ob du die durch etwas anderes bekommst.

Ich hatte im alter von 20-23 das gleiche problem und hab dann 2jahre pause gemacht mit männern und hab mich viel um mich selbst gekümmert.

Jetzt hab ich eine süße Tochter und lebe in einer sehr glücklichen beziehung :-)

Beitrag von scura 10.06.10 - 22:51 Uhr

Nee, Du brauchst nen Mann der Dir den Kopf grade rückt. Aber Du scheinst Dir immer nur die Schwächlinge auszusuchen. Ich schätze wenn Du mal an den richtigen gerätst ist alles gut.

Beitrag von xbienchenx 11.06.10 - 09:40 Uhr

Ich bin da ganz anderer Meinung wie alle anderen hier.
Es kam bis jetzt einfach nur nicht der Richtige.
Ich würde mir da nicht all zu doll nen Kopf machen. Irgendwann ist dein Mr. Right da und es passt!

Beitrag von gh1954 11.06.10 - 09:44 Uhr

>>>Ich bin da ganz anderer Meinung wie alle anderen hier.
Es kam bis jetzt einfach nur nicht der Richtige. <<<

Das haben außer dir auch drei andere geschrieben.. :-)

Beitrag von xbienchenx 11.06.10 - 10:47 Uhr

lol...echt? dann hab ich wohl in meinem Morgentran nicht richtig gelesen.#schein

Beitrag von hmmmmm 11.06.10 - 09:49 Uhr

Unterbewusste Bindungsangst - und daher findest du früher oder später immer etwas was dich stört?

und ein bisschen jugendliche Flatterhaftigkeit wegen dem Verlieben...
der ist toll..... dann kommt der nächste: nein der ist noch toller......

lass mich raten du bist zwischen 18 - 28 Jahren alt?

Das wird schon!