Bedenken wegen Zusammenziehen!!! Was nun machen!!

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von EL 10.06.10 - 22:31 Uhr

Alles irgendwie schwer zu beschreiben :-)
Bin mit meinem Freund seit über ein Jahr zusammen und leben in getrennten Wohnungen. Habe in die Beziehung eine Tochter mitgebracht (4 1/2 Jahre alt), die beiden verstehen sich super. Da meine Tochter in 2 Jahren eingeschult wird und ich gern aus dem jetztigen Stadtteil weg möchte (meine Tochter soll in eine anständige Schule), kommt solangsam die Frage wohin ziehen!!?? Mit meinem Freund zusammen wo ich mir auch vorstellen könnte zu leben oder wo anders hin??!! Das Problem ist nur ich stehe mir selbst im Weg. Ich hab mich vor 3Jahren von dem Papa meiner Tochter getrennt und musste mir alles neu Aufbauen, was nicht gerade leicht war (Wohnung, Arbeit etc.), da auch meine Familie sehr weit weg wohnt. Jetzt hab ich so bissel angst mich abhängig zu machen, wenn ich zu meinem Freund ziehen würde. Was würdet ihr machen??? Danke für eure Antworten

Beitrag von simone_2403 10.06.10 - 22:38 Uhr

Hallo

Versteh ich jetzt nicht so ganz.In wiefern machst du dich denn abhängig?Du gibst doch deine Arbeit,deine Selbstständigkeit,dein Leben nicht dadurch auf,weil du mit ihm zusammen ziehst.

Natürlich sollte/muss/kann es Kompromisse geben wenn man mit einem Partner zusammen lebt,dennoch mache ich mich doch deshalb nicht abhängig.

lg

Beitrag von gh1954 10.06.10 - 22:42 Uhr

Wenn du kein gutes Gefühl dabei hast, mit deinem Freund zusmmenzuziehen, dann bist du eben noch nicht so weit.

Ich würde das nicht von dem Einschulungsdatum deiner Tochter abhängig machen.

Beitrag von salome25 11.06.10 - 09:48 Uhr

Bei mir ist das dann so verlaufen: fast die selbe Situation sozusagen. Getrennte Wohnungen, ich musste mir ne güstigere Wohnung suchen, dachte mir, dann mal zusammenziehen. Bis dahin waren wir gerade mal ein Jahr und 4 Monate ein Paar. Dann sind wir in eine gemeinsame Wohnung gezogen und auch ich hatte totale Zweifel ob es nicht zu früh sei dafür und ich habe das dann aber verdrängt....Am 01.01 diesen Jahres zusammengezogen und zwei Wochen später bin ich abgehauen, weil er ein anderes Gesicht gezeigt hat. Schon während der Renovierungsphase habe ich gemerkt, dass das nichts wird, habe aber verdrängt. Nun sind wir getrennt und haben nichts mehr miteinander zutun.

Ich würde nicht mit ihm zusammenziehen, wenn da auch nur der allergeringste Zweifel aufkeimen würde. #pro

Gruß
salome