Blutdruck und andre' Wehwehchen :( Hilfe!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lavero 11.06.10 - 07:00 Uhr

an die mamis mit erfahrung

Ich wurde gestern aus dem Kh entlassen, wo ich zur beobachtung lag, wegen Wassereinlagerungen, Schwindel, Kopfschmerz und hohem Blutdruck...

Eingeliefert wurde ich am mittwoch mit 170/110...

So am donnerstag früh musste ich erstmal nen ss-diabetestest machen, weil mein sohn bei 31+ auf 2235g geschätzt wird...

Da ich ab dem Abend davor nichts mehr essen durfte, war mein Blutdruck relativ niedrig (also wohl eher ausnahmsweise im norm bereich 135/90)
glaubt ihr das kam davon das ich nicht essen durfte (wohlbemerkt von 18.00uhr abends bis fast um 12 am mittag des folgetages).

Blut und Urinwerte waren "okay"...

Also durfte ich heim, weil ich es da kaum ausgehalten habe...

Irgendwie gings mir zuhause aber gleich wieder übel...

klar, hat man bei dem wetter wasser in den beinen, aber ich hatte gestern das gefühl mir platzt die haut auf...

und ich hab meinen puls im gesicht gespürt...

muss jetzt nachher eh nochmal zu meiner fä um mich checken zu lassen, meine frage ist aber:

kann/darf mir meine Fä ein blutdruckmessgerät für zuhause verschreiben, damit ich mich 1. beruhigen kann und 2. im notfall auch selbst (ohne nachts ins kh fahren zu müssen oder so) eine messung durchführen kann?

gibt es solche "leihgeräte" in der apo?

hatte bei meinem 1. sohn schon ne gestose und hab echt angst das ich diesmal die zeichen nicht deuten kann und die ärztin im kh war irgendwie auch nicht wirklich zuversichtlich das ich mit dem blutdruck an einer vorbei komm...

vlg

vero, maxim (2) und bubi 32ssw

Beitrag von babea007 11.06.10 - 07:30 Uhr

Hi

Guten Morgen


Ich habe einen Blutdruck von 180/140 bekomme schon medikamente das problem is nur ich merke den Blutdruck nicht.
Dann habe ich noch eine Blasenenzündung von der ich nichts gemerkt haben Da muss ich auch Antibiotikum. #zitter
Ich muss jetzt alle 3 tage zur Fa da wird dann der Blutdruck gemessen und mein Urin untersucht.
Mich Würde das auch mal Interessieren.ich muss immer ne halbe stunde fahren.
Ich Wünsche dir alles gute!!!


Liebe grüße

Babea 16ssw

Beitrag von ibiza445 11.06.10 - 07:43 Uhr

Hallo!

ich hatte in meiner ersten Schwangerschaft auch sehr mit dem Blutdruck und Wasser zu kämpfen - hoffentlich bleibe ich dieses Mal verschont (nehme zur Vorsorge schon Blutdruckstabilisierende Medikamente ein).

Ich kann dir nur sagen, besorge dir unbedingt ein Messgerät (ich habe es gekauft, war nicht so teuer, brauch es jetzt ja auch wieder). Denn bei mir war der Blutdruck zwar zu Hause auch immer noch zu hoch, aber bei weitem unter den Werten im KH - das nennt sich wohl weißkittelsyndrom :-p ...

ich fühlte mich dann gleich viel besser, wenn ich nachgemessen habe und gesehen habe, okay ist zwar hoch, aber solange der untere Wert noch unter 100 oder gerade 100 ist, kann ich zu Hause bleiben...

es kann durchaus sein, dass dein Blutdruck durch das "fasten" niedriger wurde, muss aber nicht... gegens wasser haben mit stützstrümpfe und viel Beine hoch geholfen...

alles Gute,

ibiza mit boy 23 monate und krümel 12. SSW

Beitrag von catch-up 11.06.10 - 08:15 Uhr

Also mein Spatz wurde am 18.05. wegen Gestose geholt!

Ich hatte auch immer zu hohen Blutdruck und bei 35+0 ist er dann explodiert! Lag dann noch ne Woche im Krankenhaus und dann wurde Felix bei 36+1 per KS geholt!

Also wenn ich du wär, dann würd ich den Blutdruck mal vom internisten checken lassen! solche sprünge, von hoch zu niedrig und umgekehrt sind auch nicht gut!

kauf dir einfach ei gerät für zu haus! die dinger kosten nicht die welt! es sollte nur eins für den oberarm sein. kosten um die 30 eur. aber die sind gut investiert, weil du tagebuch schreiben kannst und daher frühzeitig reagieren kannst, wenn was auffällt. mir hat das ding gute dienste geleistet!

vom arzt bekommst nur nen 24-stunden-messgerät! die sind scheiße!!!! sei froh, wenn du sowas nicht bekommst! die nerven, an schlaf ist nicht zu denken