Seit 2 Tagen ist mein kleiner

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von jessy249 11.06.10 - 10:52 Uhr

heute 5 Wochern alt abends so ab 21 uhr ziemlich unruhig weint fast 2 h durch lässt sich kaum beruhigen kann des von der Hitze kommen?
Also trinken und so tut er ganz normal...
Und noch eine Frage wie lasst ihr eure Babys nachts schlafen als haben se was an wen ja was ?

Danke schon etz für Antworten
Jessy249 mit Jason ´5 Wochen

Beitrag von ephyriel 11.06.10 - 11:03 Uhr

Hallo Jessy,

das sind die so genannten "Schreistunden" in denen die Zwerge verarbeiten was sie tagsüber so bewusst aufgenommen haben. Das ist für sie sehr anstrengend. Sie nehmen jeden Tag neue Dinge war die sie den Tag zuvor noch nicht bewusst wahr genommen haben (z. b. Schatten und Licht an Wand und Decke, Geräusche, Gerüche....)

Du kannst eigentlich nichts tun als einfach für ihn da sein. Lass ihn damit nur nicht allein. Es ist in etwa so wie: "Ich kann dir zwar grad nicht wirklich helfen, aber ich bin für dich da und hör dir zu"!

Das geht vorbei!

Liebe ist das beste was Du ihm geben kannst. Da sein, fest halten leise schhhhh... streicheln und möglichst an einem ruhigen Ort.

Alles Liebe

Billa mit Madlen #winke

Beitrag von sternenforscher 11.06.10 - 12:12 Uhr

Stimme meiner Vorschreiberin zu. Bei uns hats auch mit dem 5 Wochen Schub angefangen. Immer so zwischen 6 und 11 und dann je nachdem 20-45 Minuten. Oft war sie hinterher total verschwitzt aber man konnte sehen, wie entspannt sie danach war. Und ich meine NICHT k.o.! Den Höhepunkt gabs dann im 12 Wochen-Schub, da hat sie fast zwei Stunden hysterisch gebrüllt. Danach wars vorbei. Seitdem quengelt sie abends nur noch wenn sie ins Bett soll und nicht 100%ig müde ist :-p
Wichtig: Nicht allein irgendwo hinlegen. Immer schön im Arm halten und beruhigend auf den Kleinen einsprechen. Am besten mit Dingen, die er aus schönen Phasen des Tages kennt, dann beruhigt er sich schneller (mein Mann hatte schon fast sowas wie ein kleines Mantra entwickelt ;-)) Für die Kleinen sind Minuten in denen sie allein schreien eine Ewigkeit, sie brauchen die Nähe. Wir haben immer zu ihr gesagt, sie solle schön erzählen, was sie so den Tag über erlebt hat. Ich mein, wir machen das ja auch, wenn wir von der Arbeit kommen. Später können die Kleinen sich auch anders ausdrücken. Noch heut erzählt die Kleine meinem Mann alles mögliche, wenn er von der Arbeit kommt. Heut halt mit Lauten, vorher mit Schreien.
Also leider gibts da nur die Devise: Kopf hoch und durchhalten, es wird besser! Meist nach 8-12 Wochen. Der Kleine wirds dir danken, wenn du auch dann für ihn da bist. #liebdrueck
LG Tanja mit Mona (14 Wochen)

Beitrag von jessy249 11.06.10 - 17:51 Uhr

Vielen dank für eure Antworten, jetzt weiß ich das er nichts schlimmes hat da ich immer dachte er hat einen hitzschlag aber dan würde er nicht mehr essen und sich anders verhalten.
bin evcht ein wenig erleichtert.

danke und sonniges Wochenende