Kind zu klein?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von sarakira 11.06.10 - 10:53 Uhr

Hallo,

mein Sohn leidet zunehmend unter seiner Körperlänge...
Er ist im Januar 13 geworden, und ist grade mal 1,52 m groß. Alle in seiner Klasse sind mind. 2 Köpfe größer.
Er ist dieses Jahr 5 cm gewachsen.
Wenn man ihn sieht, schätzt man ihn auf 9-10 Jahre.
KiArzt sieht seine Größe nicht als Problem an, wir auch nicht, da er schon immer langsam gewachsen ist, udn eine Handwurzelvermessung eine Endgröße zwischen 1,72 und 1,76 m ergeben hat.
Seine Kreuzchen in der Wachstumskurve waren immer bei Klein/Leicht.

Jetzt wird er aber auch zunehmend von seinen Klassenkameraden gemobbt, vor ein paar Tagen hat er endlich mit der Sprache rausgerückt, und da haben wir auch noch einen Gesprächstermin in der Schule.

Jetzt ist er aber der Meinung, seine "fehlende" Körpergröße durch ein übergroßes Mundwerk wettmachen zu müssen, und weiterer Ärger ist vorprogrammiert.

Die Meinungen anderer Eltern verunsichern mich auch immer mehr, sie sagen, er ist Entwicklungsverzögert.
Arzt sagt, er ist ein Spätstarter, er hat ja noch einige Jahre Zeit zum Wachsen, und wird halt später aufholen.

Wer hat auch einen Spätstarter und kann mich etwas beruhigen?
Hormontechnisch wurde er noch nicht untersucht, da 2 Ärzte dazu keine Veranlassung sahen.
Ich bin momentan der Meinung, daß ich mit meinem Sohn zu einem Psychologen sollte, damit er lernt, mit der Hänselei und Provokation umzugehen... Kinder können echt grausam sein...
Achso, unsere Größen 1,72 und 1,65 m.
Schonmal im voraus vielen Dank für eure Antworten...

LG

Beitrag von orchi-dee 11.06.10 - 11:04 Uhr

hi

mein sohn hat eine wachstumsretadierung.Er ist 7 1/2 jahre alt und 115,4 cm groß.
Er kann damit gut umgehen.Sein Vater ist 164 cm groß und ich 174.Also bitte wie groß soll er den werden??
Ihr seit auch nciht die Riesen.
Wa sdu machen kannst und solltest..ihm den rücken stärken das mach ich auch bei meinen sohn.Ohne rückhalt wird es schwer.

LG
Dee
ach mit dem psychologen könnt nur ihr selbst endscheiden und urteilen

Beitrag von bichi1103 11.06.10 - 11:23 Uhr

Hallo meine Tochter ist 12 Jahre und auch 1,51 cm
So klein find ich es garnicht.

meine andere Tochter war im Kiga und Schule immer eine der kleinsten.Nun ist sie 10 jahre und ist 1,42.Sie hat ganz schön zugelegt an größe.

Und kleiner ist doch schöner als 2,00 Meter.

Lg.

Beitrag von brigge67 11.06.10 - 11:24 Uhr

Habe zwar das " Problem" nicht mit meinen Kindern, aber mein Cousin.
Wir sind gleich alt (2 Tage auseinander) und er war immer über einen Kopf kleiner als ich. Mit ungefähr 16 hat er dann einen Schub gemacht und heute ist er so groß wie ich, 1,78cm.
Ich denk mal dass es mit deinem Sohn auch so sein wird, er ist ja nicht unbedingt kleinwüchsig und ihr beide seit ja auch nicht sooo groß.
Das er deswegen gehänselt ist mit sicherheit schlimm für ihn, schau doch mal obs bei euch eine Familien- und Jugendberatung gibt, die können da auch weiterhelfen, sind psychologisch und pädagogisch geschult.
Ich war mit meinem Großen dort auch wegen Problemen in der Schule und mit seinen Mitschülern.

lg
brigge

Beitrag von bichi1103 11.06.10 - 11:28 Uhr

Hab noch was vergessen meine Tochter wurde auch oft gehänselt und wir haben sie in einen Selbstbehauptungskurs getan wodurch sie lernte sich ,mit konfrontationen aus einander zu setzen,sich Mündlich und wenn es sein muß auch körperlich zu wehren.

Wir sind froh dies gemacht zu haben.

Denke nicht das ein Psychologe da viel helfen kann wenn das eigene Selbstwertgefühl im Keller ist.

Es gibt so viel,Karate,Judo,......

Lg.

Beitrag von loewenhummel 11.06.10 - 12:16 Uhr

Hi! Wichtiger als die aktuelle Größe ist die körperliche Statur, um die Entwicklung abzuschätzen. Ich nehme an, er sieht noch sehr kindlich aus und hat seine hohe Stimme, steht einfach noch komplett vor der Pubertät. Viele Jungs bekommen erst mit 15 den Wachstumsschub und die Testosteronproduktion geht los. Hab lange mit Kindern und Jugendlichen im Sport gearbeitet. Diese Jungs haben bei Wettkämpfen eine lange Durststrecke, bis sie endlich nicht mehr körperlich unterlegen sind, aber dann holen sie sehr gut auf, wenn es schaffen, sich so lange durchzubeißen. Es hilft wirklich einfach nur Geduld haben, es ist nicht einfach für die Jungs.

Anders sähe es aus, wenn er bei der aktuellen Größe schon mitten in der Pubertät wäre, Stimmbruch, Behaarung, Muskelzuwachs, usw., dann wär die Endgröße wohl ein Problem.

Beitrag von enni12 11.06.10 - 12:19 Uhr

Hallo,

meine Tochter ist 12 und 1,52 m. Ich finde sie jetzt gar nicht so klein?

Ihr seid ja auch nicht sehr groß, von daher ist er sicher in der Kurve.

LG

Dani

Beitrag von amy-2 11.06.10 - 12:27 Uhr

Hallo
Mein Sohn ist gerade 12 geworden und ist nur 138,2 cm groß . Er hat wohl ein Wachstumshormonmangel . Gehen nächste Woche zur weiteren Untersuchungen in die Uniklinik .
Mein Sohn ist auch der kleinste in der Klasse , gehört aber auch mit zu den jüngsten .
Lasse doch die Wachstumshormone bestimmen .
L.G. amy

Beitrag von maxundich 11.06.10 - 14:12 Uhr

Hallo, hallo,

ich habe auch so einen Zwerg. Er wird im November 12 und schafft gerade so die 1,40 m. Seine Kreuzchen sind auch immer am untersten Rand der Kurve. Lt. Kinderarzt aber keine Grund zur Beunruhigung, solange er überhaupt wächst. Allerdings ist das wirklich minimal. Ihm passen noch die T-Shirts vom vorletzten Jahr.

So wie es aussieht braucht er also den Kindersitz bis zu seinem Geburtstag und muss damit leben, der Kleinste in der Schule zu sein. Ich hoffe aber, dass er irgendwann mal einen Schuss macht (bisher ging es immer nur ganz langsam).

Viele Grüße
maxundich

Beitrag von pummelchen74 11.06.10 - 16:49 Uhr

Hallo,

mein Sohn ist im März 12 Jahre alt geworden und nur 1,45 groß, also auch mit der Kleinste in der Klasse.

Mein Kleiner wird im August 9 Jahre alt und ist 1,25 groß und mit Abstand der Kleinste in der Klasse. Sind mit ihm schon regelmäßig in Kontrolle beim Kinderarzt da er kaum bzw sehr langsam gewachsen ist in den letzen zwei Jahren.
Noch will der Arzt es nur beobachten und demnächst ein Röntgenbild von seiner Hand machen.
Mit dem Großen sind wir noch nicht in Behandlung.

Mein Mann ist 1,84 und ich 1,68 groß, also nicht gerade klein.