völlig durcheinander..

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von huberb 11.06.10 - 11:39 Uhr

Hallo zusammen,

ich bin jetzt in der 37.SSW mit dem dritten Kind und seit ein paar Tagen gehen mir voll die komischen Gedanken durch den Kopf:
Wie wird das mit drei Kindern gehen? Hätte ich doch lieber bei zwei bleiben sollen (ich weiß, ich weiß, das überlegt man sich vorher - hab ich ja auch, aber trotzdem...!) Wie soll das alles werden? Ich kanns mir irgendwie gar nicht vorstellen, dass wir bald noch ein Baby haben werden...

Und dann hab ich voll das schlechte Gewissen, dass ich mich so überhaupt nicht freuen kann...:-(

Ach Menno, ich hatte mir alles so schön vorgestellt und jetzt...!?! Sind das die Hormone? Wer kann mich mal aufmuntern?

Grüßle,
Briggi

Beitrag von ghost_mouse 11.06.10 - 11:54 Uhr

Hallo Briggi,

lass Dich mal #liebdrueck. Mir gehts genauso, es scheinen wirklich die Hormone zu sein :-(. Bei mir ist zwar "erst" das zweite Kind unterwegs, aber ich mache mir auch schon Gedanken, ob es die richtige Entscheidung war. Ob ich genug Nerven habe für 2 Kinder..... ob ich meinem ersten Sohn noch gerecht werde....

Scheint wohl normal zu sein

LG
Katja
35. SSW

Beitrag von micqu 11.06.10 - 12:00 Uhr

Hallo

du schreibst mir aus der seele. bin jetzt in der 36.ssw und erwarte auch mein 3.kind und ich frage mich auch in letzter zeit ob ich das alles überhaupt packen kann. vor allem weil mein mann tagsüber nicht da ist wegen arbeit, auch sonst hab ich keine familie die mal den grossen nehmen könnte. der hat nämlich ab ET 2 monate sommerferien...

und dann hab ich auch dieses schlechte gewissen, vor allem der kleinen gegenüber die jetzt 18 monate alt ist und ja noch nicht begreift was passiert...

auf der anderen seite denke ich, dass wir schon in unsere rollen hineinwachsen werden. hoffe ich doch mal

lg micqu mit Olivier (08.01.2005), Giulia (22.11.2008) und Amalia (36.ssw)

Beitrag von huberb 11.06.10 - 12:53 Uhr

Hach, das tut gut, dass ich nicht allein mit dem SCh... bin... Dachte schon, ich bin nicht ganz normal! Ich hoffe mal, das gibt sich alles, wenn wir die Würmchen im Arm haben!#schwitz
Ist echt ein bescheidenes Gefühl!

Grüßle

Beitrag von hopsdrops 11.06.10 - 13:25 Uhr

hey du!

das ist wohl vollkommen normal. ist doch auch kein wunder, natürlich ist das eine massive veränderung.

aber sieh es doch mal so. du bist nicht alleine. dein kind kommt in eine familie, deine familie. es wird zwei wundervolle geschwister haben, die (sofern und sobald sie alt genug sind) mit ihm spielen werden, sich darum kümmern werden, interesse an dem baby haben werden.

ich habe die ersten drei monate unter starken depressionen gelitten und hatte auch immer ein schlechtes gewissen und habe mir ausgemalt, dass mein baby sich bestimmt gar nicht auf das leben hier draußen freuen kann, weil es soviele negative gefühle mit bekommt. aber babys sind verdammt hart im nehmen und ich wette, deine kleine maus kann es kaum erwarten bei euch zu sein :-)

du hast dir vorher überlegt (ohne hormonschub), ob du das alles schaffen kannst und da du nun schwanger bist, gehe ich davon aus, du hast die frage bejaht und wirst sie auch - spätestens wenn das kleine da ist - wieder bejahen.

du schaffst das und warte ab, es wird ganz toll #pro

liebe grüße
hopsdrops