Blasensprung?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von frieda25 11.06.10 - 12:53 Uhr

Hallo Mädels,

bin nun in der 38. Woche und bei mir kann es ja eigentlich jeden Tag soweit sein. War am Dienstag bei Arzt und sie meinte, dass sich der Muttermund bereits 1 cm geöffnet hat - jedenfalls konnte sie mit dem Finger bereits die Fruchtblase und das Köpfchen spüren.
Wehen habe ich zwar auch schon jeden Tag, aber nur sehr unregelmäßig.
Meine Frage ist nun, woher weiss man, dass man einen Blasensprung hatte? Habe gelesen, dass es auch vorkommt, dass das Fruchtwasser nur "Tröpfchenweise" austritt. Woher wusstet ihr, dass es kein normaler Ausfluss war?

LG
Frieda, 38. Woche

Beitrag von goejan 11.06.10 - 12:59 Uhr

berechtigte frage... meine hebi meint immer...das merkt man schon. erstens riechts wohl tatsächlich eher fruchtig, nich so wie pippi. und erstmal kommt schon ein kleiner schwall fruchtwasser...der rest tropft dann nach.

Beitrag von melli-1981 11.06.10 - 13:01 Uhr

hallo also ich hatte meinen blasensprung im krankenhaus und naja wie soll ich sagen es machte blob und dann kam ganz viel wasser raus wie wenn du piseln mußt nur das du es nicht halten kannst bei mir war das ganze bett naß.
Habe aber auch schon gehört das,daß baby so liegen kann das da nicht viel raus kommt weil es mit den po die öffnung versperrt.

LG melli mit marie(4.12.02) und einem #sternim #herzlich

Beitrag von frieda25 11.06.10 - 13:11 Uhr

bin mir total unsicher.. so ein Gefühl des Platzens der Blase habe ich bisher nicht gespührt, aber es kann ja auch im Schlaf passiert sein, wo ich es nicht gemerkt habe.
Jedenfalls habe ich seit ein paar Tagen so ein Ausfluss, der sehr flüssig ist, so als ob ich mir in die Hosen gemacht habe. :-)
Ab wann wusstet ihr, dass es besser ist, ins Krankanhaus zu fahren?

Beitrag von michisimi 11.06.10 - 13:21 Uhr

Hallo!!

Ich hab auch vermehrt Ausfluss. Aber der sieht so richtig schleimig aus (sorry) und FW soll ja eher klar sein. Meine Hebi sagt ist normal und wird auch noch mehr.

Lg michi

Beitrag von maylu28 11.06.10 - 16:01 Uhr

Hol Dir ein paar PH-Testhandschuhe aus der Apotheke, der pH-Wert von Fruchtwasser ist anders als Pipi und Ausfluss.

Dann bist Du auf der sicheren Seite.

LG Maylu

Beitrag von nivea22 11.06.10 - 16:03 Uhr

Meine Hebi meinte, es sähe aus wie Spargelwasser. Wenn man sich unsicher ist, ob man Fruchtwasser verliert, soll man entweder mal ohne Slipeinlage rumrennen oder ganz ohne Höschen und schauen obs läuft...