Ist der Buggy von PegPrego PlikoP3 robust/Gut???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von schneewitchen.13 11.06.10 - 15:27 Uhr

Hallo,
meine Frage steht eigentlich schon oben!

Ich habe vor den o.g Buggy zu kaufen aber ichwollte mal gerne wissen wie ihr ihn findet ist er robust oder eher wackelig kann man auch gut über Kopfsteinpflaster damit fahren? Wie sieht es mit Feldwegen aus?
Gut Feldwege muss ja nicht sein aber Kopfsteinplaste sollte schon gut gehen weil man das doch hier und da mal hat!

Habt ihr noch euren Sportwagen/Kombiwagen? Oder habt ihr ihn dann verkauft wie ihr den Buggy hattet?

Hatte das nämlich vor alleine schon deswegen weil ja der Prego nicht gerade die günstigste ist!

Bin mal gespannt was ihr zu dem Buggy zu sagen habt"

LG Nadine

Ps. wisst ihr wo man im Internt zubehör bekommt für den Wagen?

Beitrag von lady79marmelade 11.06.10 - 15:34 Uhr

Hallo Nadine,

wir haben diesen Buggy und ich kann nur für mich sprechen - ich find ihn super!!!!

Da man die Schwenkräder (vorn) feststellen kann, ist er auch für robusteres Gelände geeignet, aber mit sicherheit nicht als "Offroad-Buggy" geeignet. Trockene Feldwege sind kein Problem. Aber wo viel Matsche ist oder selbst im hohen Schnee ist seine Grenze errreicht.

Ansonsten kann ich ihn Dir wirklich nur empfehlen. Nele ist früher nie gern im KiWa sitzengeblieben, aber seit wir den Buggy haben, ist alles anders.

Wie alt ist denn Dein Kindchen? Nele ist jetzt 19 Monate. Wir haben den Buggy schon seit dem sie sitzen kann und ich würde ihn jetzt nicht mehr kaufen, da ja die Buggyzeit wohl nicht mehr ewig anhalten wird.

LG. Daniela.

Beitrag von misslila 11.06.10 - 19:58 Uhr

genau so ist es :-)

Ich finde den Pilko aus super, aber der Hauptgrund ist, dass ist der einzige Buggy in dem meine MAus gerne sitzt.

vlg

Beitrag von emilia72 11.06.10 - 15:35 Uhr

Hi, der Peg ist gut!

Dachte zuerst, ich hätte einen Fehlkauf getätigt damals. Habe aber in der Zwischenzeit bei Bekannten andere Buggys gesehen, die wesentlich schlechter waren.

Wir hatten unseren letztes Jahr im Urlaub dabei - Feldwege sind glaube ich mit KEINEM Buggy lustig. Kopfsteinpflaster geht, ist aber - wie auch bei anderen ungefederten Buggys - auf Dauer für Kinder kein Spaß.

Zubehör habe ich bei eBay nach Onlinehändlern geschaut und dann direkt (ohne eBay) dort gekauft. Muss aber sagen, dass man eigentlich kein Zubehör benötigt. Meines war alles unnötig (Fußsack ist Mist, Sonnenschirm für die Katz').

Gruß
Chris

Beitrag von sastneluni 11.06.10 - 15:40 Uhr

Hallo Nadine,

ich habe einen und in der Stadt ist er Gold wert. Kopfsteinpflaster ist kein Problem, allerdings nehme ich auf längere Spaziergänge, Zoo Besuche und so weiter noch gerne den Sportwagen (Emmaljunga EdgeDuo) der ist für mich einfach bequemer zu schieben.

Wo du Zubehör im Internet kaufen kannst weiss ich leider nicht.

Liebe Grüße
Sabine

Beitrag von fbl772 11.06.10 - 15:53 Uhr

Ich finde ihn total schwergängig, sowohl in engeren Kurven (unter 2 m Platz) als auch insbesondere bei einfachen kleinen Bordsteinkanten, wo ich mit meinem Bugaboo einfach drübergefahren bin, bleibt er hängen und es ist sehr kraftaufwändig dadurch, dass die Schiebestange ja nicht durchgängig ist, das ist umso schlimmer, je schwerer/größer das Kind ist.

Für unseren großen dicken Mann total ungeeignet. Ich würde ihn nicht wieder kaufen.

VG
B

Beitrag von sunflower3 11.06.10 - 17:28 Uhr

Hallo,

ich hab ihn für meine Tochter 2 jahre alt... ich find ihn super,robust und praktisch..

Würd ihn immer wieder kaufen..

LG
Nadine

Beitrag von loonis 11.06.10 - 18:25 Uhr




Einfach klasse das Teil!

LG Kerstin

Beitrag von malix81 11.06.10 - 19:42 Uhr

Hallo!

Wir haben den Buggy seit 1,5 Jahren im täglichen Gebrauch! Finde den suuuper! Und mein Sohnemann sitz auch gerne drin! Finde er fährt super und ist auch echt robust, hatten noch keine Probleme mit dem. Wir haben den Kinderwagen verkauft, als wir diesen Wagen Buggy erstanden hatten! Zubehör hatten wir nur das passende Regenverdeck, ist echt teuer, aber lohnt sich! Auf Feldwegen kann man ihn gut fahren, wenn diese trocken sind, bei Schneematsch kannst ihn so zeimlich vergessen, aber das ist wohl bei jedem Buggy so, da sind klar die alten Kinderwage/Sportwagen besser. Auf jeden Fall sollte dir bewusst sein, dass du keine durchgängige Schiebestange hast und dadurch eigentlich immer beide Hände brauchst, vor allem wenn die Kleinen schwerer werden! ABER ich würde meinen nicht wieder hergeben!

LG Malix

Beitrag von lucky9679 11.06.10 - 20:39 Uhr

Hallo,
ich habe ihn auch und bin relativ zufrieden. Besonders gut finde ich, dass meine Tochter sich auch wenn sie angeschnallt ist noch recht frei bewegen kann.
Er ist auch sehr robust und stabil, in der Stadt auch praktischer als der Sportwagen. Und er benötigt im Kofferraum nur die Hälfte des Platzesn (im Vergleich zum Sportwagen)

Negativ ist allerdings, dass er sich schwerer schieben und lenken lässt als unser Sportwagen (Hartan Racer) und er sich nicht mit einer Hand schieben lässt.
Bordsteinkanten sind auch schon etwas schwerer zu meistern.
Jetzt habe ich allerdings keinen Vergleich zu anderen Buggys, vielleicht ist es da alles noch schwerer.

LG lucky

Beitrag von gnoemchen 11.06.10 - 21:04 Uhr

hi ich habe den bei meiner ersten Tochter gekauft als sie ca.zehn Monate alt war.
Ich finde ihn so geht schon, bei Bordsteinkanten, auch bei ganz niedrigen,muss man den Wagen aber hinten runterdrücken, also sonst bleibt er mit den Voderrädern hängen.
Mit einer Hand lenken geht kaum, das ist total blöd. Beim schieben mit Handy tel. oder so kannst du vergessen.
Wenn ich die Kleine, fast 11 Monate ALT; im Buggy habe,kann ich die große nicht richtig an der Hand nehmen, Bus einsteigen usw. ist total blöd weil der Buggy einfach nicht mit einer Hand lenkbar ist.
Und schieben, wenn etwas mehr im Buggy ist, geht total schwer.
Positiv ist, dass unten in den Korb viel rein geht und das kleine Puky Laufrad kann man auch super hinter die Lehne laden.
Wir haben uns dann noch einen Teutonia Fun System, der fährt soviel leichter, aber das ist halt kein Buggy.
Ich würde ihn nicht mehr kaufen, bin jetzt auf der Suche nach einem Buggy mit durchgehender Schiebestange.
Grüße Anna mit zwei Zwergen bald drei und bald eins

Beitrag von kathrincat 11.06.10 - 21:51 Uhr

schau dir mal den cybex callisto an!

Beitrag von gnoemchen 11.06.10 - 22:37 Uhr

danke für den Tip. der sieht ja echt super aus!
der ist nur leider wieder so teuer, und gebraucht seh ich den nirgends (ebay..)
Grüße Anna

Beitrag von gnoemchen 11.06.10 - 23:37 Uhr

ah cool danke, trotzdem noch teuer.
ja der blöde peg hat mich ca. 185 euro gekostet nerv, wäre ich damals nur klüger gewesen.

Beitrag von kathrincat 11.06.10 - 22:56 Uhr

der peg ist aber auch nicht billig

Beitrag von steffi-frank 11.06.10 - 21:19 Uhr

Hallo,

wir fahren seit ca. 1,5 Jahren den Peg Perego P3 und sind damit zufrieden. Da wir auch einen Hund haben und viel im Wald unterwegs sind muß der Peg auch über Waldwege, ist aber kein Problem.

Viele Grüße
STeffi mit Hannes 2,5 Jahre

Beitrag von kathrincat 11.06.10 - 21:48 Uhr

alle die ich kenne die den haben, würden ihn nicht mehr kaufen, dne mit einer durch gängigen lenkstange aber schon.
alles die den cybex callisto haben, lieben ihn, ich hatte zwar einen anderne cybex, der war auch super, aber jetzt würde ich den callisto kaufen (gibt es noch nicht so lang).

Beitrag von kleine1102 11.06.10 - 21:54 Uhr

Hallo Nadine!

Wir haben den iX1 von Hartan und sind damit sehr zufrieden. Würden ihn IMMER dem Pliko vorziehen, optisch (weniger Kunststoff an Armlehnen u.ä.), jedoch auch, weil er besser gefedert ist und sich leichter schieben/lenken lässt. Ausserdem sind die Griffe höhenverstellbar sowie in der Ausrichtung variabel. Kopfsteinpflaster ist ebenso unproblematisch wie Feld- & Waldwege, die Vorderräder lassen sich bei Bedarf fest stellen.

Kannst ja mal im I-Net schauen bzw. beide Modelle im Fachgeschäft vergleichen. Wir haben diesen Vergleich in der Praxis, da unsere ältere Nichte bereits den Pliko hatte und unsere kleine Nichte auch einen hat. Preislich unterscheiden sich beide Wagen, soweit ich weiss, kaum.

Lieben Gruß #ball,

Kathrin & zwei Mädels

Beitrag von wetterleuchten 11.06.10 - 22:08 Uhr

der ist suuuuuuuuuuper!!

Ich geb ihn nicht wieder her! Wir benutzen ihn schon seit 9 Monaten, und es
ist kein Ende in Sicht!
Im nehm zwar ab und zu auch Geschwisterwagen (seit einem Monat haben wir nämlich 2 unter 2 #verliebt:-p) aber noch häufiger setze ich meinen Mittleren in den Peg und meine Kleine in die Babytrage aufm Bauch :-p

Find den Peg einfach Klasse!

lg

Beitrag von poison.ivy 11.06.10 - 22:37 Uhr

Hallo!
Ich find den auch super. Würde mich auch immer wieder dafür entscheiden. Allerdings stimmt das mit den Kanten. Da kommt der einfach nicht drüber. Das stört mich sehr. Aber sonst ist der super und meine Maus fühlt sich sehr wohl darin...