Gehalt an Phosphorsäure in Cola light coffeinfrei gefährlich ?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von summer07 11.06.10 - 15:45 Uhr

trink gerade so gerne die cola light coffeinfrei ( ca halbe Flasche am Tag ) und jetzt lese ich sowas :

"das Koffein ist nicht das schlimme sondern der Gehalt an

Phosphorsäure in der Cola !!!

Man sollte Phosphorsäurehaltige Getränke sowie Alkohol in der SS meiden !"



Jetzt bin ich verunsichert ....:(

Danke für eure Meinung.

summer
21ssw




Beitrag von wir3inrom 11.06.10 - 15:48 Uhr

Mach doch einfach aus der halben Flasche eine viertelne. :-)
Oder noch besser: Trink 1x pro Woche eine ganze Flasche, den Rest der Tage steigst auf Wasser, Schorle und Tee um.

Beitrag von jahleena 11.06.10 - 15:54 Uhr

0,5l pro Tag finde ich auch etwas viel.

Beitrag von summer07 11.06.10 - 15:55 Uhr

naja , das sind 2 gläser .....

aber wenn das so schädlich fürs kind ist , belasse ich es bei einem glas...sicher ist sicher ...

Beitrag von honey24.09 11.06.10 - 15:59 Uhr

Ehrlich gesagt trinke ich genau soviel wie du! Habe nur auf den Koffien geachtet! Und meine Ärztin meinte da cuh nur passen sie auf das sie nicht zuviel Koffien trinken!

#kratz mhh, bis jetzt geht es meiner kleinen gut! und sie wächst stetig!

Muss mal goggeln, vlt finde ich was!

Beitrag von wir3inrom 11.06.10 - 16:01 Uhr

Würdest du einem Baby oder Kleinkind Cola zu trinken geben?
Wenn nein, dann beantwortet sich die Frage ja auch eigentlich fast von selbst.

;-)

Beitrag von nsd 11.06.10 - 16:14 Uhr

ich hab mal so gegoogled und in einem Gesundheitsforum wurden von zwei Ärzten gesagt, dass ihnen nichts bekannt sei, das Phosphorsäure in der Konzentration, die in Cola ist, schädlich sei. In anderen Lebensmittel ist ebenfalls Phosphorsäure enthalten (Milchprodukte). Irgendwo habe ich gelesen, dass Zuckersatzstoffe umstritten wären --> spräche gegen light.

Trink deine Cola, reduzier es vllt ein bisschen und sei glücklich. Ich habe gestern auch einen Flash gehabt und habe eine halben Liter Colamix getrunken, aber ich trinke sonst keine Cola oder Kaffee. Was sein muss muss sein.

Beitrag von mamemaki 11.06.10 - 17:56 Uhr

ich glaube kohlensäure getränke wie cola sind desshalb nicht gut in der schwangerschaft, weil sie die einlagerung von kalzium stören. da man einen erhöhten kalziumbedarf hat, möchte man die einlagerung eher fördern und nicht behindern. auch übermässiger zuckerkonsum ist nicht gut...
direkt schädlich ist es glaube ich also nicht, sondern stört nur indirekt.

etwas reduzieren wäre wohl gut, ganz verzichten brauchst du darauf nicht!