Welchen Filter für Planschbecken mit 250cm Durchmesser?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von liebelain 11.06.10 - 16:43 Uhr

Hallo, liebe Poolologen,

wir haben uns gerade ein geniales Planschbecken mit 2,50m Durchmesser und 42cm Höhe angeschafft.

Bei den kleineren machte es mir ja nichts aus, ständig das Wasser zu wechseln, wenn es grün wurde oder dreckig war. Aber bei etwa 300 Litern Fassungsvermögen möchte ich nur ungern alle drei, vier Tage neu befüllen müssen, wenn die Meute sich durchgewälzt hat.

Irgendwelche Zusätze möchte ich auf keinen Fall ins Wasser geben, denn ich will - wenn ich es denn dann wechseln MUSS - damit wenigstens noch den Garten gießen können.

Könnt Ihr mir einen Filter empfehlen, der mir die Austauschfrequenz deutlich herabsetzt und der nicht unbedingt gleich ein Vermögen kostet? Oder ist es unumgänglich, dieses Vermögen für eine Sandfilteranlage zu investieren, weil alles andere versagt und ich mich dann nur ärgern würde?

Danke Euch ganz herzlich für Euren fachlichen, hilfreichen Rat. Fröhliches Planschen!

LG, liebelain

Beitrag von sunflower3 11.06.10 - 17:32 Uhr

Hallo,

wir haben eines das hat 244 durchmesser und 76 höhe, und da war schon eine Pumpe dabei.. es ist von INTEX und die gibt es auf E.ay ganz günstig.. schau doch mal da , ob es dort eines in deiner Gr gibt , und schreib dir da die Daten der Pumpe ab...

LG

Beitrag von kathrincat 11.06.10 - 22:09 Uhr

könntest du mir auch die daten geben, danke.

Beitrag von sonne_1975 12.06.10 - 00:26 Uhr

Wie kommst du auf 300 Liter? Wir haben auch einen mit 2,50 Durchmesser und nicht viel höher (nur für Kinder) und haben 1000 Liter drin, allerdings nur deshalb so wenig, weil er nicht eben steht. Auf der Verpackung steht 1250 Liter Fassungsvermögen.

Die Formel für Volumen ist Pi*R^2 mal Höhe. Das wären 3,14*1,25*1,25=4,9 mal noch Höhe, nehmen wir an 30 cm, wären schon 1500 Liter. Machst du 20 cm, sind es 1000 Liter.

Hast du vielleicht mit Pi*Durchmesser gerechnet? Dann würde ich auch auf 300 Liter kommen, ist aber die Formel für den Umfang, nicht Fläche.

Wir haben KidsCare-Beutel drin, damit hält das Wasser 2 Wochen. Chlor wollte ich auch keins rein, weil Kinder drin sind. Damit kann man aber, glaube ich, nicht giessen.

1000 Liter Wasser kosten bei uns z.B. ca. 5 EUR, wenn es 2 Wochen hält, dann halten sich die Kosten sehr in Grenzen. Der Beutel kostet, glaube ich, auch in etwa so viel. Wenn du es gegen Freibad-Kosten rechnest, ist es immer noch günstiger.;-)

Man muss ja nicht durchgehend Wasser drin haben. Wenn nach 2 Wochen schlechtes Wetter ist, warten wir, bis es wieder warm ist.

LG Alla

Beitrag von liebelain 12.06.10 - 09:44 Uhr

Dusseliger Tippfehler bei der Eingabe in Excel #hicks
Wenn ich jetzt alles richtig gemacht habe, sollten es ca.1.700 Liter sein.
Man hätte das auch gleich selbst merken können (müssen!).... #hicks #hicks

Altersdemenz.

Wie dem auch sei: ein triftiger Grund mehr, Wasser zu sparen.