Dermoidzystenentfernung Kinderwunsch

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von janina1510 11.06.10 - 17:19 Uhr

Hallo ihr liebe :-)

ich bin neu hier:-D ich bin 29 jahre alt und mein schatz ist 33 wir versuchen nun seit 2 jahren ein Baby zubekommen und es lappt nicht :-( Spermiogramm ist in ordnung meine Blutwerte auch

so nun wurde mir am Montag( 07.06.10) eine 5,5 cm große Dermoidzyste am linken eierstock entfernt. Der eierstock wurde wegen dem Kinderwunsch erhalten und meine eileiter wurden auch gleich auf durchgänigkeit geprüft, waren wohl ganz leicht verklebr und wurden gespült:-)
Laut der Ärztin da kann es sein das die zyste an allem schuld war und ich jetzt endlich einen regelmäßigen zyklus habe und gleich im nächste zyklus schwanger werde *hoffnung*

nun meine frage wurde jemanden von euch auch schon mal eine dermoidzyste entfernt und die eileiter durchspüllt wie waren euer erfahrenung ? hattet ihr dannach einen regelmäßigenzyklus? wann das erste mal wieder periode ?

soviele fragen:-)))))

lieben Gruß

Janina aus dem hohen Norden

Beitrag von hoppi-2009 11.06.10 - 17:36 Uhr

Hi #winke

Hm..also so jetzt noch keine Erfahrung gemacht aber ich drücke dir die Daumen#pro#pro#pro#pro#pro#klee#klee#klee#klee#klee

Beitrag von janina1510 11.06.10 - 17:44 Uhr

danke hoppe :o)

im momment hab ich noch ordentlich muskelkater von der Laparoskopie schön ist es nicht aber es geht auch wieder vorbei *unkraut vergeht ja nicht *
drück dir auch die daumen#klee#klee#klee#klee#kle

Beitrag von hoppi-2009 11.06.10 - 17:45 Uhr

#rofl#rofl#rofl#rofl "hoppi"#verliebt#winke

Dankie dir#blume

Beitrag von dany9999 11.06.10 - 18:53 Uhr

Hi Janina,

ich hatte schon zweimal eine Dermoidzyste am linken Eierstock, die zweite kam nach zwei Jahren einfach wieder an derselben Stelle von der ersten, was lt. Arzt wohl sehr selten war.

Mir wurde auch erst angekündigt, dass sie den Eierstock wohl entfernen würden, aber ich hab mit dem Chefarzt, der die zweite OP selber gemacht hat gesprochen und er hat ihn dann wegen des Kinderwunsches dringelassen, er funktioniert auch nach wie vor, hat gleich im nächsten Zyklus wieder ganz normal produziert.

Die Eileiter wurden glaub ich damals nicht gespült, spielt aber auch keine große Rolle, weil wir wegen des SGs meines Freundes eh ne ICSI machen müssen, bin normal im fortgeschrittenen Kiwu und gerade mitten in der Hormonbehandlung.

Soweit ich mich erinnere, war mein Zyklus ganz normal nach der Entfernung, da gab es keine Unregelmäßigkeiten.

Beitrag von emotionalperson 11.06.10 - 22:48 Uhr

Hi,

mir wurden zwei kindskopf große DZystem am linken und rechten Eierstock entfernt. Dies geschah in einer Notoperation, da mein linker Eierstock sich um die eigene Achse gedreht hatte. Nach vier Stunden waren die Tumore weg und der Eierstock wieder in Position gebracht. Die Ärztin hat alles gegeben und konnte viel gutes Gewebe erhalten.

Meine Periode sofort bekommen und danach über die Pille geregelt, da mein Körper sich erst ein halbes Jahr regulieren sollte.

Zwei Jahre war ich DZysten frei, dann traten sie wieder links und rechts auf. Ich stand vor der Wahl OP oder abwarten. Ich habe mich mit meiner Gyn für warten entschieden, denn eine weitere OP hätte mehr Gewebe gekostet, wieder Wartezeit und dann nicht die Gewissheit, dass es die letzte OP sei Nach drei Monaten waren die DZysten abgegangen.

Meine Eierstöcke sind nicht gespült worden, da frei und wieder gesundes Gewebe...

Nun sind wir im 3 ÜZ...also abwarten...

Gruß Emo