Traurig nach FA Besuch :-(

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von beautyholic 11.06.10 - 20:48 Uhr

Hallo Mädels,

ich muss mir hier mal was von der Seele schreiben. Ich war heute beim FA und bin irgendwie total deprimiert.

Ich habe seit dem absetzen der pille im Dezember immer lange Zyklen. Der erste Zyklus war noch 28 Tage, der zweite 37 und die letzten beiden 47 Tage. Agnus Castus wurde mir von einer Heilpraktikerin empfohlen, hab ich jetzt einen Monat genommen (Soll seine Wirkung ja nach 3 Monaten voll entfalten)

Wir haben jetzt den ersten Monat den Clearblue Monitor benutzt. Weil wir voher irgendwie immer den Zeitsprung des Eissprungs verpasst haben. Zusätzlich habe ich diesen Monat noch zusätzlich Ovu Tests benutzt. Der Monitor und die Ovus haben mir am 20/21 Tag den Eisprung angezeigt.

Zum FA bin ich eigentlich nur um mit ihr mal die Situation mit meinen langen Zyklen zu besprechen.

Dazu muss ich sagen ich war das erste Mal bei ihr.

Also ich erzähl ihr alles, und sie sagt ja es könnte halt sein das ich einfach solche lange Zyklen habe das würde es geben.

Aber sie glaubt eher ich hätte keinen Eisprung oder eine Eizellreifstörung und wenn Sie nicht weiterkommt würde Sie mich zur KiWu Klinik überweisen. Und ob ich mir schonmal Gedanken gemacht habe wie weit ich für meinen Kiwu gehen würden. Meine Periode müsste sich nach 10 Jahren Pilleneinnahme und nach einem halben Jahr ohne Pille schon wieder eingependelt haben. Mein Körper müsste sich schon davon erholt haben.

Dazu muss ich sagen das Sie mich noch nicht untersucht hat. Da ich in der Nacht meine Periode bekommen habe.

Mein letzter Besuch bei einer anderen FA-Ärztin im Dezember 09, hat keine Auffälligkeiten gezeigt.(Hab die Ärztin gewechselt weil ich umgezogen bin)

Ich saß da erst mal total platt und total geschockt

Bin dann Heim zu meinem Freund und war total aufgelöst, ich konnte mich gar nicht mehr beruhigen. Ich habe totale Panik weil sich das alles so anhörte als wäre ich gleich ein Kandidat der auf normalem Weg nicht schwanger werden könnte und gleich zur Kiwu Klinik muss.


Dabei war ich die ganze Zeit noch relativ entspannt mit meinem KiWu.

Jetzt will sie am Montag Blut abnehmen und in 14 Tagen soll ich US damit Sie sehen kann wie sich meine Follikel entwickeln.

Ich weiß irgendwie gar nicht was ich jetzt tun soll, die ganze Zeit muss sich nur denken : Ich kann wahrscheinlich nicht normal schwanger werden.



Tut mir leid das ich euch jetzt vollheule, aber ich hoffe ihr versteht mich
LG

Beitrag von hausimausi5 11.06.10 - 20:58 Uhr

Geht mir auch so, siehe Beitrag 2 weiter oben :-[

Beitrag von diana1101 11.06.10 - 21:11 Uhr

Hey,

Kopf hoch.

Ich habe im Januar 2007 meine Pille abgesetzt.. (wir haben im Oktober kirchlich geheiratet).. ich wusste das ich meine Mens nicht bekommen würde. So war es auch, bis einschliesslich April kam sie danach nicht mehr.

Im Juni/Juli hatte ich einen regulären FÄ-Termin. Habe ihr erzählt was Sache ist, darauf hin hat sie Blut abgenommen und mich in die KiWu-Klinik überwiesen.
Dort habe ich dann die Diagnose PCO-Syndrom bekommen.

Die Gynäkologin hat mich zum Internisten geschickt, dieser sollte mir Metformin verschreiben, meinte aber das er das nicht machen würde, sondern ich solle erstmal an Gewicht verlieren.

Gesagt getan, habe dann im Januar 2008 wieder die Pille genommen. Im Juli abgesetzt, 10kg abgenommen und im September war mein SS-Test positiv.
Johanna ist jetzt 12 1/2 Monate alt.

Ich finde es gut, das dich deine FÄ in die KiWu-Klinik schicken möchte, denn meine persönliche Meinung ist die, das ein Frauenarzt eine Frauenarzt ist, aber nicht auf Kinderwunsch spezialisiert ist..
In der KiWu-Klink kann man ganz anderes Test machen, als beim FA..

Und das sich dein Körper Hormonell schon umgestellt haben sollte, kann man so nicht sagen, bei manchen dauert es 3 Monate bei anderen 1 Jahr oder länger.

Nichtsdestotrotz lass dich #liebdrueck

LG Diana

Beitrag von mei_ling 11.06.10 - 21:13 Uhr

Ich würde mal sagen, deine FA ist total unqualifiziert!

Kein Körper ist eine Maschine und funktioniert sofort wieder zu 100%. Das dein Zyklus sich nach nur einem halben Jahr schon völlig reguliert haben müsste, ist völliger Quatsch. Überall kann man lesen, daß manche Frauen bis zu 2 Jahren brauchen, um sich von den Hormonen zu erholen!

Ich selber habe vor 3 Jahren die Pille abgesetzt und mein Zyklus ist trotzdem mal normal und dann spinnt er wieder. Ich bin ja auch keine Maschine.

Ich würde den FA nochmals wechseln. Sie soll einen Hormonstatus machen (kann man nur zwischen dem 3 und 5 ZT) und nicht gleich von Kiwu Klinik reden.

Auch du solltest dich nicht so unter Druck setzen. Bis zu einem Jahr üben ist völlig normal und auch ein Zyklus von über 40 Tagen keine Seltenheit.

Wenn dir dein Monito und deine Ovus einen ES anzeigen, wird es auch so sein. Wie soll deine FÄ ohne dich untersucht zu haben feststellen, daß du keinen ES hast?

Oh wei, ich würde da nie wieder hingehen!

Mei

Beitrag von sottlern 12.06.10 - 13:22 Uhr

Hallo,
ich würde an deiner Stelle nicht gleich an der fachlichen Qualität deiner FÄ zweifeln. Auch wenn es erstmal hart ist sich mit dem Gedanken KiWu-Klinik auseinanderzusetzen, so ist man dort auf dem Weg zur Schwangerschaft besser beraten als in so mancher Frauenarztpraxis. Man geht ja auch nicht zum Rechtanwalt für Arbeitsrecht, wenn man mit dem Finanzamt Probleme hat.
Emotional und von fachlicher Seite kann in einer KiWu-Klinik euch beiden ganz anders zur Seite gestanden werden. Wenn du für dich das Gefühl hast, dass es auf natürlichem Weg nicht klappt, dann bist du mit deinem Partner dort am besten aufgehoben. (und es ist ganz sicherlich heutzutage keine Schande dort hin zu gehen; dir Praxen sind voll).
Wünsche dir viel Glück und lass dir deine Ruhe von diesen einem Gespräch beim FA nicht nehmen. Mach in dieser Ruhe den Kontrollzyklus mit und warte ab was dabei herauskommt. Du kannst dann ja immer noch den FA wechseln, wenn du dich dort nicht mehr wohl fühlst.