hab mal eine Frage wegen Elternzeit

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von iche23445 11.06.10 - 23:54 Uhr

Hallo!
ich hoffe mir kann einer von euch helfen und zwar geht es darum das im August mein Elterngeld ausläuft,ich aber neben meinem 400Euro Job noch gerne das 1 Jahr kostenfreie Erziehungsjahr nutzen möchte..
Wie läuft das es da ab mit der Rentenversicherung,werd ich da automatisch versichert oder muss ich die Krankenversicherung aus eigener Tasche bezahlen?? an wen muss ich mich da wenden?
Hab erst nächstes Jahr die möglichkeit eine vollzeitstelle anzunehmen..
Grüssle#danke

Beitrag von rotten 11.06.10 - 23:56 Uhr

Du musst die Krankenversicherung selbst bezahlen wenn Du nicht verheiratet und somit familienversichert bist. Hausfrauentarif bei fast jeder KK: 130 Euro.

Beitrag von biene81 11.06.10 - 23:58 Uhr

Warum muss sie in Elternzeit die KK selbst zahlen?

Beitrag von biene81 11.06.10 - 23:57 Uhr

Solang Du noch in Elternzeit bist, bist Du automatisch krankenversichert.

LG
Biene

Beitrag von iche23445 12.06.10 - 00:28 Uhr

Auch wenn ich kein elterngeld bzw Landeserziehungsgeld bekomme?ich hab das hier im Netz gefunden, wnn ich das richtig verstanden habe,bin ich weiterhin krankenversichert oder?#kratz


In der gesetzlichen Krankenversicherung wird die Pflichtmitgliedschaft während der Elternzeit aufrecht erhalten, ohne dass aus dem Erziehungsgeld / Elterngeld Beiträge zu leisten sind.
Als Pflichtversicherte beitragsfrei in der gesetzlichen Krankenversicherung weiter versichert sind:
1. Eltern in der Elternzeit bzw.
2. Bezieher von Erziehungsgeld / Elterngeld während des gesamten Zeitraums des Bezugs von Elterngeld, also auch bei "Verdoppelung" des Auszahlungszeitraumes)

Beitrag von biene81 12.06.10 - 09:31 Uhr

Wovon lebst Du denn?
Hast Du vorher gearbeitet und hast einen ruhenden Arbeitvertrag?

LG

Biene

Beitrag von zwiebelchen1977 12.06.10 - 13:12 Uhr

Hallo

Nur, wenn sie eine Ag hat.!!!! Wenn sie keine Ag hat, dann muss sie sie selber zahlen.

Wie das beim 400 Euro lüft, weiss ich nicht

Bianca

Beitrag von biene81 12.06.10 - 13:24 Uhr

Ja, waer ganz hilfreich wenn sie mal ein paar weitere Info's rausruecken wuerde

LG
Biene

Beitrag von iche23445 12.06.10 - 20:17 Uhr

Ja habe gearbeitet aber,mein Arbeitsvertrag vor meiner SS war befristet und wurde nicht verlängert..Hab mir dann einen 400 euro Job gesucht letztes Jahr ,aber da ist eine festanstellung leider nicht möglich..
Momentan leb ich vom Kindergeld,von meinem 400 euro Job und von dem Lohn meines Freundes bzw..bekommt er momentan Krankengeld..
Wäre kein problem die KK selber zu zahlen,hat mich jetzt nur mal interessiert..

Beitrag von korallenrot 12.06.10 - 00:54 Uhr

Als mein EG auslief, musste ich die KK selbst bezahlen.

LG

Beitrag von zwiebelchen1977 12.06.10 - 13:10 Uhr

Hallo

Aber nur, wenn man keinen Arbeitgeber hat. Ich bin das 3 Jahr in Elternzeit und zahle NICHTS

Bianca