Neugeborenes und 2 Jaehriger ...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von babylove05 12.06.10 - 15:07 Uhr

Hallo

So nun ist unsere Maus schon 8 Tage alt ... soweit klappt es ganz gut mit den 2 ... logo gibt es vom grossen auch Eifersucht aber eigtlich haelt es sich in grenzen .... er will auch immer alles mit ihr teilen und wenn ich ihm ein Kuss geb muss ich der kleinen auch immer einen geben .

Naja nun ist es so das das was ich befuerchtet hab eingetroffen ist ....Er will wieder aus der Flasche trinken , sobald die Kleine weint schmeisst er sich auchhin und weint wie ein baby ... ich denk das es halt ziemlich normal ist .. jetz frag ich mich wielange das normalerweise so geht ???

Ich geb ihm jetz immer nen bissel saft mit Wasser ( was er normal in seinen Strohalmbecher hat ) in die Flasche das er halt auch was in der Flasche hat ... sollte ich das nicht tun???

Naja vieleicht kennt das ja jemand wuerde mich interessieren wie ihr das gemacht habt

Lg Martina

Beitrag von gisele 12.06.10 - 15:10 Uhr

hallo martina.
meine grosse tochter war 3 1/2 jahre und diese extreme eifersucht ging ein jahr!!!
ich war manchmal echt fertig#schock
das bringt leider nur die zeit mit sich,beziehe beide mit ein,das machst du ja...
ganz lieben gruss,nadine

Beitrag von mausebaer86 12.06.10 - 15:35 Uhr

Meine Mädels sind auch 2 Jahre auseinander und Khira wollte GsD nicht wieder aus der Flasche trinken oder ähnliches.

Allerdings muss ich sagen, dass mein Mann die ersten 4 Wochen auch zu Hause war (Resturlaub) und sich somit auch viel mit Khira beschäftigt hat. Somit hat sich ihre Eifersucht in Grenzen gehalten...

Naja, die Trotzphase ist allerdings insgesamt schlimmer geworden seit Alea da ist#schwitz

Ich würd das mit der Flasche nicht machen, so gewöhnt er sich wieder an die Flasche.

Bei uns hilft die klare Aussage "Das ist nur was für Babys-du gehst ja bald in den Kindergarten und brauchst das nicht mehr" wenn Khira was will, was Alea "gehört"....


LG Maike mit Khira (*Nov 2007) & Alea (*Dez 2009)

Beitrag von hailie 12.06.10 - 17:11 Uhr

Da ich stille kam das Thema nie auf...
Ich würde vielleicht die Flasche geben (damit keine Eifersucht aufkommt, wenn das bei euch scheinbar ein Thema ist), aber keinesfalls Saft reinfüllen. Saft aus dem Strohhalmbecher ist schon nicht so optimal, warum trinkt er nicht aus einem normalen Becher?
Bei der Flasche werden die Zähne viel mehr mit Saft umspült. Das ist schon mit Wasser nicht gut, den Saft würde ich aber meiden.

LG

Beitrag von babylove05 12.06.10 - 18:07 Uhr

Hallo

er hat minimal saft drin .. und er trink aus dem Strohalm Becher Tagsueber weil wir meist unterwegs sind und wir die mit nehemen koennen ohne das sie auslaufen , und auch daheim schleppt er den becher ueberall mit hin .... Beim Essen gibt es nen offenen Becher nur wuerde das eine riesen sauerrei geben wenn er den ganzen Tag den offenen Trinkbecher rumschleppt ...

Und die Flasche bekommt er ja z.b auch nicht nach dem Zahene putzen .. er trinkt ja auch nicht wircklich drauss halt mal 2 schlucke wenn die kleine ihre Flasche bekommt... also wegen der Zahnpflege mach ich mir keinen Kopf , da er auch voll aufs Zaheneputzen steht und sich brav morgens und abends diese auch gerne Putzen laesst.....

Mir ging es nur darum ob ich ihm das "Baby" sein "verbieten" soll in dem ich ihm z.b keine Flasche zum nuckeln geb wenn sie eine bekommt oder ob ich es lieber machen soll das eben keine Eifersuechteleien aufkommen ...

Stillen waere sicher noch schlimmer gewesen dann haette er sicher versucht an meiner Brust zuhaengen ... aber leider hat das ja schon bei ihm mit dem Stillen nicht geklappt und den stress hab ich mir nicht wieder antun wollen .... ( hatte bei ih nicht mal vormilch einschuss nix ... Leere Brust ...)

Lg Martina

Beitrag von hailie 12.06.10 - 19:02 Uhr

Ich würde ihn lassen. Er ist doch erst zwei... lass ihn die paar Minuten ein Baby sein, wenn er das möchte.

Bei meiner Großen konnte ich auch nicht stillen, bei der Kleinen klappt es super. Gerade weil die Große nicht gestillt wurde, scheint sie daran wenig interessiert zu sein.

LG

Beitrag von babydollbell 12.06.10 - 20:06 Uhr

Hallo Martina!

Also meine beiden sind ja 20 Monate auseinander und ich muss sagen, wir hatten Gottseidank keinerlei Eifersucht.

Constantin wollte am Anfang auch von Collin aus der Flasche trinken. Ich habe Ihn gelassen, er wollte Probieren! Aber soll ich Dir was sagen? Er hatte die Nuckel im Mund und fing an zu würgen.

Er bekam zu dem Zeitpunk am Abend noch eine Flasche Milch. Aber von dem Tag an wollte er diese auch nicht mehr. Seine Antwort: Mama, Baby Pulla.

Seitdem trinkt er immer aus einem normalen Becher.

Ich würde deinem Sohn einfach mal aus der Flasche der kleinen probieren lassen, vielleicht schmeckt es ihm auch garnicht.

LG Nadine

Beitrag von babylove05 12.06.10 - 20:59 Uhr

Hallo

Hat er schon ... er fand es auch net sonderlich lecker und hat es ausgespucked.. aender nix daran ... lol

Lg Martina