Schmerzen im Oberbauch

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sonnenschein1805 12.06.10 - 15:37 Uhr

hi,

ich habe seit Donnerstag, so komische Oberbauchschmerzen. es fühlte sich erst so an, als sei ich überfressen (ich hatte morgens aber noch nichts gegessen). Mir wurde auch übel, und bekam morgens nichts mal meine Magnesium runter.

Diese Oberbauchschmerzen habe ich leider immer noch. Ich habe dadruch auch überhaupt keinen hunger mehr. Diese Schmerzen im Bauch, ich denke mal, der Magen, tut so weh, als hätt ich ein Magengeschwür.

Letzte Nacht, bekam ich aber vermehrt einen harten Bauch und dieser tat auch weh.
Heute verhärtet sich mein bauch nun jede 30min bis 1 Stunde. Es ist sehr unangehm. Verbunden mit leichtes ziehen im Rücken.

Da ich vor 2 Wochen schonmal leichte Wehen hatte, geh ich nun davon aus, das ich das wieder habe. :-(
Ich nehme nun noch mehr Magnesium, und schone mich.

Montag habe ich um 9Uhr ein FA termin zum CTG, und zur untersuchung.
Meint ihr, das es reicht, wenn ich bis Montag warte, oder soll ich doch lieber vorher schon ins KH fahren. ?

Es ist jetzt nicht meine erste SS. Mein Sohn ist bereits 8Jahre alt.
Und damals war ich echt oft im KH, weil ich dachte ich habe wehen... und das CTG sagte gar nichts.... oder aber es waren leichte drauf. Die Hebammen meinten dann immer, das es übungswehen seien. (Die taten aber auch nicht weh).



Hat noch jemand, evtl. diese schmerzen im Oberbauch, als sei es der Magen? Liegt da evtl. auch nur meine Kleine drauf?


Über Antworten, währe ich euch sehr dankbar.

LG Svenja

Beitrag von flora1412 12.06.10 - 16:02 Uhr

Hallo Svenja,

oh ich kenne den Schmerz sehr gut.
Ich habe seit 3 Wochen diese schmerzen im oberbauch und wenn man draufklopft merkt man richtig wie alles gebläht ist. Das sind richtige Schmerzen und ich hatte letzte Woche dann einen Artztermin. Magen ist ok ist nur alles so gequetscht eben, ganz normal sagte man mir. Ich soll nun eben keine schwer Verdaulichen Essen mehr zu mir nehmen und über den ganzen Tag essen, keine große Mahlzeiten mehr.
Und siehe da, es ist wirklich besser, nicht weg aber wicklich besser und man kann es so auch aushalten.
Esse wie gesagt nur noch kleine Mahlzeiten, nur noch Geflügelfleisch viel Obst, Salte keine Wurst hat man mir gesagt. Ich richte mir eine Schüssel mit kleingeschnittenem Obst und Gemüse schon morgens hin und nasche dann den ganzen Tag über davon, so bleibt der große Hunger aus und ich esse keine zu großen Mahlzeiten. Kann ich nur empfehlen......
Ansonsten lege ich mich eben mal zwischendurch hin und entspanne mich so gut wie es eben geht.
Viele Grüße
Flora + SSW 27

Beitrag von aleasmama 12.06.10 - 16:09 Uhr

Die Schmerzen kenne ich nur zu gut. Liegt laut meiner Ärztin daran, dass die Organe neu plaziert werden.


Beobachte es und wenn du dir zu unsicher bist, lieber einmal abklären lassen.

#klee

Julia