Wie lange denn noch??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von angeleye1983 12.06.10 - 16:20 Uhr

Wie lange muss ich denn noch warten?? Bin zwar "erst" 38. Woche, hab also noch bissl vor mir, aber ich kann einfach nimmer. Vorgestern bin ich kurz in KH, weil ich so ein unangenehmes und schmerzhaftes Stechen im Unterbauch hatte... Tja, MuMu noch fest verschlossen und das CTG hat auch keine Wehen aufgezeigt, also wieder heim.

Heute vormittag dann schnell mit Schnucki in die Stadt und n paar Erledigungen gemacht und wieder ein Stechen, so dass ich kaum noch laufen konnte. Meine Symphyse tut mittlerweile auch nur noch weh. In der 26. SSW wurde ne Symphysenlockerung festgestellt und seit ein paar Tagen is das so schlimm, dass ich meine Beine kaum noch heben kann. Das zieht dann komplett in der Leiste und in den Oberschenkeln. Meine Wohnung kann ich allein schon gar nimmer verlassen, weil ich Angst hab, dass ich die Treppen in den 3. Stock nimmer hoch komm. Dank dem tollen Wasser hauptsächlich in den Füßen, passen mir nur noch Schnuckis Schuhe. Und mein Kreislauf is bei dem Wetter sowieso am Boden. Mir is ständig leicht schwindlig und selbst viel trinken hilft nicht weiter.

Ich mag jetzt einfach, dass sie endlich raus will.

Bewegen tut sie sich auch nimmer viel und wenn, dann hab ich das Gefühl, als ob sie vorne durch die Bauchdecke raus will. Ich glaube ja, dass die sich in meinem Speckbauch so wohl fühlt und so einkuschelt, dass die da gar nimmer raus will ;-)

LG
angeleye 38. SSW

Beitrag von caitrionagh 12.06.10 - 16:35 Uhr

Hallo,
mir gehts genau so. Bin jetzt auch in der 38. SSW und am 02.07.10 ausgerechnet. War auch von Mittwoch auf Donnerstag im Krankenhaus wegen starker Unterleibsstiche. Bin dann eine Nacht da geblieben, weil mein Allgemeinzustand nicht so toll war. Das CTG hat leichte Wehen angezeigt und er Muttermund ist fingerdurchlässig, aber nix deutete wirklich auf Geburt hin. Mittlerweile sind die Wehen wieder weg und ich bin frustriert. Beim US wurde festgestellt, dass die Kleine jetzt ca. 3300 g wiegt und sich wohl auch schon tief ins Becken abgesenkt hat. Komme mir vor wie ein aufgequollener Wal und mag auch nicht mehr #schmoll. Drücke uns beiden die Daumen, dass es nicht mehr so lange dauert#klee!
Alles Gute und viel Glück für die Geburt!!!!!!!!!
caitrionagh

Beitrag von angeleye1983 12.06.10 - 16:37 Uhr

Wir haben den selben ET :-D

Meine kleine wog das letzte mal vor einer Woche aber gerade mal 2550 g aber mein Arzt meinte, da brauch ich mir keine Sorgen machen. Das passt schon alles. Ich wär sooo froh, wenn es jetzt dann losgehen würde!!!!

Bin mal gespannt, wer von uns zuerst das Rennen macht #rofl

Beitrag von caitrionagh 12.06.10 - 16:51 Uhr

Meine ist wahrscheinlich auch nur so schwer, weil ich eine Schwangerschaftsdiabetes habe. Ist aber leider erst vor ein paar Tagen festgestellt worden. Deswegen wird auch am 2.7. eingeleitet, wenn sie bis dahin nicht von alleine gekommen ist.
Ja, bin auch mal gespannt!!! Wie gesagt, ich bin sowas von bereit!!!!!!

Beitrag von angeleye1983 12.06.10 - 17:02 Uhr

Meine Kleine wird - so wie es bisher aussieht - am 25.06.2010 per KS geholt. Da die Symphysenlockerung immer noch schlimmer wird, wird ne normale Geburt leider nicht möglich sein, da ich total unbeweglich bin und mich noch net mal alleine von einer Seite auf die andere drehen kann. Sämtliche Geburtspositionen verursachen heftige Schmerzen an der Symphyse und die Hebamme meinte dann, dass ich mal mit meinem Arzt über einen KS sprechen soll. Der war total froh und erleichert, dass ich das von mir aus angesprochen habe *gg*

Beitrag von caitrionagh 12.06.10 - 20:33 Uhr

Na, dann könntest du vor mir das Rennen machen. :-p Aber bei mir steht auch ein Kaiserschnitt im Raum. Hatte bei meinem Sohn schon einen und dann kommt noch hinzu, dass die Kleine in meinem Bauch jetzt recht groß ist. Aber ich tu im Moment echt alles um drum herum zu kommen: Homöopathische Globuli, Heublumenbäder, Akkupunktur, etc. Bin mal gespannt, obs was bringt. Aber du Arme bist ja echt nicht zu beneiden. In dem Fall würd ich glaub ich auch den Kaiserschnitt vorziehen. Egal wie, wir haben nicht mehr lange und raus kommen die Mäuse auf jeden Fall ;-).

Beitrag von caitrionagh 12.06.10 - 20:35 Uhr

P.S. Hab gerade gesehen, wie du deine Kleine nennen willst. Wenns nach mir gegangen wäre, wäre Lilith ein echter Favorit gewesen, aber mein Mann hat leider nicht mitgespielt. Ist ja lustig!:-D