Absetzen von Bluthochdruckmedikament vor der Geburt?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von minkabilly 12.06.10 - 18:17 Uhr

Wer hat Erfahrung?
Hab nun im Beipackzettel gelesen, man sollte die Tabletten 48-72 Std. voher absetzen. #kratz
Aber dann würde mein Blutdruck doch sofort in die Höhe schiessen ; wenn ich sie weglasse ...ohne Medis war er bei 180/110 und ich bin auf Medis eingestellt

Beitrag von angel2110 12.06.10 - 18:30 Uhr

Hallo.
Ich weiß nicht was für Medis du nimmst.
Bin wegen Bluthochdruck vorzeitig ins Krankenhaus.
Da haben sie mir - zusätzlich zu dem was ich schon genommen habe - ncoh was anderes dazu gegeben.
Hab auch alle beide nach Entbindung weiter nehmen müssen.
Kannst ja vorsichtshalber in deiner Entbindungs-Klinik nachfragen.
LG und alles Gute
angel

Beitrag von minkabilly 12.06.10 - 18:41 Uhr

ich nahm Ramipril, aber das durfte ich während einer Schwangerschaft nicht nehmen und wurde auf "Metoprolol" eingestellt; bis zur 13.SSW 50mg und nun 100mg täglich ...

Beitrag von angel2110 12.06.10 - 18:44 Uhr

Hmmm muss sagen dass ich die beide nicht kenne.
Habe selbst erst am Ende der ss Probleme mit dem Blutdruck gehabt.
Wie gesagt... am besten in der Klinik oder deinen FA fragen.
LG

Beitrag von minkabilly 12.06.10 - 18:51 Uhr

das werd ich auf jeden Fall nachfragen ;-);
bei mir wurde der richtige Bluthochdruck nach meiner letzten Geburt 2004 festgestellt; hatte Werte von 180/110, voher war er nur "grenzwertig" in der Schwangerschaft

Beitrag von eifelkind 12.06.10 - 18:36 Uhr

Hallo!

Bekomme bald unser 3. Kind und muss schon ewig lang Betablocker und Methyldopa nehmen. Vor keiner Geburt habe ich diese absetzen müssen und auch dieses Mal soll ich sie weiter nehmen.

Liebe Grüsse
Astrid

Beitrag von minkabilly 12.06.10 - 18:42 Uhr

#danke

Beitrag von mama.ines 12.06.10 - 19:57 Uhr

ich nehme tabletten gegen zu hohem puls(ist auch für blutdruck)
habe deswegen auch mit meinem fa gesprochen!
der meinte wir werden die langsam abstezten.
der blutdruck wird nicht gleich wieder in die höhe schiesen aber nach und nach!
guck mal bei google ich hab irgendwo gelesen das schnittlauch oder pertersilie auch blutdruck senkend sind!

Beitrag von minkabilly 12.06.10 - 20:16 Uhr

wenn ich sie vergesse würde mein Blutdruck sofort wieder hoch gehen, hab ja nicht nur den schwangerschaftsbedingten Bluthochdruck...
mußte sie Anfang der Schwangerschaft schon erhöhen von 1/2 auf 1 ganze Tablette und seitdem ist er gut