Habe ich Mist gebaut?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von maerzschnecke 12.06.10 - 21:09 Uhr

Hallo zusammen,

ich bin heute 7+4. Da mein Mann Schichten arbeitet und derzeit Nachtschicht, war ich -wie fast immer- alleine Einkaufen. Nix besonderes. Ich habe auch Getränke gekauft und musste daher die 6x1,5 Liter Packungen und davon dann 4 in den Einkaufswagen und von dort später wieder ins Auto heben.

Als ich dann zu Hause ankam, habe ich gemerkt, dass mir der Unterleib ziemlich weh tut. Es ist so ein bisschen, als hätte ich mir was gezerrt. Mittags war es schlimmer, jetzt etwas besser. Ich beobachte jetzt seit Stunden mit Argus-Augen. Blutungen habe ich keine. Ansonsten auch alles wie gehabt, normale SS-Übelkeit, Brustspannen usw.. Aber eben ein doch heftiges Ziehen im Unterleib.

Hattet Ihr das auch schon? Kommt das vom Beckenboden oder den Mutterbändern?

Beitrag von sacoma 12.06.10 - 21:11 Uhr

Mach Dir keine Gedanken, dass ist nicht schlimm - die meisten wissen da noch nicht mal, dass sie schwanger sind...
Aber du kannst ja nächstes mal ein bissl vorsichtiger sein.

Jetzt mach dich nicht verrückt. Als ich schwanger war, habe ich noch Leistungssport betrieben und meiner Maus ist nix passiert.

LG

Beitrag von canadia.und.baby. 12.06.10 - 21:12 Uhr

Könnten die Mutterbänder sein! Leg dich hin und ruh dich aus!

Beitrag von jana.040508 12.06.10 - 21:13 Uhr

Hallo.

Das macht normal nichts aus.Wenn du nicht vom Arzt ausdrücklich darauf hingewiesen wirst das du nicht mehr als 5 kilo schleppen darfst.
ich habe in meiner 1.SS noch im 7 Monat im Geschäft Kisten geschleift.Aber aufpassen sollte man schon.Wenn man nicht dringend muß lass es lieber sein.

Ich habe das ziehen auch manchmal,bin jetzt 8+2.
Aber wenn man immer daran denkt es könnte was passieren macht man sich nur verrückt.

LG Anja + #ei 9.SSW

Beitrag von maerzschnecke 12.06.10 - 21:21 Uhr

Es hat ja nicht nur einfach gezogen, das hat heute Mittag schon richtig weh getan. Ich habe mich dann hingelegt und mich geschont. Jetzt zieht es nur noch, wie gezerrt. Heute Mittag waren es schon richtige Schmerzen.

Beitrag von -vivien- 12.06.10 - 21:14 Uhr

kann von den mutterbändern kommen
ich würde ich hinlegen und ausruhen
lg

Beitrag von anibelle 12.06.10 - 21:15 Uhr

Ich hab in der SSW nie schwer gehoben. Am Anfang hatte ich auch immer wieder ziemliche Schmerzen im Unterleib. Ich bin andauernd zum Arzt gerannt, weil ich dachte ich hätte ne Blasenentzündung...ja ich war schwanger, das war dann der Grund.
Ich musste dann immer Magnesium einnehmen, davon isses weggegangen. Bei mir waren es die berühmten Mutterbänder.

Ich würde wirklich (!!!) nicht schwer heben an deiner Stelle. Versuche sowas in Zukunft zu vermeiden! Ich kann dir leider nicht sagen, ob deine Schmerzen nun auch die Mutterbänder sind. Ich hoffe es sind nur die Mütterbänder und nix ernstes. Im Zweifelsfall lieber einmal mehr zum Arzt gehen ;-)

Beitrag von maerzschnecke 12.06.10 - 21:18 Uhr

Naja, das sagt sich so leicht mit dem 'nicht-schwer-heben'. Meinem Mann ist es aufgrund der heftigen Arbeitszeiten eigentlich nicht möglich, Einkäufe zu tätigen. Also mache ich das. Ich beneide jede Frau, die zum Wochenendeinkauf ihren Mann mitnehmen kann. Meiner hat nur einmal im Monat am Wochenende frei und ist dann so kaputt, weil er sich von Nachtschicht auf Tagbetrieb umstellen muss.

Also alles nicht ganz so einfach.

Nächstens werde ich es so machen, dass ich je Einkauf nur 1x Wasser (á 9 kg) kaufe.

Beitrag von bml 12.06.10 - 21:51 Uhr

Guten Abend

da bin ich froh das es nicht nur mir so geht mein Mann schafft in einer 4 Schicht und hat auch nur 1 mal im Monat frei er arbeiten jeden Tag eine andere Schicht. Ich lasse die getränke als im Auto und er holt sie dann hoch oder er holt dann wenn er frei hat die getränke . Das ziehen im unterleib habe ich meistens auch wenn ich mich zu sehr anstrenge ,habe noch eine 2 jährige tochter die als auch noch getragen werden will also mach dir keine sorge bin in der 7 SSW.

Lg bml

Beitrag von maerzschnecke 12.06.10 - 21:57 Uhr

Dank Dir für Deine Antwort. Grade erleichtert es mich auch, dass ich nicht die einzige mit Schichtarbeitendem-Mann bin.

Die Getränke stehen auch noch im Auto. Ich war heute so fertig, dass ich vergessen habe, meinen Mann loszuschicken, die Packs hochzuholen.

Mir war es aber wohl schon zu schwer, die Dinger vom Regal in den Einkaufswagen und später vom Wagen wieder ins Auto zu heben.

O.k.; ich hatte vormittags schon das Treppenhaus und den Keller geputzt, weil ich mit Kehrwoche dran bin und das war richtig anstrengend. Insgesamt war das wohl wirklich zuviel heute. #kratz

Mein Mann arbeitet immer 7 Tage die gleiche Schicht, dann hat er einen Tag frei und muss wieder 7 Tage arbeiten. Am einen freien Tag muss er sich aber schon vom Schlafrhythmus her auf die neue Schicht umstellen. Das schlaucht so, er ist dauermüde und bisher habe ich ihm eben hinsichtlich häuslicher Pflichten den Rücken freigehalten. Das wird wohl soooo nicht mehr gehen.

Beitrag von mami71 12.06.10 - 21:18 Uhr

Hallo,
mach Dich ncht verrückt.
Ich habe noch sehr lange meinen 15 kg schweren Sohn getragen und das mehrmals am Tag.
Wie hier schon erwähnt..zu diesem Zeitpunkt wissen viele noch nicht mal das sie ss sind.

Mach bißchen langsamer.

LG

Beitrag von maerzschnecke 12.06.10 - 21:19 Uhr

Auch wenn es so rüberkommt, als würde ich mir unnötig Gedanken machen. Ich hatte heute Mittag richtig üble Schmerzen. Es hat nicht nur einfach ein bisschen im Bauch geziept.

Ziepen im Bauch macht mich nicht mehr verrückt. Ich habe Fruktose- und Laktoseintoleranz und häufig Beschwerden im Bauch. Die ignoriere ich für gewöhnlich.

Aber es hat vorhin schon heftig weh getan. Das hat mir dann schon Sorgen gemacht. #zitter

Beitrag von vampirlady 12.06.10 - 21:25 Uhr

Hatte gestern auch so Probleme, wir waren sehr lange zu fuss unterwegs, ich msste des öfteren unsere kleine (10kg) tragen und gestern abend hatte ich schmerzen! Ich hab mich dann hingelegt und mich geschont und heute war es wieder vorbei, hab trotzdem einen schontag eingelegt!

LG Melanie mit 3 fest an der hand und #ei inside (7+0)

Beitrag von maerzschnecke 12.06.10 - 21:29 Uhr

Das beruhigt mich dann doch ein bisschen.

Beitrag von vampirlady 12.06.10 - 21:44 Uhr

solange du keine allzu starken krämpfe hast oder blutungen, dann reicht oft etwas ruhe, aber wenn man unsicher ist, dann ist es immer besser einen arzt drauf schauen zu lassen!

LG melanie

Beitrag von ryja 12.06.10 - 22:14 Uhr

Meine Tochter wiegt 15 kg. Auch die muss ich hin und wieder auf den Arm nehmen oder irgendwohin schleppen. Nach einem Tag, an dem ich das verstärkt mache, merke ich schon mal was. Ist aber nicht so schlimm.

Mach dir keine Gedanken.

Beitrag von hellokittyfan-07 13.06.10 - 08:45 Uhr

ich schlepp die getränle jetzt immer noch da ich samstags alein einkaufen geh da mein mann arbeiten muss. bin in der 23.ssw und ich denk man kennt seine grenzen. ich lass die getränke aber im auto liegen also schlepp sie nicht in die wohnung.
lg.nicole

Beitrag von hanna21lars 13.06.10 - 08:52 Uhr

ich bin in der 30ssw und war gestern großeinkauf machen habe auch 4 von diesen 6er pak gekauft/geschleppt und 12 liter milch und habe später gesaugt, und den keller umgeräumt , geputzt usw usw....naja vielleicht übertreib ich es aber ich spüre nicht das es geschadet haben soll.
Mach dich net verrückt man kann schon noch einiges alleine machen ;-)
LG hanna mit baby boy inside 30ssw