Wie oft füttert Ihr Eure Süßen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von schneckchenonline 12.06.10 - 22:32 Uhr

Hallo,
habe eine 3,5 Wochen alte Tochter, die alle 2 Stunden Hunger hat. Leider auch nachts und nun höre ich schon von verschiedenen Seiten, das das zu oft sei und das sie nachts schon 4 Stunden mind. schlafen müsse.

Ich denk mal, da gibts doch keine Regel für, jedes Baby is anders, oder?
Klar wäre es mir auch lieber, wenn sie wenigstens nachts länger schliefe.

Sie trinkt dann immer so zwischen 70 und 90 ml Aptamil Pre. Meine Hebi meinte, sie müsse eigentlich schon 120 ca trinken...........

Wie ist das bei Euch? Ab wann wurden die Abstände größer zwischen den Mahlzeiten?

LG, Tanja

Beitrag von dragonmother 12.06.10 - 22:41 Uhr

Dein Baby trinkt eben weniger, dafür öfter.

Das ist total normal und OK.

Gib einfach weiter nach Bedarf.

LG

Beitrag von perserkater 12.06.10 - 22:46 Uhr

Hallo

Was andere meinen sollte deine Tochter nicht interessieren. Sollen die es doch ihr sagen, vielleicht wird sie dann einsichtig.#schein#rofl

Fütter weiter nach Bedarf, was besseres kannst du deinem Baby nicht antun. Die Abstände werden besser, es kann aber auch noch etwas dauern.

LG

Beitrag von angel2110 12.06.10 - 23:40 Uhr

Hallo.
Solange die Kleine zunimmt mach dir keine Sorgen um die Menge.
Ich find es schlimm wenn Muttis gesagt bekommen dass das Kleine eigentlich soundsoviel ml trinken müsste. Gerade bei stillenden Mamis die das ja gar nicht wissen oder abschätzen können.
Ich hab gestillt, allerdings hat das von Anfang an nicht so hingehauen.
Mit etwa 3 Wochen bekam sie zusätzlich zur Brust 3 x 30 ml.
Zwei Wochen später 3 x 60 ml. Wieviel aus der Brust kam weiß ich ja nicht. Aber ich glaube nicht dass sie auf 120 ml pro Mahlzeit gekommen ist.
LG angel

Beitrag von hailie 13.06.10 - 00:01 Uhr

Das Baby MUSS gar nichts! Lass dich nicht bequatschen und verunsichern... :-)

Meine Tochter ist nun fast 6 Monate jung und wird seit der Geburt alle 2 Stunden gestillt. Teilweise hält sie auch 3 Std durch, aber das sind Ausnahmen. In den ersten Wochen wollte sie nachts Dauerstillen, nach einer Weile hat sich ganz von alleine eine längere Schlafphase entwickelt.

Wenn du die Bedürfnisse deines Kindes vollkommen befriedigst, wird sich alles von ganz alleine einpendeln! #herzlich

Meine Große hatte dagegen seit der Geburt schon einen 4-Std-Rhythmus. So unterschiedlich sind Kinder eben... ;-)

LG

Beitrag von schwarzesetwas 13.06.10 - 00:04 Uhr

Und?

Jedes Kind trinkt anders.
Lass Dir da keinen Bären aufbinden.

Ein Kind kann auch mit 5 Monaten seine Gewohnheiten verändern und dann wieder nachts alle paar Stunden trinken wollen.

Deine Heby hat nur Durchschnittswerte, mit denen sie Dir helfen will.

Realität sieht anders aus.

Lg,
SE

Beitrag von -sunshine-1985- 13.06.10 - 00:06 Uhr

Meiner ist jetzt knapp 7 Wochen alt und trinkt jetzt immer noch zwischen 100 und 130 ml (nur ein paar Mal waren es mal mehr). Und er wird satt. Du kannst doch dein Kind nicht zwingen mehr zu trinken #klatsch
Ich hab ihm versucht mal zwischendurch noch was zu geben. Das Ende vom Lied war, dass er es rausgebrochen hat.
Also mach dir da keine Sorgen, jedes Kind ist anders ;-)

Und wegen den Abständen, meiner kommt wenn er wach ist, auch alle zwei-drei Stunden. Wenn er "guten" Tag hat und tagsüber schläft, sind es mal 4 Stunden. Nachts schläft er meistens erstmal 4-6 Stunden, und dann wieder alle 2 Stunden :-D
Aber die ersten drei-vier Wochen kam er auch nachts alle 1,5 bis zwei Stunden #schwitz

LG

Beitrag von germany 13.06.10 - 07:35 Uhr

Morgen,

ich hab immer nach Bedarf gefüttert. In der ersten Woche kam er jede Stunde, auch nachts! Mit 3 Monaten schlie er zum Teil durch. In manchen Nächten wollte er nachts aber noch eine Flasche.

Ich kenne Mütter die da feste Zeiten haben und die kleinen tun mir echt Leid. Babys haben nun mal öfter hunger und eiige kommen eben ale 2std. und andere nur alle 3-4std. Irgendwann wird sich das alles einspielen.


Mach weiter wie bisher, so ist es am besten.


lG germany mit Lukas *10.07.2004

Beitrag von smile1967 13.06.10 - 07:52 Uhr

Hallo Tanja

Lass Dir nichts einreden - wie Du schon richtig erkannt hast, ist jedes Baby anders.
Meiner ist jetzt 18 Wochen alt und wir füttern Milumil 1. Er war von Anfang an auch einer, der weniger getrunken hat als auf der Packung stand, dafür öfters. Kinderarzt meinte, alles völlig okay, man soll auch bei Flaschennahrung nach Bedarf füttern.
Nun, mit 4½ Monaten, trinkt er mir höchstens 130-150 ml aufs Mal (auf der Packung steht auch gaaaanz was anderes, da sollte er locker über 200 verdrücken, die schafft er aber nicht), dafür tagsüber alle 3 Stunden. Nachts aber ist ab 19.00h (da gibts die letzte Flasche und dann gehts ab ins Bett) bis morgens um ca. 05.30h Ruhe, dann trinkt er etwas mehr, vielleicht so 150-180 ml und schläft dann noch 2-3 Stunden weiter.
Die Zwerge holen sich schon was sie brauchen und irgendwann werden die Abstände von selber grösser - auch nachts! Einfach abwarten und nach Bedarf füttern, das kommt schon ;-)

LG aus der Schweiz
Dani

Beitrag von zili 13.06.10 - 11:17 Uhr

Hallo Tanja,

mein Sohn ist fast 9 Wochen alt und ich dachte auch immer er trinkt zu wenig. Manchmal trinkt er 90 ml, dann 120 ml, nachts manchmal nur 60 ml.
150 ml schafft er selten und wenn dann nicht auf einmal.
Das Wichtigste ist, dass die Kleinen gut zunehmen.
Die Trinkabstände sind unterschiedlich, manche Tage klappen wie im Lehrbuch, manchmal ist ist es ein bissl chaotisch bei uns. Aber alle 3 Stunden sind es im Durchschnitt.
Mach Dich nicht verrückt, es ist alles normal bei Dir. 4 Stunden schläft mein Sohn nachts auch nicht.

Lg...zili mit Yasin *12.04.2010