Angstphase

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von maddi1981 13.06.10 - 12:43 Uhr

Hallo,

mein Sohn ist jetzt 14Monate alt. Seit einigen Tagen wird er mitten in der Nacht wach und weint. Er schläft eigentlich durch und zahnt seit gewisser Zeit, wo er hin und wieder mal wach wird.

Er kuschelt sich dann ganz fest an mich und versucht in meinem Arm einzuschlafen. Doch sobald wie ich ihn wieder in sein Bettchen lege und aus dem Zimmer gehen will, fängt er bitterlich an zu weinen. Ich muss mich nur bewegen und er schaut gleich, ob ich gehe.

In unserem Bett schläft er überhaupt nicht, so muss ich mit dem Kinderzimmmerfussboden vorlieb nehmen und mich vor sein Gitterbettchen legen, wo ich teilweise bis 3Uhr in der früh liege (da ich dann auch mal einschlafe vor lauter Müdigkeit).

Was soll ich nur tun, damit er irgendwie weiss, dass Mama und Papa doch da sind und er keine Angst haben brauch?:-(

Ist das jetzt schon die Angstphase?

Lg Maddi mit Eric-Pascal (11.04.2009)

Beitrag von ela1970 13.06.10 - 12:57 Uhr

Das ist einfach nur ne Phase, die haben wir auch vor kurzem durchgemacht, vergeht aber auch wieder :-D
Wenn's mit dem Zahnen ganz schlimm wird, würd ich einfach ihm mal einen Schmerzsaft geben, hat bei meinem auch ganz gut geholfen und er hat dann endlich mal wieder durchgeschlafen.
lg

Beitrag von maddi1981 13.06.10 - 12:59 Uhr

Ich danke Dir!

Ich habe diese Zahnungshilfe (Gel), aber ob es an den Zähnen liegt oder er nur Angst hat, weiss ich nicht :-(.

Ich wünsche Dir einen schönen Restsonntag!

Beitrag von biggi02 13.06.10 - 14:34 Uhr

Huhu,

ich geb jetzt auch mal meinen Senf dazu:-p,

bei meinem großen war es damals so,daß er mit ca. 15 Monaten auch so eine Phase hatte.
Der ganze Spuk dauerte 3 Wochen.
Ich habe ihn abends ins Bett gebracht und ans rausgehen war dann nicht zu denken.
Ich saß händchenhaltend neber dem Gitterbettchen auf dem Fußboden.
Manchmal ging es ziemlich schnell mit dem einschlafen,aber es kam auch schon mal vor,daß ich 1 Stunde davor saß.
Von heute auf morgen war es dann ganz plätzlich vorbei.

Bei meinem kleinen Mann wurde ich bis jetzt noch verschont.#schwitz

LG, Biggi mit Tobias 25.07.06 und Julian 03.05.09

Beitrag von maddi1981 13.06.10 - 20:12 Uhr

Danke Biggi#liebdrueck

..ja, so geht es mir auch. Ich liege davor und dann ist mein Junior auch ganz ruhig.

Danke für deine Antwort & auch dir einen schönen Restsonntag#blume