Kindersitz - die Auswahl macht es nicht einfacher....

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von la1973 13.06.10 - 13:12 Uhr

Auch wenn Lucy noch im Maxi Cosi fährt, sind wir dabei uns in Sachen Kindersitz zu informieren.
Aber irgendwie verwirrt mich die Auswahl grad ziemlich.
Wir haben einen Renault Kangoo (neues Modell) mit Isofix und dafür suchen wir einen entsprechenden Sitz.
Nimmt man einen von 9 - 18 kg oder gleich von 9 - 36 kg?
Ich lese auch immer, es gäbe eine Liste, welcher Sitz, mit welchem Auto kompatibel ist. Nur habe ich diese Liste bisher nirgends entdeckt.

Also, was habt Ihr für Kindersitze?
Hat vielleicht jemand sogar einen (neuen) Kangoo und dafür einen Kindersitz gekauft?

Danke schon mal von einer etwas ratlosen Jenny

Beitrag von bibuba1977 13.06.10 - 13:17 Uhr

Hi Jenny,

gibt es ueberhaupt viele Sitze, die von 9-36 kg nutzbar sind? Hab mich mit der Klasse garnicht beschaeftigt. Wenn es dort einen gibt, der euch gefaellt und von Stiftung Warentest und/oder ADAC positiv getestet wurde, wuerde ich ihn nehmen. Spart halt Geld.

Wir haben uns fuer den WAVO entschieden. Konnte man anfangs noch rueckwaertsgerichtet nutzen, dann nach vorne.
Rueckwaertsgerichtet sind sie einfach sicherer. Deswegen wuerde ich nach Moeglichkeit auf jeden Fall einen nehmen, der das anbietet.
Unseren Sitz gibt es nur im Online-Vertrieb. Kannst ja mal googeln.
Und beim Haendler gibt es dann auch eine Liste mit den Kfz. Hat aber mehr damit zu tun, dass es da verschiedene Isofix-Stationen gibt.

LG
Barbara

Beitrag von tweetyengel 13.06.10 - 13:42 Uhr

Hallo,

wir haben uns letztens den Maxi Cosi Tobi (9-18Kilo) zugelegt. Der ist im Opel Astra ohne IsoFix angebracht.
Demnächst bekommen wir einen 2 Jahre alten Römer Sitz von meiner Cousine und der wird im Twingo mit Isofix befestigt.
Am besten geht ihr mal in ein Fachgeschäft und laßt euch ein bißchen beraten, das Kind dann probesitzen und nehmt das passende Auto mit. Dann zeigt euch der Verkäufer das Einbauen.
Ach ja, eine Liste über die ADAC-Tests hatte der Verkäufer bei uns übrigens zur Hand.

LG

Beitrag von shorty23 13.06.10 - 13:57 Uhr

Hallo,

also bei der Hersteller Seite (zB Maxi Cosi oder Römer) findest du diese Liste, welche Sitze mit welchem Automodell kompartibel sind. Eine allgemeine Liste habe ich noch nicht gefunden.

Wir haben uns für einen Römer King entschieden, da unsere Tochter darin am besten saß. Die rückwärtsgerichteten fand ich auch interessant, aber wir hatten (bisher) einen 3 Türer und da war mir das zu umständlich. Ich würde sagen, das beste ist, ihr lasst euch mal ausführlich beraten und testet in welchem eurer Kind am besten sitzt und natürlich welcher gut ins Auto passt.

LG

Beitrag von 20carinchen04 13.06.10 - 13:57 Uhr

Huhu

Wir haben uns erst vor Kurzem beraten lassen.

Eigentlich wollten wir einen der Gruppe I-III, allerdings
sind da nur die gut, die einen Fangkörper haben und das
wird im Sommer viel zu warm und die Kinder sitzen sehr
eingeengt. Somit haben wir uns nun für einen Römer
Safefix Plus TT entschieden. Wir wollten auf jeden Fall
einen mit Isofix, haben aber noch den Römer King Plus hier,
der ins Auto der Oma kommt.;-)

Am besten Probesitzen lassen und im Auto testen. Solange dein
Kleines mit dem Kopf noch nicht über die Babyschale ragt, müsst
ihr auch nicht wechseln. Unser Nachbarskind ist 86cm groß und
passt noch in den Maxi Cosi City, der etwas kleiner als der
Cabriofix ist.:-p (Unser Sohn ist 82cm und passt auch noch locker rein!)

Grüße
Carina

Beitrag von elistra 13.06.10 - 16:06 Uhr

also das es im sommer sehr warm wird und das die kinder zu eingeengt sitzen trifft beides auf fangkörpersitze nicht zu.

schwitzen tun die kinder in allen sitzen, vorallem in denen mit synthetic bezug (den haben ja leider die meisten sitze).

eingeengt sind die kinder im sitz mit 5punktgurt genauso, bzw. später sogar mehr. beim fangkörper bleibt der oberkörper frei (wenn das kind groß genug ist). es kann sich also bewegen, im sitz mit 5punktgurt sitzt es wie in einer zwangsjacke, da ist überhaupt keine bewegung des oberkörpers mehr möglich, wenn die gurte richtig sitzen.

Beitrag von la1973 13.06.10 - 15:58 Uhr

Danke für die Infos.
Wir haben jetzt mal den Römer Duo Plus ins Auge gefasst - werden uns aber noch weiter informieren.

Beitrag von elistra 13.06.10 - 16:07 Uhr

ich kopiere dir mal meinen standarttext, da findest du alle infos, am ende einige sitze die man in deutschland kaufen kann. ich würde auf jedenfall einen rückwärts gerichteten kaufen.

in einen vorwärtsgerichteten sitz darf man erst wechseln wenn das kind MINDESTENS 9kg wiegt. vorher erlaubt es die stvo nicht. die schreibt nämlich vor das man sein kind in einem amtlich zugelassenem, dem kind entsprechenden sitz transportiert. und die amtliche zulassung orientiert sich ausschließlich am gewicht.

weitere kriterien die erfüllt sein sollten, bevor man wechselt:


*das kind kann sich selbständig ohne hilfe hinsetzten und über längere zeit stabil sitzen bleiben.
*das kind möglichst 18monate (solange sollten sie laut adac mindestens rückwärts fahren) alt ist. (leider sind die meisten babyschalen dafür zu klein)
*der kopf des kindes hat den schalenrand erreicht. (der hinterkopf muss vollständig aufliegen), die füße dürfen über den rand gucken.

-------

rückwärts fahren ist deshalb so wichtig, weil der kopf des kindes im verhältnis zum körper viel zu groß ist, und die muskeln/die körperliche stabilität noch nicht soweit ausgebildet ist, das das kind, wenn es zu einem unfall kommt, den kopf abfangen kann, fährt das kind vorwärts wird der kopf ungebremst nach vorn fliegen und es kann zu schweren kopf und halsverletzungen, im schlimmsten fall zu einem genickbruch kommen.

deshalb wird vom adac empfohlen die kinder die ersten 18monate also bis 13kg rückwärts fahren zu lassen, weil dann der kopf von der rückenlehne der schale aufgefangen wird und die wucht des aufpralls verteilt sich über die gesamte rückenlehne. deshalb plädiert der adac auch immer wieder an die sitzhersteller die schalen entsprechend größer zu bauen, hat sich ja in den letzten jahren auch schon einiges getan in dem bereich.

-------
vom adac gibt es aktuell auch ein video, leider kann man das nicht direkt verlinken guck mal hier http://www.adac.de/Tests/Kindersicherung/Kindersitze/default.asp?ComponentID=217847&SourcePageID=130822
unter "Wenn’s vorne kracht, ist „rückwärts“ sicherer"

http://www.verkehrswacht-hagen.de/Verkehrswacht/Warum%20Reboard%20Sitze.html

http://www.tryggtrafikk.no/?module=Articles;action=Article.publicShow;ID=926 (eine norwegische seite, aber gute bilder und videos)

hier nochmal ein video wo man gut sehen kann, wie wichtig rückwärts fahren ist: http://youtube.com/watch?v=kRP7ynNI8mI&mode=related&search=

und noch ein interessanter artikel zu dem thema: (10monate altes baby starb weil es vorwärts im kindersitz fuhr, rückwärts hätte es wahrscheinlich überlebt) http://www.faz.net/s/Rub1DABC609A05048D997A5F315BF55A001/Doc~E8A6E010285CB48A4A9FA7A75E91F870A~ATpl~Ecommon~Scontent.html


hier noch ein link zum thema richtig anschnallen, wobei das eher im winter interessant ist: http://www.tcs.ch/main/de/home/auto_moto/tests/kindersitze/kinder_richtig_anschnallen.html

hier kann man gucken wie das aussieht, wenn große kinder rückwärts fahren: http://forum.nybaktmamma.com/bilsikring-f392/nms-eget-bakovervendtgalleri-524428/

................................................

ohne isofix:

www.hts.no das ist der hersteller vom besafe combi x1, bis 18kg rückwärts, 9 bis 18kg aber auch vorwärts möglich. testergebniss für den vorgänger (lies sich nur rückwärts einbauen), gesamtnote 4, unfallsicherheit 2,2. abwertung wegen dem schwierigen einbau. den man aber bewältigen kann. (testergebniss von 2005, 2007 wurde das testverfahren verändert/aktualisiert)

http://vccs.volvocars.se/accessories/cat/de-DE/XC90/safety/child-safety/VCC-392877.htm der britax multitech geht von 9 bis 25kg rückwärts und von 15 bis 25kg vorwärts, kaufen kann man den über volvo.

mit isofix:

http://www.mywavo.com/kindersitz/component/page,shop.browse/category_id,6/option,com_virtuemart/Itemid,54/ zu mywavo.com: der sitz wird nur im direkt vertrieb vom hersteller vertrieben, aber der service ist gut, zurück senden kein problem. bis 18kg rückwärts, aber auch 9 bis 18kg vorwärts. testergebniss: 2 unfallsicherheit 1,9 (testergebniss von 2008)

http://www.recaro.com/index.php?id=5619&region=2&L=0 zu recaro.de: der polaric, 9 bis 18kg nur rückwärts. testergebniss 3, unfallsicherheit 1,8
(testergebniss von 2008)

dann gibt es noch ein britax produkt, den fixway, der wird auf der basis der britax babyschale montiert. geht von 0 bis 18kg nur rückwärts. gibt es in deutschland nur über volvo zu kaufen.

über www.hts.no findet man nun auch den besafe combi x1 mit isofix, bis 18gk rückwärts, 9-18kg aber auch vorwärts möglich.

Beitrag von la1973 13.06.10 - 20:59 Uhr

Danke für die Infos.
Was mich irritiert ist, dass ich mich nicht erinnern kann mal ein Kind in einem Kindersitz rückwärts fahrend gesehen zu haben.
Ist das zu wenig bekannt?

Beitrag von marquise 13.06.10 - 22:09 Uhr

Das ist das Problem. Die führenden deutschen Autositzhersteller weigern sich rückwärtsgerichtete Sitze zu bauen.
Ausländische Firmen haben Probleme hier ihre Sitze zu verkaufen. Wenn sie in die Verkaufsflächen gelangen, sind die Mitarbeiter "bequem". "Sie hatten einen MC oder einen Römer ... dann kaufen sie doch wieder einen."

Wir haben einen großen BAbyhandel, aber die Mitarbeiter weisen immer nur kurz auf einen rückwärtsgerichteten Sitz hin ... und dann geht es weiter mit MC oder Römer-Beratung. :-[

Der Einbau beim "alten" HTS ist nicht einfach, aber es geht gut mit ein wenig Übung. Und der Sitz ist bombenfest (durch Seitengurte und noch ohne Isofix), was Römer und MC ohne Isofix nicht bieten konnte.

Die Lobby der beiden größten Autositzhersteller ist einfach zu groß. Leider :-(