L-thyrox Hexal-50 für den langen Zyklus verantwortlich??

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von anastasia6280 13.06.10 - 18:11 Uhr

Hallo:-)

bei mir wurde in diesem Monat eine leichte SD-Unterfunktion festgestellt, deswegen muss ich seit ca. 3 Wochen die Thyrox 50 nehmen. Heute habe ich mit 6 tägiger Verspätung meine Mens bekommen, somit ist mein Zyklus nun 40 Tage lang..#schmoll

Kann das an diesem Hormon liegen? normalerweist sollten die Zyklen doch um die 28-34 ZT lang sein oder?

nimmt jemand von euch die Hormone auch?

danke #winke

Beitrag von lucky7even 13.06.10 - 18:26 Uhr

hallo erstmal ich bin ganz neu hier - komme aus einem andren forum!

also be mir wurde 2008 eine latente sd uf festgestellt, nur tsh ist erhört ich habe auch angefangen mit 50 eferox bin nun bei 100 und 125 im tgl wechsel.kam mit der uf auch gut über die ss!

mein zyklu sist damit ganz normal.ich habe noch nicht gehört das das medi dafür verantwortlich ist,aber geh doch mal zum fa und lass abklären das es nix andres ist.

wie sind denn deine werte??

GLG:-D

Beitrag von anastasia6280 13.06.10 - 18:32 Uhr

ich weiß leider nicht welche Werte ich habe. Der Atzt hat mir nur mitgeteilt, dass alle Hormonwerte TOP sind, nur die Schilddrüse hat eine leichte Unterfunktion.

Meinst du ich kann da morgen einfach anrufen und nach dem Wert fragen? warum ist denn mein Zyklus ausgerechnet in diesem Monat soo lang? normalerweise ist er nicht länger als 34 Tage.....#kratz

Beitrag von diekleineivi 13.06.10 - 19:31 Uhr

Hallo!

Eine SD-Unterfunktion kann grundsätzlich für Zyklusstörungen verantwortlich sein. Hast Du denn grundsätzlich einen regelmäßigen Zyklus?

Ich nehme schon seit Jahren L-Thyrox 75 mg wie ich schon im oberen Thread geschrieben habe, aber die SD allein ist nicht allein verantwortlich für den langen Weg zum WuKi und jetzt beim Kiwu Teil 2...

Viel Glück
Ivi

Beitrag von anastasia6280 13.06.10 - 19:47 Uhr

nachdem ich im Januar 2010 die Pille abgesetzt habe, waren die Zyklen immer ca.34 Tage lang. In diesem Monat hatte ich eine schwere Blasenentündung und musste eine Woche lang die Antibiotika nehmen...ich hoffe dass die Verschiebung der Mens auch daran liegen könnte...

bin so verzweifelt#schmoll habe Angst dass ich ewig vor dem negativen SS-Test sitzen würde, obwohl mein Freund und ich kerngesund sind (bis auf die SD-unterfunktion bei mir, die laut der Aussage vom Arzt in max Wochen normal funktionsfähig sein wird)#zitter

Beitrag von lucky7even 14.06.10 - 08:10 Uhr

nein nein da brauchst du wirklch keine angst haben ich bin mit einem tsh wert von 6,9 schwanger geworden und dann wurde ich erst eingestellt, es ist also durchaus möglich ss zu werden auch wenn die schildrüse nicht ganz in ordnung ist,wobei du jawohl nur eine ganz leichte form hast!!!

ich drück dir ganz fest die daumen!!!
das klappt!!!;-)

Beitrag von sassi31 14.06.10 - 12:20 Uhr

Hallo,

ich nehme auch L-Thyrox 50 und meine Zyklen haben sich dadurch nicht verändert.

Gruß
Sassi